Leserunde

Leserunde zu "Der Blutkünstler" (Chris Meyer)

Der Blutkünstler -

Der Blutkünstler
von Chris Meyer

Bewerbungsphase: 10.0. - 01.07.

Beginn der Leserunde: 08.07. (Ende: 29.07.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Ullstein Verlags – 20 Freiexemplare von "Der Blutkünstler" (Chris Meyer) zur Verfügung. Eine Leseprobe findet ihr hier

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Dieser Thriller schickt Sie in die schwärzesten Abgründe des Bösen

Tom Bachmann seziert Seelen – von Mördern, Psychopathen, Sadisten. Dabei geht er akribisch vor, um das Böse, das diese Menschen in sich tragen, zu verstehen. Tom Bachmann ist ohne Zweifel der beste Profiler seiner Generation. Doch nun bekommt er es mit einem Killer zu tun, der dem Wort Grausamkeit eine neue Dimension verleiht: dem Blutkünstler.
Der Blutkünstler foltert seine Opfer lange und ausgiebig, ehe er ihre Körper dazu benutzt, um etwas Großes zu erschaffen. Ein Kunstwerk. Ein Vermächtnis. Ein Farbenspiel aus Fleisch und Blut.
Tom Bachmann, der „Seelenleser“ des BKA, setzt alles daran, den Blutkünstler zur Strecke zu bringen. Dabei muss er sich einer verstörenden Wahrheit stellen, einer Wahrheit, die erklärt, warum er der Einzige ist, der den Killer aufhalten kann.

ÜBER DEN AUTOR:

Chris Meyer hat sich von Berufswegen schon oft mit der Frage beschäftigt, warum ein Mensch zum Serienmörder wird. Bis heute gab es keine zufriedenstellende Antwort. Also nähert sich Chris Meyer dem Bösen weiterhin in literarischer Form und erfindet fiktive Killer, die dichter an der Realität sind, als man glaubt. Mit Familie und Hund lebt Chris Meyer in der schönsten Stadt der Welt – Köln.

31.07.2021

Thema: Alle

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
laurina kommentierte am 10. Juni 2021 um 17:27

Ich habe schon von dem Buch gehört und zwar viel positives. Es gruselt mich jetzt schon.....

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Steliyana kommentierte am 10. Juni 2021 um 18:05

O_O IIIIIIIICCCCCCHHHH bitte 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Petzi_Super_Maus kommentierte am 10. Juni 2021 um 19:29

ich auuuuuuuuuuuuch :D :D :D

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
FIRIEL kommentierte am 10. Juni 2021 um 20:11

Ich nicht - zu viel Blut...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Petzi_Super_Maus kommentierte am 11. Juni 2021 um 09:04

Ich hab Thriller in der Art auch schon länger nicht mehr gelesen (ich glaube ich werde alt *kreisch*), aber jetzt hab ich echt mal wieder Lust drauf ;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Harakiri kommentierte am 10. Juni 2021 um 18:20

Um dieses Buch schleiche ich schon lange herum. Und wenn ich jetzt so die ganzen Rezensionen dazu lese, die überaus positiv sind, dann muss ich mich hier einfach bewerben.

Ich lese gerne mal härtere Thriller und bekomme auch keine Albträume davon, bin also geradezu prädestiniert zum Mitlesen :) 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
La Tina kommentierte am 10. Juni 2021 um 18:25

Erinnert mich an die Plastinate in der Körperwelten-Ausstellung von Dr. von Hagen. Fällt schon auf.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Petzi_Super_Maus kommentierte am 11. Juni 2021 um 09:43

Ui stimmt.

Die Ausstellung war schon gruselig.Aber faszinierend.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
stefanb kommentierte am 11. Juni 2021 um 11:35

Im Senckenberg Museum war auch mal die Ausstellung. Das war schon ganz schön faszinierend.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
La Tina kommentierte am 11. Juni 2021 um 13:47

Das ist zwar schon ewig her, wir fanden es auch gruselig und faszinierend zugleich 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
CynthiaM kommentierte am 23. Juni 2021 um 07:30

Ja stimmt. finde ich aber auf jeden Fall herausstechend :D

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
La Tina kommentierte am 10. Juni 2021 um 18:30

Mich faszinieren diese analytischen Jobs wie Profiler bzw. Fallanalytiker, Rechtsmediziner und das ganze drumherum. Deswegen würd ich diesen Thrilker sehr gern lesen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Annegreat kommentierte am 10. Juni 2021 um 18:45

Die Leseprobe hatte ich schon vor einiger Zeit gelesen und mein einziger Gedanke war, dass man hier gute Nerven braucht. Bei einer so spannenden Lektüre würde ich gerne hier mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hobee77 kommentierte am 10. Juni 2021 um 18:56

Von diesem Buch habe ich im Vorfeld schon viel gehört, das verspricht spannende Leseabende bei denen man nicht so leicht einschlafen kann.

Über die Teilnahme bei der Leserunde würde ich mich riesig freuen!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Hobee77 kommentierte am 10. Juni 2021 um 19:22

Das Cover ist sehr passend zum Thema, faszinierend und auch ein bisschen unheimlich, da man ja gleich draugestoßen wird um was es geht. 

Auch farblich gut gewählt mit dem weißen Hintergrund und der schwarzen Schrift

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tara kommentierte am 10. Juni 2021 um 20:20

Die schwärzesten Abgründe des Bösen, da möchte ich hin, das klingt nach Gänsehaut pur. Ich wäre einfach zu gerne bei der Leserunde dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rettungszicke kommentierte am 10. Juni 2021 um 21:38

Ein Thriller ganz nach meinem Geschmack, da muss ich mich einfach bewerben.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
schnaeppchenjaegerin kommentierte am 10. Juni 2021 um 22:15

Das Buch klingt nach einem richtig spannenden, grausamen Thriller, der nichts für Zartbesaitete ist. Gerne würde ich mich in die schwärzesten Abgründe des Bösen schicken lassen. Einen Thriller dieser Art habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Michelly kommentierte am 11. Juni 2021 um 08:05

Wow, das klingt grauenhaft! Ich habe mir bisher nur die Überschriften der Rezensionen durchgelesen und es steht fest, ich will dieses Buch unbedingt lesen! Ich hüpfe ganz schnell in den blutigen Lostopf! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hilde kommentierte am 11. Juni 2021 um 08:39

Auf dieses Buch bin ich sooooo gespannt!!!!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Petzi_Super_Maus kommentierte am 11. Juni 2021 um 09:03

Nachdem ich schon länger keinen blutigen Thriller mehr gelesen habe, und sich die Story wie eine Mischung aus Chris Carter und Cody McFadyen anhört, würde ich total gerne mitlesen und dem Blutkünstler helfen, seine Kunstwerke zu erschaffen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hilde kommentierte am 11. Juni 2021 um 09:24

Auf dieses Buch bin ich sooooo gespannt!!!!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
sunshine-500 kommentierte am 11. Juni 2021 um 09:28

Mir gefällt das Cover auch sehr gut, die Farben passen zu einem Thriller, die roten Verästlungen lassen mich an Adern denken.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
sunshine-500 kommentierte am 11. Juni 2021 um 09:32

Ich würde gerne mitlesen, den die Geschichte hat bestimmt viele spannende, gruslige Momente und ich möchte erfahren ob Bachmann dem Serienkiller auf die Schliche kommt.,

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Petzi_Super_Maus kommentierte am 11. Juni 2021 um 09:43

Passt finde ich gut, ich denke auch an Adern *brrrr*

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Adlerauge kommentierte am 11. Juni 2021 um 11:02

Wow ! Was für ein starker Thriller - da muss man sich einfach nur bewerben ....

Also ab in den Lostopf...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
florinda kommentierte am 11. Juni 2021 um 11:21

Vielleicht hilft kaltes Gruseln gegen die Hitze: Ich würde es gern probieren und bewerbe mich;-)

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
florinda kommentierte am 11. Juni 2021 um 11:31

Passt. Regt die Phantasie an. Daumen hoch!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
stefanb kommentierte am 11. Juni 2021 um 11:33

Für mich hätte die Schrift fetter sein können. Ansonsten wirkt es natürlich und erinnert an Körperwelten.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sabrina0604 kommentierte am 11. Juni 2021 um 11:59

Oh da bewerbe ich mich glatt..
Ich finde es ja interessant das ein Mann sich so damit beschäftigt..
Nun mag auch ich mit ihm dies ergründen und den Killer finden..
Die Identifizierung von Verschieden Schemas ist äiserst interessant..

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buecherwurm1310 kommentierte am 11. Juni 2021 um 12:26

Das Buch ist genau mein Ding. Ich würde gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
stefanb kommentierte am 11. Juni 2021 um 14:29

Hm, das hört sich sehr spannend an. Da wäre ich gerne dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lotta kommentierte am 11. Juni 2021 um 15:37

Das klingt nicht nur blutig, sondern auch sehr spannend! Hier wäre ich sehr gerne dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Elefant kommentierte am 11. Juni 2021 um 17:05

Mit diesem Buch liebäugel ich schon seit längerem, habe es bisher aber tatsächlich noch nicht in die Finger bekommen. Also muss ich jetzt hier die Chance nutzen und auf ein Exemplar hoffen.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Elefant kommentierte am 11. Juni 2021 um 17:06

Das Cover ist absolut typisch fürs Genre und macht damit eindeutig klar, was man erwarten darf. Heraus sticht es damit aber nicht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
marsupij kommentierte am 11. Juni 2021 um 18:41

Hier fand ich die Leseprobe schon super spannend und vielleicht habe ich ja hier Glück bei der Leserunde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Betzi8383 kommentierte am 11. Juni 2021 um 19:16

WOW! Das ist ein Buch genau nach meinem Geschmack... Blutig, grausam, geheimnisvoll...

Zu gerne würde ich bei dieser Leserunde dabei sein... :-)

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Sonja_Sonnenschein kommentierte am 11. Juni 2021 um 22:15

Haptisch und optisch gefällt mir dasCover ausgesprochen gut, hat absoluten Bezug zum Inhalt. Sehr gelungen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SunshineBaby5 kommentierte am 11. Juni 2021 um 22:46

Oh, das ist genau nach meinem Geschmack! Das wäre ich super gerne bei der Leserunde mit dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Chuckipop kommentierte am 12. Juni 2021 um 01:33

Das klingt nach dem perfekten Buch für mich mit ganz viel Nervenkitzel und einem starken Ermittler !!

Ich wüsste nur zu gern, ob es mit Chris Meyer einen Schriftsteller gibt, der Chris Carter thrillermässig das Wasser reichen kann - der Vorname passt ja schon mal...;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Leseskorpion kommentierte am 12. Juni 2021 um 07:05

Lesen wir hier einen Thriller, in dem der leitende Ermittler psychisch genauso gestört ist wie der gejagte Serientäter? Die Charakterisierung Tom Bachmanns deutet darauf hin. Schon das Cover ist ein deutlicher Hinweis, dass wir es hier nicht mit einem normalen Krimi zu tun haben. Es wirkt ganz schön brachial. Der drastisch bildhafte Schreibstil hat mich direkt gefesselt und auch wenn ich weiß, dass ich von dieser Geschichte Alpträume bekommen werde, möchte ich sie doch unbedingt lesen.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
19Siggi58 kommentierte am 12. Juni 2021 um 10:21

Das Cover gefällt mir gut. Sieht nach geschlengelten Adern aus. Das passt gut zum Buch.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kakadu kommentierte am 12. Juni 2021 um 10:49

Sehr interessant. Möchte gerne dabei sein.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gelinde kommentierte am 12. Juni 2021 um 11:34

Den Beruf von  Tom Bachmann, muss man erst mal ausüben können, sich in Verbrecher einzudenken stelle ich mir unheimlich vor.

Und wenn dann die Brutalität keine Grenzen kennt ist es einfach unfassbar.

Auf dieses Buch wurde ich bei vorab schon aufmerksam, hatte aber leider keine Glück. Also nutze ich hier meine 2. Chance und bewerbe mcih

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Gelinde kommentierte am 12. Juni 2021 um 11:36

Also das Cover sieht für mich gar nicht so schlimm aus.

Auf den ersten Blick erinnert es mich an Korllen (und die sind ja wunderschön)

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Else kommentierte am 12. Juni 2021 um 12:03

Erinnert an Blutgefäße und hat etwas künstlerisches, insofern passt es zum Titel und zum Klappentext. Richtig mega finde ich es aber nicht, eher ein geht so.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hennie kommentierte am 12. Juni 2021 um 12:32

Das scheint ein Thriller zu sein, der den Namen verdient. Ich habe die Leseprobe gelesen und fand die Vorgehensweise des Täters sehr, sehr grausam...keinerlei Emotionen, unglaublich hart. Spannung garantiert? Davon würde ich mich gern in der Leserunde überzeugen.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Hennie kommentierte am 12. Juni 2021 um 12:34

Das Cover erregte sofort meine Aufmerksamkeit. Titel und Aufmachung erinnern mich an Chris Carters Thriller.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Morlin kommentierte am 12. Juni 2021 um 14:34

Das Buch erinnert optisch und auch in seinem Inhalt stark an die Bücher von Chris Carter. Ob es wohl genauso blutig und spannend ist? Das muss ich unbedingt herausfinden.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Simply Another Bookaholic kommentierte am 12. Juni 2021 um 15:10

Böse böse, das klingt spannend! 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Susi kommentierte am 12. Juni 2021 um 15:58

sieht cool aus. Die Blutgefäße sehen aus wie die Präüparate in der Pathologie. Nur die Ü-Punkte finde ich an der Stelle doof. Sonst sehr gut gelungen !

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Xana kommentierte am 13. Juni 2021 um 02:01

Ich habe mir die Leseprobe dazu durchgelesen und bin etwas verängstigt über das Gelesene. Das ist schon harter Stoff, aber super geschrieben, daher wäre ich mit zitternden Nerven dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
sunrise kommentierte am 13. Juni 2021 um 10:16

Ich liebe ja solche Thriller, wo "abartige" Killer umgehen und die Ermittler alles aufbieten müssen um diesen zu stellen.

Dieses Buch passt also genau in mein Beuteschema - deshalb nichts wie ab in den Lostopf und ganz fest die Daumen gedrückt...

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
sunrise kommentierte am 13. Juni 2021 um 10:18

Mir gefällt das Cover echt gut - man kann erahnen das es blutig werden wird.
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
c-bird kommentierte am 13. Juni 2021 um 11:17

Auf dieses Buch freue ich mich schon die ganze Zeit. Ein blutiger Thriller passt genau in mein Beuteschema. Nicht nur der Titel, sondern auch die Leseprobe erinnern stark an Chris Carter und der gehört zu meinen absoluten Lieblingsautoren. 
Ich bin total gespannt auf dieses Buch.

 

 

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
XesLady kommentierte am 13. Juni 2021 um 13:46

Bei der Leseprobe rast bereits der Puls!
Ein Cover, dass mit wenigen Details sehr ausdrucksstark wirkt und großes Interesse weckt.
Eine neue Reihe um den Profiler Tom Bachmann, die Spannung verspricht!
Der Herzschlag erhöht sich bereits beim Lesen der ersten Sätze und die Story zieht einen unmittelbar in ihren Bann. Die kurzen Sätze steigern zudem die Spannung, die auch in den folgenden Kapiteln nicht abklingt.
Die Art zu töten und die Morde in verschiedenen Städten in ganz Deutschland sind ein Hinweis auf eine besondere Story, in der die Inszenierungen zudem detailliert beschrieben werden.
Als Kontrast tauchen in dem Buch sympathische ErmittlerInnen auf, die authentisch und zielstrebig wirken.
Allein die ersten Kapitel werfen viele Fragen auf, die hoffentlich im Verlauf des Buches geklärt werden. Hinzu kommt die Tatsache, dass der Puls nicht zur Ruhe kommt. Ich kann den Fortgang kaum erwarten!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
moni13 kommentierte am 14. Juni 2021 um 09:33

so klingt superspannend, genau mein Geschmack, da wäre ich sooooo gerne dabei..

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
witchqueen kommentierte am 14. Juni 2021 um 12:17

Ja, das ist genau nach meinem Geschmack. Da kann ich auch nicht widerstehen und bewerbe mich schnell.
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Celebra kommentierte am 14. Juni 2021 um 13:07

Da stockt einem beim Klappentext schon der Atem. Ich würde mich sehr gerne für dieses Buch bewerben! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
xxMauzixx kommentierte am 14. Juni 2021 um 14:14

Ich probiere mal mein Glück und springe in den Lostopf :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MoniBo89 kommentierte am 14. Juni 2021 um 14:43

Wieder mal coole Leserunden dabei. Ab knapp den Topf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SummseBee kommentierte am 14. Juni 2021 um 15:07

Das klingt sehr spannend. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Salome kommentierte am 15. Juni 2021 um 07:42

Wenn bei einer Bewertung schon steht "Ncihts für schwache Nerven" dann ist das genau das Richtige für mich!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
agathe72 kommentierte am 15. Juni 2021 um 11:09

Ich finde Bücher mit Profilern klasse. Man versucht ja täglich im echten Leben zu verstehen, warum und wie andere Menschen ticken. Da versuche ich immer wieder zu `lernen`. Wobei das in einem Thriller ja schon extrem wird. Aber das bereitet mir Spannung und Nervenkitzel. Ich würde mcih sehr freuen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Ella kommentierte am 15. Juni 2021 um 11:15

Klingt, als käme da seit längerer Zeit mal wieder ein guter Thriller auf uns zu - da würde ich gerne teilhaben!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
memory-star kommentierte am 15. Juni 2021 um 21:47

Lostopf - ich komme!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
passion4books kommentierte am 17. Juni 2021 um 12:38

Ich habe tatsächlich zuerst gedacht es wäre ein Buch von Chris Carter. Es klingt richtig gut und genau nach meinem Geschmack, ich würde es sehr gerne lesen und rezensieren. Ich liebe Bücher mit Profilern :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hulahairbabe kommentierte am 17. Juni 2021 um 17:04

Da ich selber (Hobby)-Künstlerin bin und Thriller mag, springe ich doch direkt mal in den Lostopf :) 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
AnneW kommentierte am 17. Juni 2021 um 17:46

Ich muss gestehen, beim Titel und Cover und beim Autorvornamen hab ich erstmal an Chris Carter gedacht. Aber der Stil und Inhalt klingen ja sehr ähnlich, und da ich die Thriller von Chris Carter liebe, wäre ich sehr gerne bei der Leserunde dabei! Vielleicht ist Chris Meyer ja der Kölner Chris Carter?

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
buecherwurm_01 kommentierte am 18. Juni 2021 um 18:36

Dieses Cover ist farblich auf den Titel abgestimmt. Das Blut kommt einem förmlich entgegen. Typisch gestaltet für einen Thriller.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
WriteReadPassion kommentierte am 20. Juni 2021 um 18:54

Ich lese und höre sehr gerne blutige Thriller, Horror war mein erstes Genre überhaupt. Besonders Psychothrilelr in Kombination wie hier finde ich klasse. Und schäme mich dafür auch nicht. Sonst müssten sich die Autoren solcher Bücher auch schämen. Das Buch ist seit längerem auf meiner WuLi, da nehme ich gerne an der Bewerbung teil.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
WriteReadPassion kommentierte am 20. Juni 2021 um 18:55

Das Cover passt wunderbar und es reicht so auch für mich. Auch das Überdimensionale hier passt sehr gut und wirkt nicht deplatziert. Es kommt sofort die blutig düstere Atmosphäre auf mich rüber.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
darkiis_buechertipps kommentierte am 21. Juni 2021 um 22:52

Uhh, das klingt wirklich gut. Da probiere ich mal mein Glück. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
CynthiaM kommentierte am 22. Juni 2021 um 07:29

Ich habe in den letzten Wochen wahnsinnig viel über dieses Buch gehört und gelesen. Und ich muss sagen, irgendwie hat mich das angefixt und jetzt will ich es auch lesen. Dabei mag ich es gar nciht so gern, wenn Thriller zu heftig und eklig sind- ich bin da irgendwie zartbeseitet, ist der Ekelfaktor zu hoch, dann kann ich das Buch und die Spannung nicht mehr genießen. Deswegen hatte mich das Cover zuerst auch etwas abgeschreckt. Aber die durchweg sehr positiven Meinungen haben mich dann doch sehr neugierig gemacht. So einen richtig packenden Thriller mit einer fesselnden hetzjagd auf den Mörder hatte ich schon länger nicht mehr in der Hand.

Tom bachmann klingt nach einem spannenden Protagonisten. Bin gespannt, was es ist, das ihn so gut macht in seinem Job. Sich in die Seelen und Gedanken von Mördern hineinversetzen lässt einen sicher auch nicht kalt. Und es wird ja schon angeteasert, dass Tom ein Geheimnis verbirgt. Vielleicht steht er in irgendeiner Beziehung zum Täter. Ich bin auf jeden Fall schon sehr gefesselt und würde gerne mitlesen. Vielleicht finden wir ja dann gemeinsam den Killer ;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
ElisabethBulitta kommentierte am 22. Juni 2021 um 19:17

Ein Buch, das auch auf meiner Liste steht und mit dem ich schon lange liebäugle. Es wäre schön, wenn ich es hier im Rahmen einer Leserunde lesen könnte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jas_min_0612 kommentierte am 23. Juni 2021 um 12:59

Ich habe mal wieder richtig Lust, einen spannenden, rasanten Thriller zu lesen!

Und dieses Buch macht mich neugierig, weil ich schon einige gute Bewertungen gelesen habe.

Also würde ich mich sehr freuen, bei dieser Leserunde dabei zu sein. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sabrina26788 kommentierte am 24. Juni 2021 um 17:07

Würde mich freuen, hier dabei zu sein und bewerbe mich hiermit.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LuckyLucy kommentierte am 26. Juni 2021 um 14:34

Wow, das hört sich spannend an, habe jetzt schon Gänsehaut.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lelu kommentierte am 26. Juni 2021 um 20:07

Woah, spannend! Ich liebe Profiling! Ich will dabei sein :D

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kristall kommentierte am 27. Juni 2021 um 07:18

Das Buch scheint sehr spannend zu sein. Würde ich gerne lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hilde kommentierte am 27. Juni 2021 um 13:45

Ooohhh  DAS  ist SO spannend!!!!!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
TORres91 kommentierte am 27. Juni 2021 um 15:38

Ich habe schon viel von diesem Buch gehört. Die Leseprobe hat mich wirklich neugierig gemacht. Das Buch spielt in verschiedenen Zeitebenen (1987/Gegenwart). Der Schreibstil ist einfach und schlicht gehalten. Zudem sind meist kurze Kapitel eingebaut. Das Cover erinnert sehr an die Bücher von Chris Carter. Aber der Inhalt der Leseprobe hat mich überzeugt, dass es sich hier, um einen innovativen Thriller handelt, den ich gerne weiterlesen würde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hobble kommentierte am 27. Juni 2021 um 21:54

da würde ich gern rezensieren

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
YH110BY kommentierte am 28. Juni 2021 um 07:55

Die Inhaltsangabe hat mich richtig neugierig auf das Buch gemacht und es hört sich nach einem richtig spannenden und fesselnden Thriller an. Ich habe noch nichts von Chris Meyer gelesen und würde sehr gerne das Buch lesen und an der Leserunde teilnehmen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
seitenleben kommentierte am 28. Juni 2021 um 09:07

Ich habe schon eine Leseprobe dieses Buches gelesen und war ganz gefesselt. Gerne würde ich das ganze Buch in einer gemeinsamen Leserunde entdecken :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
westeraccum kommentierte am 28. Juni 2021 um 14:35

Profiler-Krimis mag ich gern, ihre Arbeit sieht manchmal aus wie Magie, ist es aber nicht. Undd as würde ich gern lesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
wacaha kommentierte am 28. Juni 2021 um 19:58

Ich liebe Bücher über Profiler und finde es faszinierend, wie Tom Bachmann hier beschrieben wird. Das Buch verspricht einen Blick in die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele, jede Menge Grauen, Grusel und dementsprechend Hochspannung. Gerne möchte ich in der Leserunde dabei sein.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
busdriver kommentierte am 28. Juni 2021 um 21:30

Das steht auf meiner Wunschliste ganz oben!!!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lorixx kommentierte am 28. Juni 2021 um 22:02

DAS möchte ich unbedingt lesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
piatra kommentierte am 29. Juni 2021 um 11:18

Nachdem ich Thriller liebe und der Klappentext so vielversprechend klingt, und dazu noch die Rezensionen so begeistert sind von dem Buch, möchte ich mich bewerben. Würde sehr gerne mitlesen und mitdiskutieren!!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Arh kommentierte am 29. Juni 2021 um 17:40

Ich nutze meine Chance auf dieses Gänsehaut-Buch und hüpfe schnell noch in den Lospott!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Stardust kommentierte am 29. Juni 2021 um 21:29

Um dieses Buch schleiche ich schon eine ganze Weile rum, das Cover erinnert da an einen gewissen anderen Autor. Ich würde sehr gerne hier mitlesen und diskutieren.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nikoo kommentierte am 29. Juni 2021 um 22:06

Hier kommt mein Los angeflattert für dieses spannende Buch!!!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rotecora kommentierte am 29. Juni 2021 um 22:19

Ist da noch etwas Platz in der Lostrommel? Dann schnell noch rein.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Rose75 kommentierte am 30. Juni 2021 um 10:38

Dieses Buch ist mir schon ein paar Mal aufgefallen und ich glaube, dass das ganz nach meinem Geschmack sein könnte. 

Ich hoffe, dass mir die Glücksfee wohlgesonnen ist und hüpfe in den Lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
AdorableBooks kommentierte am 30. Juni 2021 um 11:15

Ich hatte auf Vorablesen schon mein Glück versucht aber nicht gewonnen also versuche ich es hier noch mal. Für spannende Thriller bin ich immer zu haben und das Cover hat mich sowas von angesprochen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Goldwoman kommentierte am 30. Juni 2021 um 11:18

Dieses Buch würde ich nur zu gern lesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
agathe72 kommentierte am 30. Juni 2021 um 11:18

Ich muss jedes Buch lesen, welches von Profilern handelt. Ich möchte allgemein endlich den Menschen verstehen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sancro82 kommentierte am 30. Juni 2021 um 14:15

Ich mag solche Thriller sehr und will die Hintergründe dieser Morde gerne mitverfolgen. Klingt nach einer interessanten Geschichte und auch Ermittler.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
esmeralda19 kommentierte am 30. Juni 2021 um 15:25

Von diesem spannenden Thriller habe ich schon einiges gehört. Sehr gerne wäre ich bei dieser Leserunde dabei und springe in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jenny1401 kommentierte am 30. Juni 2021 um 16:54

Das hört sich sehr spannend an. Da würde ich sehr gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Mine_B kommentierte am 30. Juni 2021 um 19:06

Der Klappentext klingt gut, da hüpfe ich mit in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
AurelyAzur kommentierte am 30. Juni 2021 um 23:25

Wow, das scheint ein autemberaubend fesselnder Krimis zu sein und das Buch würde ich wahnsinnig gerne lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
siko71 kommentierte am 01. Juli 2021 um 07:23

Wow, da muss ich einfach mit dabei sein. Das klingt spannend und gruselig. Was für kühle Sommerabende.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
siko71 kommentierte am 01. Juli 2021 um 07:24

Blutkunst,.. wie der Titel schon sagt. Gefällt mir.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
smberge kommentierte am 01. Juli 2021 um 07:38

Ein neues Buch von Chris Meyer, da muss ich mich einfach bewerben. Es ist doch immer sehr spannend, in die seelischen Abgründe von Menschen zu schauen. Sehr gerne wäre ich hier dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kikiwee17 kommentierte am 01. Juli 2021 um 08:53

Die Inhaltsangabe klingt nach einem Thriller, der meinem Geschmack entspricht! Und es scheint für Tom Bachmannn ein persönlicher Fall zu werden, wenn er der einzige ist, der den Blutkünstler stoppen könnte. Ich habe schon viel Gutes zu dem Buch gelesen und würde mir gerne selbst ein Bild davon mach - also ab in den Lostopf!

Thema: Hibbel-Runde
Sabrina0604 kommentierte am 01. Juli 2021 um 13:27

Heute ist es soweit... Hibbel .. 

Thema: Hibbel-Runde
Petzi_Super_Maus kommentierte am 01. Juli 2021 um 14:39

Du musst dich leider noch einen Tag gedulden - man kann sich bis inklusive heute bewerben ;)

Thema: Hibbel-Runde
Lesemama kommentierte am 02. Juli 2021 um 08:00

Sei doch nicht so streng (;
Man kann doch auch schon Donnerstag gespannt sein ...

Thema: Hibbel-Runde
Petzi_Super_Maus kommentierte am 02. Juli 2021 um 09:57

Klar kann man auch am Donnerstag schon gespannt sein ;)

Es ging mir um die Aussage "Heute ist es soweit", was ja nicht ganz stimmt ;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
dreamlady66 kommentierte am 01. Juli 2021 um 16:39

Uih, dieser Titel steht schön länger auf meiner WunschListe.
Daher freue ich mich hier auf eine gemeinsame LeseRunde!
Ich mag es abgrundtief und böse - das Cover ist ein wahrer Hingucker.
Sehr gerne wäre ich hier mit dabei, um zusammen mit Tom B. auf Mördersuche zu gehen...

Thema: Hibbel-Runde
Xana kommentierte am 01. Juli 2021 um 17:24

Ich hibbel auch schonmal los, Vorfreude ist doch auch schon toll. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
mannomania kommentierte am 01. Juli 2021 um 19:50

Uih, was für ein BuchSchmankerl, da aktuell in jedem Newsletter zu finden - ich bin und bleibe jetzt total angefixt und mag ProfilerStories, die mir kräftig einheizen :)
Hoffe, die LosFee ist noch nicht im Urlaub...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
whiterose1 kommentierte am 01. Juli 2021 um 20:00

Hallo - als absoluter Thrillerfan (mich kann Nichts erschüttern) natürlich ein must-have für mich, ganz klar. Zudem lerne ich gerne für mich neue Autoren (mit Potential) kennen. Die aktuellen sehr guten Rezensionen beweisen es.
Zudem hoffe ich mal wieder auf Losglück = jetzt gilt's...

Thema: Hibbel-Runde
Tara kommentierte am 01. Juli 2021 um 20:18

Ich komme auch mal zum Hibbeln dazu.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gartenliebhaber kommentierte am 01. Juli 2021 um 20:59

Megaspannender Thriller! Ich hoffe sehr auf meine Glücksfee!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
PeWie kommentierte am 02. Juli 2021 um 00:06

Diese feinen Verästelungen anscheinend aus Blut gezeichnet sehr "künstlerisch"

Thema: Hibbel-Runde
hulahairbabe kommentierte am 02. Juli 2021 um 07:12

Ich hibbel dann mal mit :)

Thema: Hibbel-Runde
sunshine-500 kommentierte am 02. Juli 2021 um 07:37

Ich habe mir gerade eine tasse Tee gekocht und hibbel mit :-)

Thema: Hibbel-Runde
buecherwurm1310 kommentierte am 02. Juli 2021 um 07:44

Ich muss heute sowieso auf eine Lieferung warten, da ist viel Zeit zum Hibbeln.

Thema: Hibbel-Runde
XesLady plauderte am 02. Juli 2021 um 08:40

Jetzt hibbel ich aber auch ordentlich mit!
Diese Buch steht schon lange auf meiner Wunschliste <3

Thema: Hibbel-Runde
stefanb kommentierte am 02. Juli 2021 um 08:44

heute wird es spannend. Da hibbel ich mit *hibbelhibbel*

Thema: Hibbel-Runde
Chuckipop kommentierte am 02. Juli 2021 um 08:53

Guten Morgen in die Runde,

ich habe soeben mit Tee und Schokokeksen auf dem Hibbelsofa Platz genommen. Es ist genug für Euch alle da!

Ich drücke uns ganz fest die Daumen :o))

Thema: Hibbel-Runde
Gelinde kommentierte am 02. Juli 2021 um 09:04

Deise Woche sind ja wieder tolle Bücher in der Verlosung, ich konnte mich bei dreien nicht entscheiden und hibble nun an drei Stellen ☻

Thema: Wer hat gewonnen?
Aline Kappich kommentierte am 02. Juli 2021 um 09:07

Hallo zusammen,

die Gewinner*innen stehen fest! Über ein Freiexemplar & die Teilnahme an der Leserunde dürfen sich freuen:

Betzi8383

c-bird

Elefant

ElisabethBulitta

esmeralda19

florinda

Gelinde

Harakiri

jas_min_0612

jenny1401

Kikiwee17

laurina

Michelly

Morlin

passion4books

Rose75

Steliyana

TORres91

westeraccum

witchqueen

An alle neuen Mitglieder: Schaut doch mal nach, ob ihr eure Adresse und euren vollständigen Namen (oftmals fehlt zB. der Nachname) im Profil hinterlegt habt. Andernfalls könnt ihr bei der Verlosung nicht berücksichtigt werden.

Viel Spaß beim gemeinsamen Lesen & Diskutieren! 

Aline

Thema: Wer hat gewonnen?
westeraccum kommentierte am 02. Juli 2021 um 09:34

Wow! So früh hatte ich noch gar nicht mit der Auslosung gerechnet. Ich freue mich!

Thema: Wer hat gewonnen?
Steliyana kommentierte am 02. Juli 2021 um 10:42

Das ist ja eine wunderbare Überraschung! Vielen lieben Dank, liebe Losfee! Ich freue mich sehr auf die spannende Leserunde :))) 

Thema: Wer hat gewonnen?
Harakiri kommentierte am 02. Juli 2021 um 11:36

Vielen lieben Dank für die Auslosung. Ich freue mcih schon sehr auf das Buch

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 02. Juli 2021 um 14:16

Glückwunsch und besonders an viele mir bekannten "Gesichter" Gelinde, Florinda, Stelliyana, Michelly und westercum
Wird bestimmt eine gute Runde

Thema: Wer hat gewonnen?
Gelinde kommentierte am 02. Juli 2021 um 15:55

Danke, bin auch ganz happy

Thema: Wer hat gewonnen?
buecherwurm1310 kommentierte am 02. Juli 2021 um 09:19

Schade, ich hat mal wieder kein Glück. Aber den Gewinnern wünsche ich viel Spaß mit dem Buch.

Thema: Hibbel-Runde
Petzi_Super_Maus kommentierte am 02. Juli 2021 um 09:56

Jetzt wollte ich gerade hibbeln, dabei hat Aline schon ausgelost ?!?

Mich nur leider nicht *schnief* ;)

Thema: Wer hat gewonnen?
Petzi_Super_Maus kommentierte am 02. Juli 2021 um 09:58

Schade, hätte gerne mitgelesen ;)

Herzlichen Glückwunsch und eine spannende Leserunde an die Gewinner, bes. Gelinde, florinda und Steliyana! :D

Thema: Wer hat gewonnen?
Steliyana kommentierte am 02. Juli 2021 um 10:43

Ah, Petzi, wieder keine gemeinsame Leserunde

Thema: Wer hat gewonnen?
Petzi_Super_Maus kommentierte am 02. Juli 2021 um 11:15

Irgendwann bestimmt!! :D

Thema: Wer hat gewonnen?
Gelinde kommentierte am 02. Juli 2021 um 15:54

vielen Dank, ich freu mich auch sehr, und sind ja auch einige bekannte Namen dabei ♥

Thema: Wer hat gewonnen?
PeWie kommentierte am 02. Juli 2021 um 11:19

Ich gratuliere Euch viel Spaß beim diskutieren

Thema: Wer hat gewonnen?
Morlin kommentierte am 02. Juli 2021 um 11:35

Heute war die Auslosung ja total früh. Bin noch bei der Arbeit (Homeoffice) und hopse jetzt durch meine Wohnung, weil ich mich so freue!

Thema: Wer hat gewonnen?
Kikiwee17 kommentierte am 02. Juli 2021 um 11:58

Oh, vielen Dank, dass ich mitlesen darf! Freue mich riesig über diese tolle Nachricht vor dem Wochenende. Herzlichen Glückwunsch auch an alle anderen Gewinner!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 02. Juli 2021 um 14:10

Die rote Verästelungen sehen sehr gut aus. Ja, man kann gute Vergleiche zwischen Baumverästlungen und Adern machen

Thema: Wer hat gewonnen?
La Tina kommentierte am 02. Juli 2021 um 14:48

Gratuliere und allen viel Spaß

Thema: Wer hat gewonnen?
Rose75 kommentierte am 02. Juli 2021 um 15:16

Meinen herzlichsten Dank an die Losfee.  Ich freue mich sehr und bin schon gespannt 

Herzlichen Glückwunsch auch an die Mitgewinner/innen

Thema: Wer hat gewonnen?
pemberley1 kommentierte am 02. Juli 2021 um 15:17

Hallo ihr Lieben. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner, und euch viel Spaß in der Leserunde :)

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
pemberley1 kommentierte am 02. Juli 2021 um 15:20

Mir gefällt das Cover einfach, weil es ungemein gut zum Thema passt. Kunst und Mensch. Das Thema Kunst verfolgt mich die letzte Zeit, oder besser gesagt eigentlich schon immer. nunja. Man kann es als Kunstwerk sehen, oder einfach so, dass der menschliche Körper ja schon irgendwie auch Kunst IST.

Thema: Wer hat gewonnen?
Gelinde kommentierte am 02. Juli 2021 um 15:53

Oh wie wunderbar ist das denn, ich darf hier dabei sein.

Die anderen Bücher sind ja auch klasse, aber wenn ich mir eins hätte aussuchen sollen, dann das hier.

Vielen lieben Dank.

 

Ich freu mich sehr auf die LR

Thema: Wer hat gewonnen?
TORres91 kommentierte am 02. Juli 2021 um 17:21

Klasse! Ich freue mich sehr auf die Leserunde!

Thema: Wer hat gewonnen?
ElisabethBulitta kommentierte am 02. Juli 2021 um 18:53

Cool, cool, cool. Auch ich darf dabei sein. Ich freue mich, denn ich dachte schon, ich hätte gar kein Glück mehr. Uns allen wünsche ich viel Freude an der Leserunde und allen, die leer ausgegangen sind: Viel Glück beim nächsten Mal!

Thema: Hibbel-Runde
sunrise kommentierte am 02. Juli 2021 um 21:08

Hibbel, hibbel, hibbel...

Thema: Wer hat gewonnen?
sunrise kommentierte am 02. Juli 2021 um 21:16

Glückwunsch allen Gewinnern

Thema: Wer hat gewonnen?
Betzi8383 kommentierte am 02. Juli 2021 um 21:48

Yeah!!! Ich bin auch dabei und freue mich total! Hoffentlich kommt das Buch noch bis Dienstag bei mir an, dann hätte ich schon mal eine spannende Urlaubslektüre im Gepäck!

Thema: Wer hat gewonnen?
siko71 kommentierte am 02. Juli 2021 um 22:17

Glückwunsch an alle und ein schönes Wochenende

Thema: Wer hat gewonnen?
jas_min_0612 kommentierte am 02. Juli 2021 um 22:36

Wohoo! Vielen lieben Dank. Ich freu mich sehr und bin schon gespannt auf das Buch und die Runde.
Herzlichen Glückwunsch an die Mitgewinner!

Thema: Wer hat gewonnen?
Hennie kommentierte am 02. Juli 2021 um 23:24

Herzliche Glückwünsche an alle, die gewonnen haben!

Thema: Wer hat gewonnen?
florinda kommentierte am 04. Juli 2021 um 10:30

Gratulation den glücklichen Mitgewinner/innen!;-)

Thema: Wer hat gewonnen?
c-bird kommentierte am 04. Juli 2021 um 12:41

Eben erst mitbekommen, dass ich auch gewonnen habe. Freut mich total. Ebenso wie auf die Runde mit euch!

Thema: Wer hat gewonnen?
witchqueen kommentierte am 05. Juli 2021 um 18:48

Oh, ich habe es grade erst gesehen. Ich darf auch mitlesen. Ich freue mir grade ein Loch ins Knie. Vielen Dank.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
witchqueen kommentierte am 05. Juli 2021 um 18:51

Das passt zum Titel "Der Blutkünstler". Kunst mit bzw. aus Blut. Da passen die Adern wie Faust auf's Auge. Mir gefällt es sehr gut.

Thema: Wer hat gewonnen?
Morlin kommentierte am 07. Juli 2021 um 11:46

Gerade eben hat mich "Der Blutkünstler" erreicht. Mit einem tollen roten Buchschnitt! Freue mich schon auf die Leserunde.

Thema: Wer hat gewonnen?
jas_min_0612 kommentierte am 07. Juli 2021 um 17:37

Mein Buch ist auch heute angekommen! :)

Thema: Wer hat gewonnen?
Gelinde kommentierte am 08. Juli 2021 um 08:56

ja den roten Buchsschnitt  finde ich hier auch klasse

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
westeraccum kommentierte am 07. Juli 2021 um 14:21

Das Buch kam gerade an und für mich ähneln die Adern Korallen, ich finde das Cover faszinierend. Ich bin sehr gespannt auf den Inhalt!

Thema: Wer hat gewonnen?
ElisabethBulitta kommentierte am 07. Juli 2021 um 16:34

Auch mein Exemplar ist heute eingetroffen, wofür ich mich bei allen Beteiligten herzlich bedanke.

Und auch mir gefällt der rote Buchschnitt sehr gut. Ich freue mich schon aufs Lesen und die Leserunde.

Thema: Wer hat gewonnen?
TORres91 kommentierte am 07. Juli 2021 um 20:02

Hallo an alle!
Leider ist bei mir das Buch noch nicht angekommen...dabei soll es ja morgen losgehen. Auf welchem Wege hat euch das Buch erreicht? (Post, DHL o.Ä.?)
Schönen Abend noch!

Thema: Wer hat gewonnen?
ElisabethBulitta kommentierte am 07. Juli 2021 um 20:11

Ganz normal mit der Post. Aber dann wird's morgen bestimmt so weit sein.

Thema: Wer hat gewonnen?
Gelinde kommentierte am 08. Juli 2021 um 08:57

Bei mir kam es mit unserem Reginalen Postverteiler, der mir auch die Tageszeitung bringt

Thema: Wer hat gewonnen?
Harakiri kommentierte am 08. Juli 2021 um 16:12

derselbe wie meiner :)

Meins kam heute auch an und ich starte gleich mit der Lektüre

 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
ElisabethBulitta kommentierte am 08. Juli 2021 um 05:58

Ganz davon abgesehen, dass das Cover dank der Adern sehr gut zum Inhalt des Buches passt, finde ich es eher einfach nur passend und handwerklich gut gemacht. Nichts Hervorragendes, aber es gibt auch keinen Grund zur negativen Kritik.

Sehr schön finde ich allerdings, wenn man es in der Hand hält, die haptische Komponente: Man sieht sie Adern nicht nur, man fühlt sie auch.

Und dann natürlich der Buchschnitt, der toll ist.

Thema: Wer hat gewonnen?
Gelinde kommentierte am 08. Juli 2021 um 08:55

Mein Buch war heute morgen auich vor der Tür

Der rote Seitenschnitt(oder wie sagt man da? Buchschnitt) - passt ja hier schn krass

Ich werde vermutlich erst Ende nächster Woche mit dem Lesen beginnen können - Sorry - ist gerade alles etwas viel

Freu mich aber trozdem voll auf das Buch

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Michelly kommentierte am 08. Juli 2021 um 10:09

Hallo zusammen! Mein Buch ist gestern angekommen und ich werde bald damit beginnen. Durch eine verschobene Leserunde von Mai bin ich jetzt in zwei Leserunden gleichzeitig und zwischendurch in Urlaub, es kann also ein wenig dauern, bis ich dabei bin. 

Ich freue mich sehr auf dieses Buch, ich hab nur Gutes gehört bisher. Liebe Grüße, Michèle

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Rose75 kommentierte am 08. Juli 2021 um 16:21

Zeit und Wetter haben heut gepasst und ich habe heut Vormittag den ersten Abschnitt gelesen.  Der eigentliche Plan, nur kurz mal reinlesen, maximal bis zur 52. Seite, war schnell dahin.   Die kurzen Kapitel und der Stil sind ganz nach meinem Geschmack. 

Momentan habe ich das Gefühl, einen Mix aus der Serie Dexter und der Buchreihe mit dem Serienkiller Ackermann ( Ethan Cross)  in den Händen zu haben.  Ich finde das grundsätzlich nicht schlecht, aber es sollte sich noch ein eigenes Profil von Tom entwickeln.  Den Spitznamen "Seelenleser" finde ich gut und dem sollte er auch gerecht werden. 

Bzgl. der Pedo-Selbstjustiz  vermute ich mal, dass es Tom Bachmann ist. Allerdings wäre das schon fast zu einfach. 

Ich bin gespannt, ob wir Aaron auch noch begegnen werden.  

 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
ElisabethBulitta kommentierte am 08. Juli 2021 um 17:08

Die Pädo-Szenen finde ich schlimmer als die Morde an den Frauen bisher. Hängt aber, denke ich, mit der Thematik zusammen. Ich selbst kann mir nicht vorstellen, dass wirklich Tom derjenige ist, der hier "Selbstjustiz" (ich würde eher den Ausdruck "Lnychjustiz" verwenden, aber ich bin keine Juristin) verübt. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Rose75 kommentierte am 08. Juli 2021 um 17:45

Die Pädo-Szenen finde ich schlimmer als die Morde an den Frauen bisher.

Das empfinde ich auch so

..der hier "Selbstjustiz" (ich würde eher den Ausdruck "Lnychjustiz" verwenden, aber ich bin keine Juristin)

Lynchjustiz, passt auch sehr gut.   

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Gelinde kommentierte am 12. Juli 2021 um 15:07

Bzgl. der Pedo-Selbstjustiz  vermute ich mal, dass es Tom Bachmann ist. Allerdings wäre das schon fast zu einfach. 

 

Tom war auch mein erster Gedanke, aber dann habe ich ihn wieder verworfen, ich denke neben seiner Tätigkeit hat Tomm nicht noch die Zeit die Pädoszene zu beobachten und auszuspionieren

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Kikiwee17 kommentierte am 12. Juli 2021 um 18:48

Mit der Parallele zu Ethan Cross hast du recht. Ich habe die Reihe zwar nicht weiter verfolgt, deshalb wäre es mir jetzt vermutlich nicht direkt aufgefallen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Kikiwee17 kommentierte am 12. Juli 2021 um 18:50

Ich könnte mir fast vorstellen, dass es eine Frau ist, die die pädophilen Männer tötet. Ist nur fraglich, ob sie das mit dem Transport hinkriegt.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
c-bird kommentierte am 13. Juli 2021 um 19:47

Ok, die Serie von Ethan Cross ist mir zwar bekannt, gelesen habe ich sie jedoch nicht. Ich musste bei Tom Bachmann eher an Sebastian Bergman denken von dem schwedischen Autoren-Duo Hjorth & Rosenfeldt. Da wacht der Protagonist auch neben einer Schönheit auf, an deren Namen er sich nicht erinnern kann. Bin mal gespannt, ob sich die Charaktere später noch ähneln.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Steliyana kommentierte am 18. Juli 2021 um 14:26

Den Gedanken habe ich auch gehabt und hoffe, dass es nicht Tom ist. Das würde mich schon sehr enttäuschen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
florinda kommentierte am 09. Juli 2021 um 05:40

Pünktlich traf gestern mein Exemplar ein und ich konnte auch bereits die ersten Seiten lesen. Vielen Dank an Aline und den Verlag!

Die erste Szene fand ich grausam. Den Beginn ansonsten vielversprechend.

Das Buch kann ich gut lesen, die Texte hier allerdings nur mit großen Problemen, die sowohl meinem PC als auch meinen Augen geschuldet ist. Fehler bitte ich zu verzeihen.

 

 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
jas_min_0612 kommentierte am 12. Juli 2021 um 18:57

Die Szene am Anfang war wirklich grausam. Das hat mich auch etwas geschockt.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
ElisabethBulitta kommentierte am 09. Juli 2021 um 05:50

Den ersten Abschnitt habe ich jetzt gelesen. Es lässt sich flott lesen, was sicher auch mit den schnell wechselnden Kapiteln und somit Erzählebenen zusammenhängt. Das Buch geht von Anfang an ans Eingemachte, aber es ist bisher doch nicht so grausam, wie ich vermutet habe.

Mit stellen sich bis jetzt mehrere Fragen: Von was für einem „Schatz“ ist im ersten Kapitel die Rede? Was hat Ira zu verbergen? Wie hängen die Pädophilen- und Frauenmorde miteinander zusammen? Ist es ein und derselbe Täter? Handelt es sich um mehrere Täter? Welche Beziehung hat Tom genau zu den Morden? Die Erwähnung von Aaron lässt vermuten, dass es da einen Bezug zu Toms Vergangenheit gibt.

Der Roman wird auf mehreren Ebenen erzählt, was modern und durchaus auch sinnvoll ist, erleichtert es doch die Identifikation mit den Handelnden: die Ermittlungsarbeiten, die Morde an den Frauen, die Pädophilenmorde, Toms Vergangenheit.

Trotz allem muss ich gestehen, dass mich der Thriller bis jetzt nicht so richtig fesselt, auch wenn ich natürlich neugierig auf die Auflösung bin und durchaus mitfiebere oder besser miträtsle.

Obwohl man scheibchenweise viel über die Figuren und ihre Geschichte erfährt, bleiben sie irgendwie blass. Bei Tom führe ich es darauf zurück, dass er mir sehr emotionslos erscheint, was auch mit seinem Umfeld bzw. seiner Umgebung (alles nüchtern, Ablenkung durch Spiele) zusammenhängt. So richtig ein Bild von ihnen kann ich mir nicht machen, was ich schade finde.

Seinen Teil zur Distanz zum Gelesenen trägt sich auch Meyers Sprache bei: Ich finde sie einfach, was das lesen erleichtert – aber fast schon zu einfach, wenig mitreißend und plastisch, was zu meiner Distanz beim Lesen bestimmt beiträgt.

Mein Fazit zum ersten Leseabschnitt: Der Plot ist gut und verspricht Spannung, aber die Ausführung ist m.E. eher farblos.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Gelinde kommentierte am 12. Juli 2021 um 15:09

Mit stellen sich bis jetzt mehrere Fragen: Von was für einem „Schatz“ ist im ersten Kapitel die Rede? Was hat Ira zu verbergen? Wie hängen die Pädophilen- und Frauenmorde miteinander zusammen? Ist es ein und derselbe Täter? Handelt es sich um mehrere Täter? Welche Beziehung hat Tom genau zu den Morden? Die Erwähnung von Aaron lässt vermuten, dass es da einen Bezug zu Toms Vergangenheit gibt.

 

Genau die Fragen stellen sich mir auch

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
westeraccum kommentierte am 09. Juli 2021 um 13:18

Mein Buch kam auch an und ich habe den ersten Leseabschnitt beendet.

Ich fand das Buch zwar gut zu lesen, aber auch sehr grausam. Mich erinnerte es etwas an Sebastian Fitzek, der schreibt ja ähnlich gruselig.

Tom ist mir nicht sympathisch, er geht mit den Kolleginnen und Kollegen nicht gut um. Aber sein Hintergrund ist ja auch schwierig. Ich bin gespannt, ob man da im Laufe des Buches mehr erfährt.

 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Harakiri kommentierte am 09. Juli 2021 um 14:09

Ich fand das Buch zwar gut zu lesen, aber auch sehr grausam. Mich erinnerte es etwas an Sebastian Fitzek, der schreibt ja ähnlich gruselig.

Mich erinnert es eher ein wenig an Chris Carter. Schon von der Aufmachung und dem Titel her. Und auch die Grausamkeiten, die kann Carter ja auch so gut

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Kikiwee17 kommentierte am 12. Juli 2021 um 18:53

Ich kann noch nicht wirklich sagen, ob ich Tom sympathisch finde. Dazu muss ich noch ein bisschen mehr zu ihm erfahren. Mitleid habe ich in jedem Fall wegen seines schrecklichen Vaters. Mal schauen, wie er sich entwickelt.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
jas_min_0612 kommentierte am 12. Juli 2021 um 18:58

Sebastian Fitzek lese ich gern.
Dieses Buch ist mir auch schon fast zu grausam.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
c-bird kommentierte am 18. Juli 2021 um 13:07

Ja, man kann Chris Meyer fast als den deutschen Chris Carter sehen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Harakiri kommentierte am 09. Juli 2021 um 14:07

Ich habe den ersten Teil auch durch. Das Buch liest sich wirklich flott. 

bisher geht es mir wie @elisabethbulitta: das Buch wirft sehr viele Fragen auf. 

Es startet jedoch spannend und macht neugierig, wie alles zusammenhängt und was es mit Aaron auf sich hat (der hat doch nicht wirklich die Katze getötet!).

Tom ist mir auch noch etwas blass und die Sache mit der neuen Kollegin bräuchte ich nicht. Das gibt doch nur Probleme.

Die Grausamkeit finde ich genau das richtige Maß (was sagt das jetzt über mich aus?). Ich mag es gerne mal blutig und abartig. 

Der "Rächer" macht mich auch neugierig, der ist ja schon der Hammer, wie er dann seine Opfer gleich in Säure auflöst und entsorgt. Bei den Szenen mit den beiden Mädchen musste ich auch schlucken. Das war sehr anschaulich geschildert, vor allem wie die Tochter von Rolf immer ihre Beine zusammenhält - harter Tobak. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
ElisabethBulitta kommentierte am 09. Juli 2021 um 17:51

Die Grausamkeit finde ich genau das richtige Maß (was sagt das jetzt über mich aus?). Ich mag es gerne mal blutig und abartig. 

Ich muss ja gestehen, dass ich doch ein bisschen Muffensausen vor dem Lesen hatte, da es doch immer heißt, das Buch sei so grausig. Und irgendwie habe ich das Gefühl, je älter ich werde, desto weniger ertrage ich. Doch bisher kann ich nur schreiben: Es hält sich alles in einem angenehmen und gut erträglichen Rahmen.

Was das über mich aussagt, habe ich mich auch schon gefragt. :-)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Rose75 kommentierte am 09. Juli 2021 um 19:37

Die Grausamkeit finde ich genau das richtige Maß (was sagt das jetzt über mich aus?). Ich mag es gerne mal blutig und abartig. 

Ich finde auch, dass das Maß an Grausamkeit noch gut geht.  Der Schreibstil ist für mich sehr sachlich und daher berühren mich die Szenen vielleicht auch nicht so tief

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Gelinde kommentierte am 12. Juli 2021 um 15:14

Stimmt, so geht es mir auch

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Gelinde kommentierte am 12. Juli 2021 um 15:13

Es startet jedoch spannend und macht neugierig, wie alles zusammenhängt und was es mit Aaron auf sich hat (der hat doch nicht wirklich die Katze getötet!).

ja ich finde es auch spannend.

Und ich glaube nciht dass Aron die Katze getötet hat, eher der Vater um dann Tom manipulieren zu können. Oder der Vater hat Aron gezwungen. Warum sonst hätte er ein Foto machen sollen, hat ja wohl nicht immer einen Fotoapperat bei sich

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Kikiwee17 kommentierte am 12. Juli 2021 um 18:57

Ich denke schon, dass es Aaron war, der die arme Katze getötet hat. Und Toms Vater hat sozusagen das Beweisfoto gemacht. Bin echt gespannt, was Aaron's Schatz war.

Thema: Wer hat gewonnen?
Kikiwee17 kommentierte am 09. Juli 2021 um 16:18

Vielen Dank, mein Buch ist auch angekommen! Ich werde voraussichtlich Sonntag starten. Freue mich schon sehr,

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
Rose75 kommentierte am 09. Juli 2021 um 19:43

Im zweiten Abschnitt erfahren wir, wer der Pädo-Rächer ist.  Da werden wir bestimmt noch einiges miterleben.

Tom ist mir momentan noch nicht "brilliant" genug.  Vom besten Profiler seiner Generation würde ich etwas mehr als die 'Standardpsychologie' erwarten. Wobei ich die Ausführungen über Psychopathen schon interessant fand. 

Der Blutkünstler arbeitet an seinem neuesten Werk.   Bei ihm bin ich wirklich auf seine Beweggründe gespannt. 

Den Besuch beim Messie fand ich gut.  Armer Kerl

 

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
ElisabethBulitta kommentierte am 10. Juli 2021 um 05:08

"Den Besuch beim Messie fand ich gut.  Armer Kerl"

Das habe ich beim Lesen auch gedacht. Wobei ich insgesamt finde, dass ziemlich viele Themen in den Roman gepackt werden, ohne vertieft zu werden.

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
westeraccum kommentierte am 10. Juli 2021 um 18:26

Das war auch mein Eindruck!

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
Steliyana kommentierte am 18. Juli 2021 um 19:12

Ich stimme dir vollkommen zu! Wir treffen auf viele verschiedenen Persönlichkeiten und jede hat ihre Beweggründe, um etwas zu tun. Ich würde mir aber etwas mehr Tiefe wünschen. Warum sind diese Menschen so, wie sie sind? 

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
esmeralda19 kommentierte am 26. Juli 2021 um 22:31

Dieser Meinung bin ich auch.

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
ElisabethBulitta kommentierte am 10. Juli 2021 um 05:06

Aaron ist also der Pädophilenjäger, und wir erfahren in diesem Zusammenhang auch noch mehr über Toms (und Aarons) Vorgeschichte. Beide sind auf ihre Ar t und Weise von ihrer Kindheitsgeschichte geprägt und zu Jägern geworden. Die Szene, als Aaron den falschen Vater „hinrichten“ will und ihn dann aber rettet, als er seinen Irrtum bemerkt, hat schon fast etwas Komisches. Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Soll dieses Aaron sympathischer machen? Trotz allem habe ich ein schlechtes Gefühl bei der ganzen Sache. Auch was Toms Motivation angeht, vor allem weil ich persönlich diese Emotionslosigkeit eher traurig und/oder abstoßend finde. Gefühle sind nicht unbedingt ein guter Ratgeber, aber diese totale Emotionslosigkeit finde ich auch irgendwie gruselig.

Dass der Fall um Aaron herum noch eine tragende Rolle im Roman spielen wird, glaube ich nicht. Ich denke eher, dass Aaron und sein Tun eher dazu dienen, Toms Vergangenheit zu beleuchten und er – falls dieses eine Reihe werden sollte – immer wieder als Bezug zur Vergangenheit auftauchen wird.

Iras Geschichte ist auch problematisch, wobei ich auch Toms Reaktion auf dieselbe seltsam finde. Ich bin gespannt, ob Iras Geschichte sie noch in irgendeiner Art und Weise einholen wird.

Im Klappentext steht, dass Tom „der beste Profiler seiner Generation“ ist. Meiner Meinung nach ist im Roman selbst wenig davon zu spüren. Irgendwie stochern alle im Nebel herum, und außer dass Tom sich Gedanken über Psychopathie macht (die ich auch nicht schlecht finde) und seine alten Fälle aufführt, ist recht wenig davon zu merken. Das finde ich doch schade, da hätte ich mehr erwartet. Und in diesem Zusammenhang finde ich es auch nicht so gut, dass die anderen Ermittler/innen (außer Ira vielleicht) nur Randfiguren sind. Was Ermittlungsarbeiten angeht, habe ich wirklich schon Besseres gelesen.

Die Szene, als Merle in ihrer Wohnung überfallen wird, erinnert mich jetzt doch etwas an Teenie-Thriller. Trotz allem will sich das Grausen bei mir nicht so richtig einstellen. Nachdem wir jetzt wissen (oder zumindest glaube ich zu wissen), dass die Pädophilen- und Blutkünstlermorde nichts miteinander zu tun haben, bin ich gespannt, wer sich als Blutkünstler entpuppt und warum er diese Taten begeht.

Was mich persönlich noch ein wenig stört: Tom ist ständig „genervt“ und Ira verdreht ständig ihre Augen. Das lässt m.E. die Figuren doch wenig erwachsen und reif wirken.

Auch dieser zweite Leseabschnitt konnte mich nicht so wirklich überzeugen: zu viele Plattitüden, zu wenig Ausarbeitung der Charaktere, zu wenig echte Ermittlungsarbeit. An der Umsetzung des doch nach wie vor für mich interessanten Plots hapert es einfach – finde ich.

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
Rose75 kommentierte am 10. Juli 2021 um 08:50

Die Szene, als Merle in ihrer Wohnung überfallen wird, erinnert mich jetzt doch etwas an Teenie-Thriller. Trotz allem will sich das Grausen bei mir nicht so richtig einstellen

Was mich persönlich noch ein wenig stört: Tom ist ständig „genervt“ und Ira verdreht ständig ihre Augen. Das lässt m.E. die Figuren doch wenig erwachsen und reif wirken.

Das empfinde ich ähnlich

 

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
Harakiri kommentierte am 10. Juli 2021 um 10:22

Im Klappentext steht, dass Tom „der beste Profiler seiner Generation“ ist. Meiner Meinung nach ist im Roman selbst wenig davon zu spüren.

Das stimmt, hier würde ich auch mehr Denkarbeit erwarten.  

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
Gelinde kommentierte am 13. Juli 2021 um 16:24

Bin ich ganz deiner Meinung

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
Michelly kommentierte am 16. Juli 2021 um 17:09

Bin ich ganz bei euch! Gegen Ende des zweiten Abschnitts kam er ein wenig in Fahrt mit seinen Gedanken, aber hier würde ich mir mehr Feinarbeit und Hintergrundwissen wünschen.

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
laurina kommentierte am 12. Juli 2021 um 11:47

"Die Szene, als Aaron den falschen Vater „hinrichten“ will und ihn dann aber rettet, als er seinen Irrtum bemerkt, hat schon fast etwas Komisches. Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Soll dieses Aaron sympathischer machen?"

Ja, Aaron hat eine Mission und ich finde es auch komisch von mir selber, aber ich mag ihn.

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
Michelly kommentierte am 16. Juli 2021 um 17:10

Ich mag ihn auch, du bist nicht alleine!

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
laurina kommentierte am 12. Juli 2021 um 11:55

"Im Klappentext steht, dass Tom „der beste Profiler seiner Generation“ ist. Meiner Meinung nach ist im Roman selbst wenig davon zu spüren. Irgendwie stochern alle im Nebel herum, und außer dass Tom sich Gedanken über Psychopathie macht (die ich auch nicht schlecht finde) und seine alten Fälle aufführt, ist recht wenig davon zu merken. Das finde ich doch schade, da hätte ich mehr erwartet. Und in diesem Zusammenhang finde ich es auch nicht so gut, dass die anderen Ermittler/innen (außer Ira vielleicht) nur Randfiguren sind. Was Ermittlungsarbeiten angeht, habe ich wirklich schon Besseres gelesen."

Ich kann Dir in allen Punkten, die Du anführst nur zustimmen.

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
Gelinde kommentierte am 13. Juli 2021 um 16:21

Iras Geschichte ist auch problematisch, wobei ich auch Toms Reaktion auf dieselbe seltsam finde. Ich bin gespannt, ob Iras Geschichte sie noch in irgendeiner Art und Weise einholen wird.

 

Ich glabue auch , da kommt noch was

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
Gelinde kommentierte am 13. Juli 2021 um 16:24

Stimmt, als so super Profiler hat sich 'Tom bisher nicht unbedingt erwiesen

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
Harakiri kommentierte am 10. Juli 2021 um 10:21

Den zweiten Teil fand ich insgesamt schon berfriedigender als den ersten. Es wird aufgelöst, wer der Rächer ist und teilweise auch seine Motivation. Schade, dass der Teil der Vergangenheit mit der nicht gelungenen Flucht endet, hier hätte ich gerne mehr erfahren.

Mir geht es aber wie euch auch: es wird sehr viel in das Buch hineingepackt, das dann nicht vertieft ist, was ein wenig schade ist. Vielleicht steht das Buch aber auch als Auftakt für eine Reihe und man benötigt diese Einführung für die weiteren Teile. 

Der Zombie-Familienvater und den Transport ins Krankenhaus brachten mich auch zum Schmunzeln. Die Szene im Keller mit Merle war grausam, aber sehr gut geschildert. Ihre Angst war nachvollziehbar. Allerdings kann ich mir kaum vorstellen, dass sie noch zum Gedanken, was der Mann wohl mit dem Zuber anfangen will (sie waschen?) imstande sein soll, wenn ihr sämtliche Gelenke auseinandergerissen wurden 

Und den Hare-Test habe ich auch gleich gemacht, ich war neugierig, was da so abgefragt wird. 

Meine Frage im ersten LR_Abschnitt (was sagt das über mich aus?) wurde jedenfalls dahingehend beantwortet, dass ich keine psychopatischen Anwandlungen habe. Schon mal gut zu wissen.

Jetzt bin ich gespannt auf das Ende des Buches und wer der Mörder ist. 

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
ElisabethBulitta kommentierte am 10. Juli 2021 um 18:18

"Schade, dass der Teil der Vergangenheit mit der nicht gelungenen Flucht endet, hier hätte ich gerne mehr erfahren."

Das habe ich auch gedacht und hoffe einfach mal, dass diese Frage noch im Laufe des Buches geklärt wird. Jedenfalls war das Ende dieses Erinnerungsabschnitts ein Cliffhanger und trotz allem ein guter Schachzug von Meyer. Wenn die Frage denn noch geklärt wird.

"Vielleicht steht das Buch aber auch als Auftakt für eine Reihe und man benötigt diese Einführung für die weiteren Teile."

Wenn ich's richtig verstanden habe, ist das der Auftakt zu einer Reihe. Ich weiß aber nicht mehr, wo ich das gelesen habe.

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
ElisabethBulitta kommentierte am 10. Juli 2021 um 18:25

"Und den Hare-Test habe ich auch gleich gemacht, ich war neugierig, was da so abgefragt wird."

Ha, den habe ich jetzt doch glatt auch machen müssen. Und: alles im grünen Bereich. Puh.

 

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
jas_min_0612 kommentierte am 12. Juli 2021 um 20:05

Da war ich nun auch gerade neugierig, was da abgefragt wird. ;-)
Auch alles im grünen Bereich. :D

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
Michelly kommentierte am 16. Juli 2021 um 17:15

Ich habe auch gleich gegoogelt! Und zur Beruhigung aller auch bestanden. Glück gehabt!

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
Gelinde kommentierte am 13. Juli 2021 um 16:28

Und den Hare-Test habe ich auch gleich gemacht, ich war neugierig, was da so abgefragt wird. 

Oh NEIN: Gibt es den im I-net?? wirklich ??

Wie lange dauert der Test?

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
ElisabethBulitta kommentierte am 14. Juli 2021 um 18:15

Nur ein paar Minuten.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
Harakiri kommentierte am 10. Juli 2021 um 11:50

hmm, das Ende macht mich jetzt nicht ganz so zufrieden, vor allem der Teil mit Aaron. 

Warum bringt er Tom auf die Spur des Blutkünstlers, wenn dieser doch die Frau im Auge hat, die er selbst haben wollte? Weil er die lieber selbst bestraft? Oder weil er hofft, dass er Tom so zu einem Gespann überreden kann? 

Auf Frederic wäre ich - zugegebenermaßen - nicht gekommen, auch wenn es ja immer jemand ist, der schon im Buch vorgekommen ist. Eigentlich hatte ich so gar keinen Verdacht, wer der Blutkünstler sein könnte. Allerdings war ich auch nur gering überrascht, wie gesagt: weil ich keinen anderen Verdächtigen hatte.

Ein weiteres Buch würde ich gerne lesen, die Schreibweise hat mir gut gefallen und auch die Grausamkeiten waren gut gestreut. Fast hatte ich am Ende gehofft, dass sein "Hackfleischkunstwerk" noch gelingt *hust*. Aber allein die Vorstellung war ja gruselig genug.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
Rose75 kommentierte am 10. Juli 2021 um 14:22

hmm, das Ende macht mich jetzt nicht ganz so zufrieden, vor allem der Teil mit Aaron. 

ohne Aaron hätten sie die den Blutkünstler wohl nicht fassen können.   Spricht nicht für die Genialität von Tom 

Warum bringt er Tom auf die Spur des Blutkünstlers, wenn dieser doch die Frau im Auge hat, die er selbst haben wollte? Weil er die lieber selbst bestraft? Oder weil er hofft, dass er Tom so zu einem Gespann überreden kann? 

Ich vermute wie Du, dass Aaron seinen "Bruder" wieder zurückhaben wollte.  Gemeinsam gegen die Kinderschänder und -quäler. 

Ein weiteres Buch würde ich gerne lesen, die Schreibweise hat mir gut gefallen

Ich würde bei einer Fortsetzung auch wieder zugreifen

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
ElisabethBulitta kommentierte am 11. Juli 2021 um 05:50

"Ich vermute wie Du, dass Aaron seinen "Bruder" wieder zurückhaben wollte.  Gemeinsam gegen die Kinderschänder und -quäler."    

Das steht ja auch eigentlich so im Dialog zwischen Aaron und Tom auf S. 351 f.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
Kikiwee17 kommentierte am 14. Juli 2021 um 07:47

Fast hatte ich am Ende gehofft, dass sein "Hackfleischkunstwerk" noch gelingt *hust*. Aber allein die Vorstellung war ja gruselig genug.

Und ich war froh, dass mir das erspart geblieben ist ... die Vorstellung fand ich schon sehr abartig....

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
Gelinde kommentierte am 14. Juli 2021 um 12:28

Stimmt, so ging es mir auch

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
Gelinde kommentierte am 14. Juli 2021 um 11:45

Warum bringt er Tom auf die Spur des Blutkünstlers, wenn dieser doch die Frau im Auge hat, die er selbst haben wollte? Weil er die lieber selbst bestraft? Oder weil er hofft, dass er Tom so zu einem Gespann überreden kann? 

 

ja genau, ich denke er will ihn auf seine Seite ziehen.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
Gelinde kommentierte am 14. Juli 2021 um 11:48

Ein weiteres Buch würde ich gerne lesen, die Schreibweise hat mir gut gefallen und auch die Grausamkeiten waren gut gestreut. Fast hatte ich am Ende gehofft, dass sein "Hackfleischkunstwerk" noch gelingt

 

ja ich würde den nächsten Teil auch gerne lesen.

Das "Hackfleischkunstwerk" wollte ich nciht zu ende sehen, aber mit der Denkeweise von Aron bin ich bis zu einenr gewissen Grenze auf einer Welle

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
florinda kommentierte am 17. Juli 2021 um 09:07

"hmm, das Ende macht mich jetzt nicht ganz so zufrieden, vor allem der Teil mit Aaron. Warum bringt er Tom auf die Spur des Blutkünstlers, wenn dieser doch die Frau im Auge hat, die er selbst haben wollte? Weil er die lieber selbst bestraft? Oder weil er hofft, dass er Tom so zu einem Gespann überreden kann?"

 

In erster Linie wohl Letzteres. Einen mehr oder weniger großen "Knacks" haben vermutlich alle von Toms leiblichem Vater "behandelten" Kinder bekommen, aber Aaron scheint immer noch sehr an seinem "Bruder" zu hängen und den erpressten Mord an dessen Kätzchen irgendwie wieder gutmachen zu wollen.

Mir hat das Buch recht gut gefallen, auch die Auflösung. Und vor allem die Cleverness, mit der Tom den erpresserischen Reporter ausgebootet und Ira aus der Schusslinie gezogen hat.

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
Harakiri kommentierte am 10. Juli 2021 um 13:21

https://wasliestdu.de/rezension/gelungener-einstieg-13

ich werde weiterhin an der LR teilnehmen, bin gespannt auf eure Meinungen

Das Buch hat mir doch recht gut gefallen, wenn auch das Ende es etwas versaut hat

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
TORres91 kommentierte am 10. Juli 2021 um 14:54

Das Cover gefällt mir so "mittel" und es ist auch nicht innovativ. Die Farben rot und weiß sind leider mittlerweile echt Mainstream geworden. Wie hier im Austausch bereits erwähnt, erinnert das Cover zusammen mit dem Titel doch sehr stark an die Bücher von Chris Carter. Der rote Buchschnitt wiederrum gefällt mir sehr gut.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
TORres91 kommentierte am 10. Juli 2021 um 15:09

Ich habe jetzt auch den ersten Teil gelesen.

Alles in allem finde ich es bisher ganz gut. Der Einstieg war voll nach meinem Geschmack. Die Rückblenden aus dem Jahr 1987 geben einen Einblick in die Kindheit des Ermittlers Tom Bachmann. Ich finde es positiv, dass die Kapitel relativ kurz gehalten sind und zudem meist mit einem Cliffhanger enden.

Leider werden die Protagonisten im Buch nur sehr dezent dargestellt, zum Teil zu oberflächlich. Manchmal fehlt der persönliche Hintergrund/Bezug oder es wirken einige Verhaltenweisen nicht klar bzw. nachvollziehbar. Ich hoffe, dass das Buch da auf den nächsten Seiten anknüpfen kann und es sich bessert.

Wahrscheinlich liegt es auch daran, wie hier im Austausch bereits beschrieben, dass das Buch im ersten Teil viele Fragen aufwirft, die sich hoffentlich in den nächsten Kapiteln klären. Was hat es mit den Rückblenden auf sich? Was verbirgt Ira? Die Pädo-Szene - wer steckt dahinter? Werden Katja und Tom vielleicht doch zusammen kommen?

Ich bin gespannt, wie es weitergeht...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
laurina kommentierte am 12. Juli 2021 um 11:42

"Leider werden die Protagonisten im Buch nur sehr dezent dargestellt, zum Teil zu oberflächlich. Manchmal fehlt der persönliche Hintergrund/Bezug oder es wirken einige Verhaltenweisen nicht klar bzw. nachvollziehbar. Ich hoffe, dass das Buch da auf den nächsten Seiten anknüpfen kann und es sich bessert."

Ja, ich habe auch noch keinen näheren Bezug zu den Protagonisten aufgebaut.

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
westeraccum kommentierte am 10. Juli 2021 um 18:28

Man erfährt zwar mehr über die Hintergründe der Personen und auch, wer die Pädophilen umgebracht hat, aber insgesamt bleibt das Buch doch eher an der Oberflche und reißt Themen zwar an, vertieft sie aber nicht. Auch die Personen fand ich jetzt eher oberflächlich beschrieben, man kommt niemandem wirklich nahe und Tom bleibt ein Unsympath.

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
jas_min_0612 kommentierte am 12. Juli 2021 um 19:59

Das geht mir genauso. Ich kann mit keinem der Charaktere total mitfiebern. Sie bleiben für mich auch eher farblos und nicht unbedingt sympathisch.

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
Kikiwee17 kommentierte am 13. Juli 2021 um 19:44

Stimmt, so wirklich viel erfährt man zu keinerPerson.

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
Elefant kommentierte am 22. Juli 2021 um 13:10

Da gebe ich dir recht. Auch ich habe diesen Eindruck. Nach dem ersten Abschnitt dachte ich die Geschichte muss einfach noch ein bisschen zu sich finden, doch inzwischen glaube ich nicht mehr daran. Mir ist auch alles zu viel und oberflächlich. Gerade bei den Figuren hätte ich mir etwas mehr Tiefe gewünscht.

Thema: Wer hat gewonnen?
SunshineBaby5 kommentierte am 10. Juli 2021 um 21:55

Glückwunsch an die Gewinner!

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
ElisabethBulitta kommentierte am 11. Juli 2021 um 05:48

Das ist also das Ende der Geschichte. Es hat mich dann doch überrascht, denn auch ich hatte Frederick so gar nicht auf dem Schirm. Aber es stimmt: Es gab auch keine wirklichen Alternativen, außer vielleicht im letzten Leseabschnitt Justus, aber das wäre wieder zu leicht gewesen. Wenn ich mir die Lebensgeschichten von Tom, Aaron und auch der misshandelten Kinder anschaue, weiß ich nicht, warum Frederick das erste Mal zum Mörder wurde. Klar, das nicht gesehene Kind. Aber so ganz befriedigt mich diese Erklärung nicht.

Gut am Ende finde ich, dass klar wurde, was der „Schatz“ aus dem ersten Kapitel ist. Manchmal sind es kleine Fragen, die mich beschäftigen.

Trotz allem hat mich das Ende dann doch enttäuscht: Es ging zu schnell, die Ermittlungsarbeiten haben an sich nichts oder kaum etwas zum Ermittlungserfolg beigetragen, und der Showdown, war zwar blutig – die Stelle um Ellas Verwandlung in ein Kunstwerk fand ich am grausigsten zu lesen, aber doch eher stümperhaft. Aber das passt irgendwie in das Werk.

Gefallen hat mir indes der Dialog zwischen Aaron und Tom, als Aaron meint, im Prinzip stünden beide auf der gleichen Seite, d.h. sie wollten dem Kindesmissbrauch ein Ende setzen, stünden auf der Seite des Guten, nur eben auf andere Art und Weise. Irgendwo hat er recht. Und dennoch kann ich Aarons Vorgehen natürlich ganz und gar nicht gutheißen, und auch Tom betrachte ich kritisch.

Gut gelungen fand ich wiederum den Schachzug mit Ella. Über lange Strecken hinweg hatte ich ja den Eindruck, Aaron beobachte sie und war verwirrt wegen der Zeit, die so gar nicht zu Aaron passte … da ist es dem Autor gelungen, mich zu verwirren.

Tom – wie auch andere Mitglieder des Ermittlerteams – sind bleiben mir unsympathisch und einfach zu blass. Genau wie ich den Anspruch des Autors, wie er in seinem Lebenslauf dargestellt ist, sich der Ursache des Bösen „in literarischer Form“ zu nähern, als nicht wirklich erfüllt sehe. Dafür blieb vieles zu sehr an der Oberfläche bzw. an der literarischen bzw. sprachlichen Umsetzung fehlte es.

Wenn es Nachfolgebände gibt, würde ich wenigstens den zweiten Band noch einmal versuchen zu lesen, allein um mehr über Tom und Aaron zu erfahren. Ich frage mich immer noch, wie Tom schließlich aus dem Heim und zu seiner Pflegefamilie kam. Aber ansonsten kann mich dieser Thriller nicht vollends überzeugen. M.E. ein Buch, das man lesen kann (wenn man nicht zu zart besaitet ist), aber eben nicht muss.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
Gelinde kommentierte am 14. Juli 2021 um 12:33

die Ermittlungsarbeiten haben an sich nichts oder kaum etwas zum Ermittlungserfolg beigetragen,

 

Stimmt, von der Seite kam mir auch zu wening. Ohne Aron wären die da doch nie druf gekommen, auch nicht der "brilliante" Tom

 

nur eben auf andere Art und Weise. Irgendwo hat er recht. Und dennoch kann ich Aarons Vorgehen natürlich ganz und gar nicht gutheißen,

Genauso geht es mir auch

 

 

 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
florinda kommentierte am 17. Juli 2021 um 09:22

Auch ich hatte wild spekuliert, aber keinen direkten Dauerverdächtigen im Auge. Die Auflösung ergibt aber rückblickend gesehen Sinn.

Überhaupt gefiel mir das Buch recht gut, wenn ich auch keine direkten Lieblingsstellen hatte, von dem bereits weiter oben von mir erwähnten Austricksen des reporters mal abgesehen...

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
westeraccum kommentierte am 11. Juli 2021 um 10:37

Na, das hat es der "Seelenleser" dann doch mit Hilfe von Aaron geschafft den Blutkünstler zur Strecke zu bringen.

Nach der vollmundigen Ankündigung hatte ich eigentlich merh erwartet als eine Psycho-Allgemeinplätze. Mir erschien das Buch in sich nicht wirklich stimmig. Es war sehr vollgepackt und die Charaktere fand ich unsympathisch.

Zwar wurde es am Schluss noch spannend, aber das verbesserte den Gesamteindruck nicht entscheidend.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
ElisabethBulitta kommentierte am 11. Juli 2021 um 18:36

"Zwar wurde es am Schluss noch spannend, aber das verbesserte den Gesamteindruck nicht entscheidend"

Dito.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
jas_min_0612 kommentierte am 14. Juli 2021 um 17:46

Geht mir ganz genauso. Irgendwie habe ich auch mehr erwartet und bin nicht zufrieden.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
florinda kommentierte am 17. Juli 2021 um 09:41

"Nach der vollmundigen Ankündigung hatte ich eigentlich merh erwartet als eine Psycho-Allgemeinplätze. Mir erschien das Buch in sich nicht wirklich stimmig. Es war sehr vollgepackt und die Charaktere fand ich unsympathisch."

Direkt unsympathisch fand ich von den "Guten" eigentlich keinen, auch, wenn mir das immer wieder angedeutete Hinundher zwischen Tom und seiner ONS-Kollegin zunehmend auf den "Keks" ging.
Dass mir das Buch besser als einigen von euch gefiel, könnte an der Tatsache liegen, dass Thriller nicht zu meinen Lieblingsgenres zählen und ich deshalb vielleicht weniger spezielle Anforderungen daran stellte.
 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
westeraccum kommentierte am 17. Juli 2021 um 10:16

Das kann sein, wenn man oft Thriller liest, dann kann man vielleicht eher vergleichen.

Thema: Deine Meinung zum Buch
westeraccum kommentierte am 11. Juli 2021 um 11:06

Das Buch hat mir nicht gut gefallen, ich fand es eher oberflächlich und unnötig grausam.

Hier meien Rezension:

https://wasliestdu.de/rezension/noch-luft-nach-oben-12 

Thema: Deine Meinung zum Buch
Rose75 kommentierte am 11. Juli 2021 um 12:42

Ich fand das Buch gut, aber mit Luft nach oben.  Im Falle einer Fortsetzung würde ich nochmal zugreifen, weil mich interessiert wie es mit Tom und Aaron weitergeht.

Hier meine Rezension, die ich auch breitflächig teilen werde:

https://wasliestdu.de/rezension/kunst-liegt-im-auge-seines-betrachters-b...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
witchqueen kommentierte am 11. Juli 2021 um 14:38

So, ich bin auch gestartet.
Der erste Abschnitt hat sich flott lesen lassen. Der Schreibstil in angenehm und eingängig.

Ich bin schon sehr gespannt, was sich der Künstler bei seiner Kunst denkt. Die immer gleichen Frisuren und gelben Kleider müssen ja irgendwas zu bedeuten haben. Will der Künstler da eigentlich jemand ganz bestimmtes darstellen?
Die Pädo-Szene fand ich schlimm. Wer steck nur dahinter? Im Augenblick habe ich noch nicht wirklich ein Ahnung, wen ich am meisten verdächtigen soll ;-)
Etwas komisch finde ich Ira. Was hat die zu verbergen? Mit der stimmt meiner Meinung nach was ganz gewaltig nicht. Im Augenblick steht die ziemlich weit oben auf meiner Verdächtigenliste.

Ich bin gespannt und freue mich auf den nächsten Abschnitt.
 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Gelinde kommentierte am 12. Juli 2021 um 15:17

ja was das Kleid zu bedeuten hat, darauf bin ich auch gespannt.

 

Und wie die  beiden Fälle zusammenhängen: total spannend.

 

Und Ira?? da muss was ganzu besonderes dahinterstecken - aber was blos?
 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Kikiwee17 kommentierte am 12. Juli 2021 um 08:18

 

Schon nach wenigen Seiten hat das Buch einen unglaublichen Sog entwickelt.

Mit den Charakteren scheint es eine wirklich interessante Geschichte zu werden. Besonders neugierig bin ich auf Iras Vergangenheit. Was verheimlicht sie, warum boykottiert sie die Aufnahme des Treffens? Und auch Nina und Tom sind eine explosive Mischung.

Die Szenen in denen die Taten beschrieben werden sind für mich grenzwertig, sehr grausam und teilweise wurde mir wirklich etwas übel. Irgendwie stecke ich das nicht mehr so gut weg.

Ich mag es, dass man auch die Perspektive des Täters liest! 
Ich hoffe es bleibt so spannend, ich empfinde das Buch schon jetzt als richtigen Pageturner! 

 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
laurina kommentierte am 12. Juli 2021 um 11:40

"Ich mag es, dass man auch die Perspektive des Täters liest

Stimmt, das finde ich sehr interessant.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Gelinde kommentierte am 12. Juli 2021 um 15:18

Besonders neugierig bin ich auf Iras Vergangenheit. Was verheimlicht sie, warum boykottiert sie die Aufnahme des Treffens?

 

Wir Ira eine Schlusselfigur?? Ist sie eine der Quellen ?

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
witchqueen kommentierte am 12. Juli 2021 um 18:38

Ja, Ira ist wirklich total undurchsichtig. Da bin ich auch auf die Vergangenheit gespannt.
Das muss ja irgendeine Bedeutung haben, dass sie da alles boykottiert. Ich bin echt neugierig auf die Auflösung.
 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Gelinde kommentierte am 13. Juli 2021 um 13:43

ja, die Spannung ist echt gut

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
laurina kommentierte am 12. Juli 2021 um 11:39

Ich habe den ersten Abschnitt gelesen und irgendwie erinnerte es mich an die Bücher von Chris Carter.  Derselbe Vorname des Autors okay, ähnlicher Titel "Totenkünstler", Profiler, Schlaflosigkeit.... okay Tom spielt Ballerspiele.....insgesamt finde ich es aber bisher schwächer, vielleicht weil ich die Figuren noch nicht so gut kenne.

Was ja häufig erwähnt wird, das Tom es an Empathie fehlt und das ist der entscheidende Unterschied, Vielleicht bin ich mir bei Tom deswegen auch nicht so sicher, ob ich ihn mag.

Die Geschichte von Toms Kindheit ist einfach gruselig. Was ist das für ein schrecklicher Vater....... Hier habe ich eindeutig Mitleid mit ihm.

Gerne hätte ich mehr Tagebucheinträge gelesen. Dann habe ich mich noch gefragt, ob es nicht normal wäre, sich auch um die Pflegemutter zu kümmern.

Einen Menschen in Säure aufzulösen..... grauenvoll..... wer macht das hier?  Schlimmerweise denke ich ja, dass Rolf im Knast sich sicherlich auch nicht gebessert hätte.Der Täter kommt mir trotz der Grausamkeit wie jemand vor, der  Kinder schützen will.  Das Geständnis per Kurznachricht, damit die Tochter sich nicht mehr vor ihm fürchtet. Hmmmm, aber wird sie nicht weiter denken, das der Vater wieder auftauchen wird. Wäre es nicht besser die Leiche zu finden ... zumindestens für Frau und Tochter? Für den Täter würde dies natürlich bedeuten, das die Polizei die Ermittlungen aufnimmt, so wird keiner nach ihm suchen, da es keine Leiche gibt.

Die Beschreibung des Zertümmern des Schädels, was er sich von seiner Mutter abgeguckt hat, die Kekse so zerkleinert hat..... ich zerkleinere Kekse für Kuchenböden auch so... Jetzt kann ich das wohl nicht mehr ohne an  Knochen zu denken. Da hat der Autor mir ein fürchterliches Kopfkino beschert.

Was hat es mit den Zöpfen und dem gelben Sommerkleid auf sich?

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Harakiri kommentierte am 12. Juli 2021 um 15:03

Jetzt kann ich das wohl nicht mehr ohne an  Knochen zu denken. Da hat der Autor mir ein fürchterliches Kopfkino beschert.

Lach, du Arme. Gibt es ab jetzt halt nur noch Rührkuchen *gg*

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Gelinde kommentierte am 12. Juli 2021 um 15:20

Die Beschreibung des Zertümmern des Schädels, was er sich von seiner Mutter abgeguckt hat, die Kekse so zerkleinert hat..... ich zerkleinere Kekse für Kuchenböden auch so... Jetzt kann ich das wohl nicht mehr ohne an  Knochen zu denken. Da hat der Autor mir ein fürchterliches Kopfkino beschert.

 

Da sagst du was.... mir wird es ab nun auch so gehen

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Michelly kommentierte am 15. Juli 2021 um 18:49

Tja, der Schädel. Ich fand die Szene eigentlich recht amüsant, muss ich zugeben. Überhaupt mag ich die Gedankengänge dieser Figur und deren Hintergrund. Immerhin räumt sie den Abschaum weg. Die Szenen werten das Buch auf jeden Fall auf!

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
laurina kommentierte am 12. Juli 2021 um 11:53

Jetzt weiss, ich dass Iras Mutter verprügelt wurde. Der Journalist und seine Quellen.... na, der Messie war ja grauenvoll....."Ich lese keine Zeitung.... okay, aber deswegen von anderen Leuten sie aus dem Müll holen?.... sehr merkwürdig!

Irgendwie werde ich mit Tom nicht warm und hätte mir auch mehr Erkenntnisse von ihm gewünscht. Er, der auf der Seite der Guten steht, ist mir ferner als Aaron. Ich erschaudere, denn es müsste doch auf jeden Fall umgekehrt sein.

Ein bisschen weniger Kaffee von Katja wäre mir zudem lieber gewesen. Merken die Kollegen gar nichts?

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
laurina kommentierte am 12. Juli 2021 um 12:17

Tom hat es geschafft, dass sich ein unschuldiger Mann das Leben nehmen möchte. Also, ich bin darüber total geschockt. Mich würde es total fertig machen. Meiner Meinung nach hätte es nicht dazu kommen müssen, das wirkte auf mich sehr unprofessionell. Den eigentlichen Täter fängt er ja nur mit Aarons Hilfe und gleichzeitig macht er sich selber zum Verbündeten seines Bruders, da er ihn nicht verpfeift. Alles in allem  bin ich ein wenig enttäuscht von dem Thriller, denn Tom Bachmann ist für mich meilenweit entfernt von einem Seelenleser. Fasziniert hat wider Willen die Figur des Aarons. Ich bin gespannt, ob er noch auf die gute Seite überwechseln wird und Tom ihm hilft  seinen Hintergrund zu fälschen. Ich wäre deswegen neugierig auf den nächsten Teil.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
Harakiri kommentierte am 12. Juli 2021 um 15:06

da geht es dir wie mir. Das Ende fand ich zweifelhaft. Den falschen Mann verhaften lassen (davon abgesehen, dass man ja wohl durch Ermittlungsarbeit herausbekommen müsste, dass er unschuldig ist) und Aaron mit einem Mord davonkommen lassen. Und vermutlich auch noch mit seiner Rächerei. Da habe ich jetzt nicht mehr im Kopf, ob Tom davon weiß. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
Gelinde kommentierte am 14. Juli 2021 um 12:37

Wobei Tom ja gleich gesagt hat, dass er nicht glaubt dasss es Justus ist, da hat in sein Vorgesetzter ziemlich gedrängt

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
ElisabethBulitta kommentierte am 12. Juli 2021 um 15:57

"Alles in allem  bin ich ein wenig enttäuscht von dem Thriller, denn Tom Bachmann ist für mich meilenweit entfernt von einem Seelenleser."

Das einzige, was seine Genialität zeigt, sind seine Fälle in den USA, mit denen er ja auch orgendlich angibt. Und ehrlich? Selbst das nehme ich ihm nicht so richtig ab.

 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
florinda kommentierte am 17. Juli 2021 um 10:08

"Tom hat es geschafft, dass sich ein unschuldiger Mann das Leben nehmen möchte. Also, ich bin darüber total geschockt. Mich würde es total fertig machen. Meiner Meinung nach hätte es nicht dazu kommen müssen..."

Das stimmt. Leider sind solche Fälle aber vwohl gar nicht so selten. Unrechtmäßig Beschuldigte haben sich das Leben genommen, weil sie  die Reaktion ihrer Mitmenschen nicht mehr ertrugen, wenn sie mangels Beweisen nicht verurteilt werden konnten.
 

Thema: Deine Meinung zum Buch
laurina kommentierte am 12. Juli 2021 um 12:45

Das Buch war schwächer als ich erwartet habe und "leider" ist meine Lieblingsfigur ein Mörder. ....Aaron...Ich habe große Hoffnung, dass er vielleicht noch bekehrt werden kann...

Hier ist der Link zu meiner Rezension...

https://wasliestdu.de/rezension/schwaecher-als-erwartet-8

Ich stelle die Rezension noch bei amazon, thalia, lesejury, lovelybooks, hugendubel etc. ein.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Gelinde kommentierte am 12. Juli 2021 um 15:04

 

Man, hier geht es ja echt ab!

 

Also ich zum Inhalt brauch ich nichts mehr groß zu schreiben.

Hier gleich meine Vermutungen und meine Fragen:

 

Ich vermute mal Aron ist der Blutkünstler. Ich denke der Junge beim Einstig ist auch Aron, der mit seinem ‚Schatz (?) gefügig gemacht wird und das Morden lernt.

Was sind seine Quellen? – auf die er sich ja so sehr verlassen kann?

 

Warum alle seine Opfer etwas mit Kunst zu tun haben, darauf bin ich noch gespannt. Der „Blutkünstler“, sieht sich jedenfalls selber auch als Künstler.

 

Bei Senta hatte ich das Gefühl, der Mörder kennt sie, da hieß es doch irgendwas von früher….

Toms Vergangenheit mit seinem Vater (und Aron) ist ja auch heftig.

 

Was hat Ira für ein Geheimnis??

 

Was hat der „Beobachter“ mit den Taten des Blutkünstlers zu tun?

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
witchqueen kommentierte am 12. Juli 2021 um 18:43

Ja, das sind die Fragen, die ich mir auch schon gestellt habe.
Und ich bin auch noch nicht dahinter, wie das alles zusammenhängt.
Ich bin echt gespannt auf die Auflösung.
 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Morlin kommentierte am 14. Juli 2021 um 06:48

Ach, stimmt. An Ira hatte ich schon gar nicht mehr gedacht.

Also Fragen gibt es nach dem ersten Leseabschnitt echt genug.

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
witchqueen kommentierte am 12. Juli 2021 um 15:23

Auch ich habe jetzt den zweiten Teil hinter mir.
Ganz ehrlich? Ich hatte mir mehr von diesem "besten Profiler seiner Generation" versprochen. Da kommt ja so ziemlich gar nichts. Das hätte m.M. nach jeder mittelmäßige Hobbypsychologe auch erkannt.
Wir wissen jetzt, dass Aaron der Pädo-Jäger ist. Wer aber der Blutkünstler ist, darauf gibt es noch immer keinen richtigen Hinweis. Ich glaube nicht, dass Aaron auch dahinter steckt. Der kümmert sich "nur" um die Pädophilen.
Die "Beziehung" zwischen Ira und Tom bzw. deren Umgang untereinander ... naja. Irgendwie liest man das in gefühlt jedem zweiten Thriller so oder so ähnlich. Mann und Frau können sich nicht und versuchen sich gegenseitig irgendwie zu provozieren. Das macht es auch nicht interessanter.
Zudem finde ich, dass wir hier reichlich viele "Baustellen" haben. Der eine Informant ist Messie, der anderen obdachlos und trinkfest. Bei Ira war es häusliche Gewalt gegen die Mutter. Tom und Aaron wurden vom Vater bzw. Heimleiter misshandelt. Bald haben wir wirklich "aus jedem Dorf 'nen Köter" zusammen. Hier wäre sicherlich weniger mehr gewesen.
Alles in allem hat mich das Buch bis jetzt noch nicht richtig fesseln und überzeugen können. Ich habe schon besseres gelesen.
Mal sehen, ob die letzten 100 Seiten das noch rausreißen können.

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
ElisabethBulitta kommentierte am 12. Juli 2021 um 15:52

"Zudem finde ich, dass wir hier reichlich viele "Baustellen" haben. Der eine Informant ist Messie, der anderen obdachlos und trinkfest. Bei Ira war es häusliche Gewalt gegen die Mutter. Tom und Aaron wurden vom Vater bzw. Heimleiter misshandelt. Bald haben wir wirklich "aus jedem Dorf 'nen Köter" zusammen. Hier wäre sicherlich weniger mehr gewesen."

Da kann ich dir nur zustimmen. Klar hat jede/r sein Päckchen zu tragen. Aber meist ist es ja nicht so harter Tobak.

 

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
Kikiwee17 kommentierte am 13. Juli 2021 um 19:48

Wir wissen jetzt, dass Aaron der Pädo-Jäger ist. Wer aber der Blutkünstler ist, darauf gibt es noch immer keinen richtigen Hinweis. Ich glaube nicht, dass Aaron auch dahinter steckt. Der kümmert sich "nur" um die Pädophilen.
 

Grundsätzlich um Eltern/ Menschen, die ihre Kinder schlecht bzw. sehr grausam behandeln. Das er sie einfach komplett verschwinden lässt ist irgendwie schon ziemlich krass. Wenn wir jetzt auch schon wüssten, wer der Blutkünstler ist, wäre es ja fast schon langweilig. Ich bin gespannt, ob die Person uns schon begegnet ist und vor allen Dingen auf das Motiv.

 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
jas_min_0612 kommentierte am 12. Juli 2021 um 19:02

Puh, so ganz kann ich mich noch nicht mit dem Buch anfreunden. Ich mag spannende Thriller eigentlich wirklich gern. Aber wie der ein oder andere bereits geschrieben hat, sind die Szenen schon echt ziemlich brutal und grausam.

Zartbesaitet sollte man nicht sein. Der Mord in der Galerie war schon ziemlich heftig beschrieben.

Die Charaktere empfinde ich zurzeit auch noch etwas oberflächlich und ich habe noch keinen richtigen Bezug zu ihnen.

Was mir wirklich gut gefällt, sind die kurzen Kapitel. Davon bin ich ein Fan, da man immer zwischendurch ein Kapitel und noch ein Kapitel lesen kann.

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
Gelinde kommentierte am 13. Juli 2021 um 16:19

Ok, einiges haben wir ja jetzt über Ira gehört (ihre Schuld am Tod des Zuhälters, ihre Mutter wurde misshandelt) – aber ist es das jetzt? Ich glaube da kommt noch was……….

 

Und für Merle hat sich der Täter wieder etwas ganz besonders grausames ausgesucht……

 

Und dann der Hammer:

Aron ist unser „Beobachter“ und er sucht sogar den Kontakt zu Tom!!

Hier wundert es mich dann, dass Tom den „Blutkünstler“ erwähnt.

(Dann erfahren wir auch mehr über dieses unsägliche Heim von Toms Vater)

 

Ein Abschnitt der jetzt keine neuen Fragen aufgeworfen hat.

Aber dafür die Spannung auf den Täter (und seine Motivation) erhöht.

 

 

 

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
Kikiwee17 kommentierte am 13. Juli 2021 um 19:50

Hier wundert es mich dann, dass Tom den „Blutkünstler“ erwähnt.

Das stimmt, das sind ja nun wirklich sensible Informationen. Das er das einfach beiläufig erwähnt ist schon sehr merkwürdig.

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
Gelinde kommentierte am 13. Juli 2021 um 16:31

So, nun auf zum letzten Abschnitt.........

Thema: Lieblingsstellen
Gelinde kommentierte am 13. Juli 2021 um 16:34

Die Stelle als der Pädo-Mörder (Aron) , den Familienvater ins Krankenhaus bringt.

Das war ganz schön riskant für ihn, aber er hat sich auch an seine Prinzipien gehalten - nur Pädos zu töten - irgendwie gut

Thema: Lieblingsstellen
ElisabethBulitta kommentierte am 14. Juli 2021 um 18:02

Eine Lieblingsstelle im Buch habe ich nicht wirklich. Aber am besten und unterhaltsamsten fand ich auch diese Szene.

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
Kikiwee17 kommentierte am 13. Juli 2021 um 19:51

Einige wenige Dinge klären sich.

Mit meiner Vermutung, dass es sich um eine Frau handelt, welche die Pädophilen richtet, lag ich ja völlig daneben. Aber es hat sich ja auch herausgestellt, dass es sich nicht nur um Pädophile handelt, sondern grundsätzlich um Personen, die ihre Kinder grausam behandeln. Interessant fand ich, dass Aaron so viel "Gerechtigkeitssinn" besitzt, dass er den Familienvater verschont.

Wer könnte der Blutkünstler sein? Es muss ja jemand sein, der im Land rumkommt ... sonst würde er nicht an verschiedenen Orten morden. Und er muss sich an den unterschiedlichen Orten auch eine Zeit lang aufhalten. Hat er einen Beruf? Der Bezug zur Kunst? Was hat es damit auf sich? Ist es jemand, dem wir im Buch schon mal begegnet sind? In der Richtung bin ich völlig ahnungslos.

Ich finde es insgesamt schon spannend, würde mir aber etwas mehr Brillianz von Tom Bachmann wünschen. Ich dachte auch, dass der Katja/Tom Konflikt noch etwas mehr für Turbulenzen sorgen würde. 
Ich stürze mich dann mal in den letzten Leseabschnitt.

 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Morlin kommentierte am 14. Juli 2021 um 06:45

Ich finde das Cover optisch gelungen. Was mir aber besonders gut gefällt ist die Haptik - fühlt sich eht gut an. Und natürlich der tolle rote Buchschnitt. Das ist immer etwas ganz besonders, finde ich.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Morlin kommentierte am 14. Juli 2021 um 06:45

Bei dem Buch drängte sich mir gleich der Vergleich zur Thrillerreihe von Chris Carter auf. Daher konnte ich es nicht vermeiden, diesen Vergleich auch beim Lesen im Hinterkopf zu haben.

Von der Brutalität sind bei sehr ähnlich – wirklich harter Tobak und nicht für jedermann. Die Beschreibung, wie die Köpfe der Frauen „geöffnet“ wurden, fand ich ganz besonders eklig.

Der Ermittler Tom ist mir bisher noch nicht ganz so sympathisch und ich komme nicht an ihn heran. Das ist bei Chris Carter mit Hunter anders. Aber dann kann ja noch kommen.

Das Buch lässt sich auf jeden Fall flüssig lesen. Aber so richtig gepackt hat es mich trotzdem noch nicht. Wobei ich schon gespannt bin, ob wir Aaron noch kennenlernen. Oder ob Aaron vielleicht sogar der Serientäter ist. Und wer dieser selbsternannte Rächer ist. Wobei ich von Selbstjustiz wirklich gar nichts halte. Aber für die Spannung in einem Thriller ist das natürlich eine gute Sache.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
ElisabethBulitta kommentierte am 14. Juli 2021 um 18:00

"Wobei ich von Selbstjustiz wirklich gar nichts halte. Aber für die Spannung in einem Thriller ist das natürlich eine gute Sache."

Das geht mir genauso.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
Kikiwee17 kommentierte am 14. Juli 2021 um 07:45

Ich bin durch und irgendwie ein wenig ernüchtert. Mich stellt das Ende nicht so ganz zufrieden. Letzten Endes ist Tom dem Blutkünstler ja nur auf die Schliche gekommen, weil Aaron und der Blutkünstler sich "das gleiche Opfer" ausgesucht haben (was für ein Zufall!). Also hatte die Aufklörung nun gar nichts mit Ermittlungsarbeit zu tun. Wäre er wirklich so genial hätte er doch sicher etwas bemerken können, als er dem Täter gegenüber stand.

Die Schilderungen, wie Ella ihren Sohn misshandelt... grausam! ... aber bei diesem Ausmaß hätte das doch jemandem auffallen müssen. Wenigstens der Oma....

Die Morde als Kunst ... in der Beschreibung steht: Seine sadistischen Foltermethoden führt der Blutkünstler nicht grundlos aus. Er ist ein Getriebener seiner eigenen Erlebnisse … Hat dieser Blick auf die tote Schwester das wirklich in diesem Maß auslösen können? Das er ihren Tod immer wieder als Kunstwerk darstellen will? 

Warum hat Aaron Ella am Ende nicht getötet? Weil er es nicht auf seine Weise tun konnte?

Mich hat das Buch gut unterhalten, zum Teil fand ich es fast zu  grausam und blutig ... besonders der letzte geplante Mord. Aber gut, das war anhand des Klappentextes zu erwarten. Insgesamt sind mir die Charaktere aber etwas zu flach gblieben. Da es sich um eine Reihe handelt, hoffe ich, dass in den nächsten Bänden da noch etwas mehr kommt. Ich würde Band zwei sicher lesen, einfach um zu sehen, ob da noch etwas mehr Entwicklung bei den Charakteren kommt.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
Gelinde kommentierte am 14. Juli 2021 um 12:41

Die Morde als Kunst ... in der Beschreibung steht: Seine sadistischen Foltermethoden führt der Blutkünstler nicht grundlos aus. Er ist ein Getriebener seiner eigenen Erlebnisse … Hat dieser Blick auf die tote Schwester das wirklich in diesem Maß auslösen können? Das er ihren Tod immer wieder als Kunstwerk darstellen will? 

Wer kann schon die Gedanken (oder den WErdegang) von Psyhos wirklich lesen?

Warum hat Aaron Ella am Ende nicht getötet? Weil er es nicht auf seine Weise tun konnte?

Ja hier war ich auch irritiert

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
florinda kommentierte am 17. Juli 2021 um 10:15

"zum Teil fand ich es fast zu  grausam und blutig ... besonders der letzte geplante Mord"

Das kann ich sehr gut verstehen! Für mich überraschend hatte ich - möglicherweise wegen des total absurden Kontextes zur "Kunst" - eine mich vor zu viel Grusel schützende emotionale Distanz aufbauen können.
 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
Gelinde kommentierte am 14. Juli 2021 um 11:44

Tja mit Justus wurden wir sehr gut auf eine falsche Fährte gelockt, hier hätte alles gepasst.

Auf den “Messi“ wäre ich nicht gekommen.

 

Aron ist im „Beschatten“ anscheinend wirklich sehr gut, denn der Bluttäter (ich will ihn gar nicht Künstler nennen) hat ihn ja nicht bemerkt, umgekehrt schon.

 

Der Show Down war dann schon krass, aber auch etwas unrealistisch.

Aron will Tom auf seine Seite ziehen.

Mit Argumenten die durchaus einleuchten – mit den Opfern von Aron kann ich auch nicht ganz so viel Mitgefühl empfinden- wenn ich aus Selbstjustiz in jedem Fall ablehne, aber ich sehe es schon ein bisschen wie Aron. Die Pädophilen bekommen eine „geringe“ Strafe, die Kinder (Opfer) sind ein Leben lang belastet und bekommen kaum Hilfe.

 

Dass Tom dann noch den Reporter Jo hereinlegt und somit Ira einen „Erpresser“ vom Hals schafft finde ich sehr gut.

 

Und klar – Tom verrät Aron nicht.

Somit ist genügend Raum für  weitere Teile .

(PS: Es klärt sich auch warum Aron die Katze getötet hat, wie ich vermutet habe)

 

Eine Frage bleibt bei mir noch offen: Wie verdient Aron seinen Lebensunterhalt, dass er sich so um die Pädos kümmern kann??

 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
Kikiwee17 kommentierte am 16. Juli 2021 um 08:19

Tja mit Justus wurden wir sehr gut auf eine falsche Fährte gelockt, hier hätte alles gepasst.

Das war ja schon verdächtig passend. Tragisch, dass es da durch die Ermittlungen noch fast einen weiteren Toten gab. Nun haben die Eltern zwei Kinder, um die sie sich Sorgen müssen. Aber auch in diesem Fall zeigt Tom Bachmann kein wirkliches Bedauern, dass durch die Ermittlungen ein Mensch fast in den Tod getrieben wurde.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
Harakiri kommentierte am 18. Juli 2021 um 07:27

(PS: Es klärt sich auch warum Aron die Katze getötet hat, wie ich vermutet habe)

Ja, damit war ich ja auch auf der falschen Spur. Ich dachte auch, dass der Vater die Katze getötet und es Aaron untergeschoben hat

Thema: Deine Meinung zum Buch
Gelinde kommentierte am 14. Juli 2021 um 13:29

Hier nun auch mene Rezi zum Buch

Mir hat die Spannung (wer isrt wer? warum etc) gut gefallen. Der Schreibstil auch, es ist zwar grausam, aber es kommt nicht so reißerisch rüber.

Nur Tom muss in einem weiteren Band noch mächtig an "Genialität" zulegen

https://wasliestdu.de/rezension/der-blutkuenstler-spannend-aber-es-gibt-...

 

Thema: Lieblingsstellen
Gelinde kommentierte am 14. Juli 2021 um 13:30

Am Schluss die Szene, als Tom den Journalisten Jo reinlegt, das hat mir auch gut gefallen.

Thema: Lieblingsstellen
florinda kommentierte am 22. Juli 2021 um 07:27

Mir auch! Ansonsten habe ich in diesem Buch keine Lieblingsstellen finden können.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
jas_min_0612 kommentierte am 14. Juli 2021 um 17:48

Mich konnte das Buch nicht überzeugen. Wäre es keine Leserunde gewesen, muss ich zugeben, dass ich es abgebrochen hätte.

Ich bin nicht warm geworden mit den Charakteren. Gerade Tom zeigt ja keine Art von Empathie. Und Ira finde ich auch nicht wirklich sympathisch.

Zum Glück mussten wir zum Ende nicht noch einen grausamen Mord verkraften. Ich bin eigentlich nicht zimperlich. Aber das war mir einfach zuviel.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
witchqueen kommentierte am 14. Juli 2021 um 17:57

So, auch ich habe fertig.
Ich muss sagen, was das Blut angeht, ist das Buch mehr als gelungen. Blut fließt in Strömen. Auch die Werke und deren Entstehung sind wirklich total gut beschrieben.

Auch ich hatte Frederik nicht wirklich auf der Liste. Aber irgendwie gab es für mich auch nicht wirklich einen Verdächtigen. Nach dem ersten Abschnitt hatte ich noch Ira auf der Liste, aber das hat sich schnell zerschlagen. Und danach gab es auch niemand mehr, den ich wirklich verdächtigt hätte.

Enttäuscht war ich ja von Tom. Wo war denn bitte seine ach so tolle Fähigkeit des "Seelenlesers"? So wie der Klappentext verspricht, dass Tom der beste Profiler seiner Generation ist ... na dann: Gute Nacht, Marie. Da war nicht viel mit Profiling. Schade. Davon hatte ich mir mehr versprochen. Wenn Aaron ihn nicht auf die richtige Spur gebracht hätte, würde er wohl immer noch im Dunkeln rumstochern. Warum Aaron allerdings Tom "gepetzt" hat, wo und das der Blutkünstler wieder zuschlägt, weiß ich nicht. Hatte er doch selbst vor, das letzte Opfer des Blutkünstlers zur Strecke zu bringen. Na, vielleicht hatte er gehofft, dass er tatsächlich mit Tom wieder ein Team bilden könnte. Das wäre bestimmt auch sehr erfolgreich ;-)

Ich würde einen weiteren Band gerne lesen, allein schon aus dem Grund, weil ich super gespannt bin, wie das mit Aaron und Tom weitergeht.
 

Thema: Lieblingsstellen
witchqueen kommentierte am 14. Juli 2021 um 18:03

Mit hat gut gefallen, wie Aaron plötzlich einsieht, dass er den falschen verdächtigt hat und den Familienvater dann doch ins Krankenhaus bringt.
Ich meine, eigentlich hat Aaron ja sogar irgendwie gute Absichten. Die Kinder vor ihren Peinigern zu schützen. Nur die Art und Weise ist wohl die völlig falsche.

Thema: Deine Meinung zum Buch
witchqueen kommentierte am 14. Juli 2021 um 19:27

Zunächst einmal herzlichen Dank für mein Rezi-Exemplar.

Mich lässt dieses Buch sehr gespalten zurück.
Die Spannung und die Taten des Blutkünstlers haben mir sehr gut gefallen. Auch fand es nicht zu brutal. Gut gefallen hat mir Aaron, der ja seine Taten eigentlich gut meint. Er will die Kinder vor ihren Peinigern schützen. Nur die Art und Weise ist die falsche.
Überhaupt nicht gefallen haben mir die Ermittler. Allen voran Tom. Das hatte mit einem Profiler wirklich wenig zu tun. Seine Erfolge waren anderen zuzuschreiben, nicht seinem Können.
Nichts desto trotz würde ich einen weiteren Band lesen, allein schon aus dem Grund, weil mich Aarons Zukunft interessiert.

Meine Rezi gibt es hier: https://wasliestdu.de/rezension/ein-profiler-der-bestenfalls-normaler-er... und demnächst wortgleich bei:
lovelybooks, weltbild, thalia, hugendubel, buecher.de, lesejury und 3BurgenBuch

Danke, dass ich bei dieser Leserunde dabei sein durfte.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Gelinde kommentierte am 16. Juli 2021 um 09:02

Tja ich glaube von Tom waren wir alle nciht so überzeugt

Thema: Deine Meinung zum Buch
witchqueen kommentierte am 18. Juli 2021 um 09:16

Ja, eigentlich schade. Da hätte man so viel mehr draus machen können.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Michelly kommentierte am 15. Juli 2021 um 11:18

Ich starte ein wenig verspätet in die Leserunde und bin auch mit dem ersten Teil noch nicht durch. Aber der Anfang ist ja schon starker Tobak und klingt vielversprechend! Beim Überfliegen der Kommentare habe ich den Vergleich zu Ethan Cross gefunden, na da bin ich gespannt, denn den ersten Band "Ich bin die Nacht" mochte ich nicht so gerne. 

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
TORres91 kommentierte am 15. Juli 2021 um 17:49

Also irgendwie konnte mich der zweite Teil auch nicht dermaßen überzeugen. Die kurzen Kapitel sind weiterhin gut und einige Cliffhanger am Ende. Aber die Figuren bleiben weiterhin sehr oberflächlich in der Charakterzeichnung und einige Verhaltensweisen sind nicht nachvollziehbar. Zudem plätschert die Ermittlungsarbeit vor sich hin. Diesbezüglich gab es auch sehr entgegenkommende "Zufälle", die eventuell auf die richtige Spur führen. Manche davon werden seitenweise beschrieben, andere wiederum werden in ein paar Sätzen abgehandelt. In diesem Zusammenhang habe ich manchmal sogar nur quer gelesen. Mmh...trotzdem will man wissen wie es ausgeht! ^^

Thema: Lektüre, Teil ll, Seite 126 bis 246
jas_min_0612 kommentierte am 15. Juli 2021 um 19:10

Die Ermittlungsarbeit plätscherte vor sich hin.... das hast du sehr treffend formulierte! Wahnsinnig viel leisten tut Tom ja irgendwie nicht zur Aufklärung.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
TORres91 kommentierte am 15. Juli 2021 um 17:58

Leider ist auch der dritte Teil nicht überzeugend und für mich sogar am wenigesten von allen dreien. Die Ermittlungsarbeit wird wieder nur oberflächlich beschrieben und es geht auf einmal alles ganz schnell. Manche Querverbindungen sind für mich einfach an den Haaren herbeigezogen. Die Charaktere bleiben weiterhin blass. Ich finde die Grundidee des Buches echt gut, auch die persönliche Geschichte um Tom und Aaron - nur hätte es diesbezüglich echt mehr Seiten + Inhalt gebraucht, damit alles nachvollziehbar erscheint. Zudem hätte der Autor dadurch mehr an den Protagonisten und ihren Verhaltensweisen arbeiten können, dass hätte vielleicht einiges noch mehr klären können. Denn die Story hat echt viel Potential und ist bei dem ganzen Mainstream eigentlich sehr innovativ. Schade, da wurde einiges verschenkt. Aber es wird ja sicher einen zweiten Teil geben...^^

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
westeraccum kommentierte am 17. Juli 2021 um 10:18

Das sehe ich auch so, insgesamt war es oberflächlich auf Effekt ausgelegt und ohne Tiefgang. Da hat mich keiner der Charaktere wirklich berührt.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
Harakiri kommentierte am 18. Juli 2021 um 07:30

Denn die Story hat echt viel Potential

ja, das stimmt. Allerdings wurde auch sehr viel hineingepackt für ein einzelnes Buch, ohne es zu vertiefen. Mir ist es da lieber, es bleibt bei 1 Thema und das dann auch gut ausgearbeitet.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
c-bird kommentierte am 18. Juli 2021 um 13:21

Ja, das stimmt. Viele Themen angerissen, aber nicht so  vertieft. Hätte man gut und gerne auch auf mehrere Bücher verteilen können. Denn lesen würde ich gerne noch mehr von Tom Bachmann

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 247 bis Ende
florinda kommentierte am 22. Juli 2021 um 07:25

Wieder einmal ein Buch, über welches man sagen könnte: "Weniger wäre mehr gewesen!"

Seiten

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch