Buch

Emma, der Faun und das vergessene Buch - Mechthild Gläser

Emma, der Faun und das vergessene Buch

von Mechthild Gläser

Buchspringer -Autorin Mechthild Gläser greift in diesem humorvollen Fantasy-Roman erneut ein literarisches Thema auf. Zum 200. Todesjahr von Jane Austen adaptiert sie Figuren und Motive aus den Büchern der beliebten Autorin und greift damit die schönsten Liebesromane der Literaturgeschichte auf, nicht ohne daraus eine ganz eigene fantastische Geschichte mit vielen Überraschungen zu zaubern.

Als Emma beim Aufräumen in der Bibliothek ihres Internats ein altes Notizbuch findet, denkt sie zunächst, es wäre eine Art Chronik der Schule. Aber es ist genau umgekehrt: Alles, was man in dieses Buch hineinschreibt, wird tatsächlich wahr.Natürlich beginnt Emma sofort damit, den Schulalltag auf Schloss Stolzenburg ein wenig zu "korrigieren". Doch nichts geschieht so, wie sie es sich gedacht hat. Zumal auch schon früher Chronisten das Buch genutzt haben. Zum Beispiel eine junge Engländerin, die Ende des 18. Jahrhunderts ein Märchen über einen Faun verfasst hat und später eine erfolgreiche Schriftstellerin wurde. Oder Gina, die vor vier Jahren plötzlich verschwand, nachdem sie ihre Geheimnisse der Chronik anvertraut hatte.Als sich jetzt auch noch Ginas Bruder Darcy einmischt, ist das Chaos perfekt. Denn Emma und Darcy sind einander in herzlicher Abneigung zugetan - zumindest glauben das die beiden.

Rezensionen zu diesem Buch

Eine magische, aber nicht typische Internatsgeschichte

Emma Magdalena Morgenroth geht auf das Internat Stolzenburg, wo ihr Vater, ein überbehütender und leicht hypochondrischer Mann, der Direktor ist. Kurz nach Schuljahresbeginn findet Emma versteckt in einem Geheimfach in der Bibliothek ein Notizbuch, das als Tagebuch oder Chronik verwendet worden zu sein scheint. Die ersten Einträge stammen aus dem 17. Jahrhundert! Auf was ist Emma hier bloß gestoßen? Denn schnell stellt sie fest, dass alles, was sie in das Buch mit dem Faun auf dem Deckel...

Weiterlesen

Eine ganz besondere Chronik

Bei diesem Buch hat mich vor allem die im Klappentext genannte Verbindung zu Jane Austen angesprochen. Leider fiel die dann aber doch ziemlich gering aus. Bis auf die Namen Emma und Darcy, und dass eine ehemalige Schülerin von Stolzenburg immer Briefe an ihre Schwester Cassandra im fernen England schrieb, fand ich nicht wirklich welche. Naja, vielleicht noch dass auch im Schloss in der heutigen Zeit ein Ball stattfindet, den hat ja auch Austen gerne veranstaltet weil sonst nicht viel los war...

Weiterlesen

Zum Ende hin wurde die Geschichte besser

Emma besucht ein Internat. Aber Schloss Stolzenburg ist nicht irgendeine Schule, denn ihr Vater ist dort Schulleiter. Als Emma dann beim Aufräumen der alten Bibliothek auf ein sonderbares Buch stößt nimmt sie es mit. Schnell stellt sie fest, dass dieses Buch schon viele Autoren hatte und diese durch das Buch den Alltag an der Schule verändern konnten. Natürlich kann Emma da nicht widerstehen ein bisschen das Internatsleben zu perfektionieren. Doch das läuft dann nicht ganz so wie geplant....

Weiterlesen

Locker-leicht, aber auch dramatisch (Hörbuch)

Verlag: Audio-To-Go (28. Mai 2021)

Sprecher: Lydia Herms

Lauflänge: 11 h 4 min, ungekürzt

auch als Hardcover, Taschenbuch und E-Book erhältlich

 

Locker-leicht, aber auch dramatisch

 

Inhalt:

Emma lebt im Internat Schloss Stolzenburg, das von ihrem Vater geleitet wird. Als sie in der Bibliothek ein ganz besonderes Buch findet, wird der Schulalltag auf den Kopf gestellt, denn dieses Buch hat magische Kräfte, die Emma gerne nutzt, um die...

Weiterlesen

Die Magie zwischen den Seiten

Als Emma eine alte Bibliothek in einem verlassenen Teil des Schlosses Stolzenburg, ihrem Internat, entrümpelt, findet sie ein geheimnisvolles Buch, das eine Art Chronik zu sein scheint. Als sie sich näher damit befasst, muss sie feststellen, dass das Buch nicht ohne ist und tatsächlich magisch zu sein scheint.
Ein Internat auf einem Schloss, ein magisches Buch und dann noch ein Darcy – was für eine tolle Mischung. Tatsächlich hält die Geschichte ihre Versprechungen und bezaubert mit...

Weiterlesen

Eine phantastische Geschichte

Emma ist eigentlich ein ganz normales Mädchen mit ganz normalen Problemen. Sie ist ein Scheidungskind, hat einen hypochondrischen Vater, eine Mutter, die ständig unterwegs ist und lebt in einem ganz normalen Internat, dass ihr Vater leitet. Denkt sie! Denn eines Tages findet sie ein Buch, dass in Leinen geschlagen wurde und schon vielen Genrationen als Tagebuch gedient hat. Doch es ist anders als ein normales Tagebuch. Nachdem Emma ihren ersten Eintrag verfasst hat, geschehen merkwürdige...

Weiterlesen

Toll!

Zum Inhalt:
Emma findet beim Aufräumen der Bibliothek in ihrem Internat eine Notizbuch. Sie nimmt es an sich und denkt sich nichts dabei, weil sie glaubt, dass es sich um die Chronik der Schule handelt. Schnell stellt sich aber heraus, dass viel mehr hinter dem Notizbuch steckt. Es scheint magische Kräfte zu haben. Denn alles was man hinein schreibt, passiert dann kurz danach.
Meine Meinung:
Das Cover hatte mich schon sehr angezogen, der Klappentext nochmal mehr und ich...

Weiterlesen

Zauberhaft

Es ist ein Jammer, dass es dieses Buch noch nicht gab, als ich 16 war. Es ist das perfekte Mädchenbuch, ein wohldosierter Cocktail mit erlesenen Zutaten, nicht zu viel und nicht zu wenig. 

Da ist ein Internat, tatsächlich in Deutschland, Schloss Stolzenburg, das elegant die Balance hält zwischen Mädchenpensionatsromantik und altehrwürdigem Märchenambiente. Emma hat ein Smartphone und trägt Schuluniform, für die Neuen wird ein Ball ausgerichtet, Papa ist der trottelige Schuldirektor...

Weiterlesen

Schöne Geschichte

Ich möchte mich beim Verlag und bei der Autorin bedanken, das ich das Buch lesen durfte. Ich habe dies als Rezensionsexemplar bekommen. Ich habe dieses Buch damals gelesen und innerhalb von 2 Tagen durchgelesen.

Das Buchcover ist richtig schön gestaltet. Ich mag die Farben. Vor allem das gelbe Sticht hervor und hätte sofort meine Aufmerksamkeit bekommen. Auch die Figur finde ich sehr schön gemacht.

Ich wusste damals nicht so recht, worum es in der Geschichte ging. Auch las ich...

Weiterlesen

Absolut kein Must-Read

Die 16-jährige Emma findet beim Aufräumen einer alten Bibliothek eine Chronik. Schnell stellt sie fest, dass alles wahr wird, was dort hinein geschrieben wird. Also beschließt sie, ihr Leben und das ihre Freundinnen optimal zu gestalten. Doch dann taucht der arrogante Darcy de Winter auf und Emma muss feststellen, dass zwar alles geschieht, was in die Chronik geschrieben wird, doch nicht immer so, wie sie es geplant hat.

Für mich ist „Emma, der Faun und das vergessene Buch“ bereits...

Weiterlesen

eine süße Geschichte

Emma besucht das Internat auf Schloss Stolzenburg. Beim Aufräumen der Bibliothek stößt sie zufällig auf eine alte Chronik des Schlosses. Beim Lesen merkt sie jedoch, dass es sich um eine Art Tagebuch handelt und dass Eintragungen in das Buch in Erfüllung gehen. Emma benutzt dies natürlich auch gleich, um selbst einige Wünsche in Erfüllung gehen zu lassen. Anfangen möchte sie mit dem unmöglichen Darcy de Winter, der sich aufführt, als gehöre ihm das Schloss. Emma merkt jedoch bald, dass ihre...

Weiterlesen

Perfekt für Jane Austen Fans

"Emma, der Faun und das vergessene Buch". Ein Buch mit wunderschönem Cover, was mit seiner Farbenfreude sofort ins Auge fällt. Mich ziehen ja Bücher magisch an, in denen ein Darcy vorkommt. Als Jane Austen Fan verbinde ich gleich eine wundervolle Geschichte mit dem Namen. Nun hat Mechthild Gläser nicht nur einen Darcy eingebaut, sondern auch eine Emma und damit eine ganz eigenen Hommage an Jane Austen erschaffen.

Für Liebhaber ist es genau das Richtige. Immer wieder entdeckt man...

Weiterlesen

Zauberhaftes Setting mit unterhaltsamen Charakteren und einer spannenden Geschichte

Inhalt:
Als Emma beim Aufräumen in der Bibliothek ihres Internats ein altes Notizbuch findet, denkt sie zunächst, es wäre eine Art Chronik der Schule. Aber es ist genau umgekehrt: Alles, was man in dieses Buch hineinschreibt, wird tatsächlich wahr.
Natürlich beginnt Emma sofort damit, den Schulalltag auf Schloss Stolzenburg ein wenig zu „korrigieren“. Doch nichts geschieht so, wie sie es sich gedacht hat. Zumal auch schon früher Chronisten das Buch genutzt haben. Zum Beispiel...

Weiterlesen

Magische Internatsgeschichte für jüngere Mädchen

Während Emma und ihre Freundinnen eine verwaiste Bibliothek in dem altehrwürdigen Internat Schloss Stolzenburg entrümpeln, entdeckt Emma in einem Geheimfach ein seltsames, verstaubtes Buch, von dem sie annimmt, es handele sich um eine Art Chronik der Schule. Weit gefehlt! Als Emma selbst einige Zeilen hineinschreibt, stellt sie zu ihrem Erstaunen fest, dass alles, was einmal in dem Buch steht, wahr wird … jedenfalls so ungefähr, denn das Ding ist etwas unheimlich und folgt seinen eigenen,...

Weiterlesen

Ein tolles Buch, nur zu empfehlen!

Beim ausmisten der alten Bibliothek im Internat, welches sie besucht und welches von ihrem Vater geleitet wird, findet Emma ein altes Notizbuch. Es scheint eine Art Chronik der Schule zu sein, doch bald findet sie heraus, dass es mehr damit auf sich hat. Die Dinge, die sie dort hineinschreibt, werden wahr - allerdings nicht immer genau so, wie sie es geplant hat. Schon vor ihr haben viele Leute dort hineingeschrieben, zum Beispiel eine Engländerin im 18. Jahrhundert, die ein Märchen über...

Weiterlesen

Schöne Geschichte, vielleicht etwas langgezogen

Inhalt:
Nach den Ferien ist Emma froh, wieder zurück nach Stolzenburg zu kommen. Denn das Internat ist für sie mehr als eine Schule, es ist ihr Zuhause, da ihr Vater der Direktor ist. Doch kaum ist sie wieder da, findet sie ein merkwürdiges  Buch, das magische Kräfte zu haben scheint. Doch nicht nur das Buch gibt ihr Rätsel auf, sondern auch Frederik ihr heimlicher Schwarm und auch Darcy, den sie anfangs für einen absoluten Störenfried hält. Doch je länger sie sich mit dem Buch und den...

Weiterlesen

Faszinierend, packend und fantasievoll!

Die gesamte Handlung der Geschichte spielt auf dem Internat Schloss Stolzenburg und den angrenzenden Ländereien, wozu auch die Ruine eines Klosters in einem Wald gehört. Das Schloss mit seinem ungenutzten Westflügel gibt der Geschichte von Anfang an eine besondere Atmosphäre, die mich sofort gepackt hat. Emma und ihre Freundinnen Charlotte und Hanne gründen einen Literaturclub und wo kann man den besser abhalten, als in einer ungenutzten, verstaubten Bibliothek?

"Regale bedeckten die...

Weiterlesen

Märchenhaftes Lesevergnügen

Für den frisch gegründeten Literaturclub soll die alte Internatsbibliothek genutzt werden. Beim Aufräumen findet die 16-jährige Emma eine Chronik, deren Einträge bis weit ins 18. Jahrhundert hineinreichen. Immer tiefer taucht sie in die Aufzeichnungen der bisherigen Chronisten ein und findet ein Märchen über einen Faun und eine unerfüllte Liebe. Voller Tatendrang trägt auch Emma ausgeschmückte Internatserlebnisse auf Schloss Stolzenburg ein. Überrascht stellt sie fest, dass diese...

Weiterlesen

Ein süßes Buch für jüngere Leser

Inhalt

Emma hat vor einen Literaturclub zu gründen. Dafür möchte sie die alte Bibliothek, die schon länger ungenutzt ist, verwenden. Als sie mit ihren Freunden dort aufräumt, findet sie ein seltsames Buch, das eine Chronik über ihr Internat Schloss Stolzenburg zu sein scheint. Als sie es selber benutzt, merkt sie schnell, dass es gar keine Chronik ist, sondern alles, was man aufschreibt auch in irgendeiner Form wahr wird. Doch nichts passiert so, wie Emma sich das vorstellt. Und...

Weiterlesen

Wieder sehr fantasievoll und träumerisch, allerdings mit etwas schnellem Ende

Klappentext

„Als Emma beim Aufräumen in der Bibliothek ihres Internats ein altes Notizbuch findet, denkt sie zunächst, es wäre eine Art Chronik der Schule. Aber es ist genau umgekehrt: Alles, was man in dieses Buch hineinschreibt, wird tatsächlich wahr.
Natürlich beginnt Emma sofort damit, den Schulalltag auf Schloss Stolzenburg ein wenig zu „korrigieren“. Doch nichts geschieht so, wie sie es sich gedacht hat. Zumal auch schon früher Chronisten das Buch genutzt haben. Zum...

Weiterlesen

Ein nettes Buch für zwischendurch

Diese Rezension erscheint auch auf meinem Blog www.zeilenliebe.wordpress.com.

Allgemeines:

Autorin Mechthild Gläser hat nach Die Buchspringer erneut ein Buch über Bücher geschrieben: Emma, der Faun und das vergessene Buch. Als Jugendbuch mit einer Leseempfehlung ab 12 Jahren ist es im Februar 2017 beim Loewe Verlag erschienen.

Gestaltet ist der Einband der 416 Seiten recht auffällig. Als Leser ist man von dem Cover...

Weiterlesen

Zauberhaftes Jugendbuch

Ohne Probleme taucht man als Leser in Emma's Welt ein und kann gar nicht anders als sie und die anderen Charaktere zu mögen. 
Meiner Meinung nach ist es nicht ganz so wichtig die ganzen Figuren und Andeutungen im Bezug auf Jane Austen's Werke zu kennen, auch wenn die Autorin diese Idee ziemlich gut und überzeugend umgesetzt hat. Es macht eben den gewissen Charme aus. 
Das Jugendbuch begeistert nicht nur durch den lockeren Schreibstil sondern auch durch die Beschreibungen mit...

Weiterlesen

Wirklich zauberhaft!

Klappentext: „Als Emma beim Aufräumen in der Bibliothek ihres Internats ein altes Notizbuch findet, denkt sie zunächst, es wäre eine Art Chronik der Schule. Aber es ist genau umgekehrt: Alles, was man in dieses Buch hineinschreibt, wird tatsächlich wahr. Natürlich beginnt Emma sofort damit, den Schulalltag auf Schloss Stolzenburg ein wenig zu 'korrigieren'. Doch nichts geschieht so, wie sie es sich gedacht hat. Zumal auch schon früher Chronisten das Buch genutzt haben. Zum Beispiel eine...

Weiterlesen

Süßer Mix und herrlicher Lesespaß ...

Emma kehrt aus den miserablen Sommerferien auf Stolzenburg zurück und beschließt, jetzt wird alles anders. Damit das auch klappt, gründet sie mit ihrer besten Freundin Charlotte und Neuling Hannah einen geheimen Buchclub. Dafür wird die alte Bibliothek im Westflügel entrümpelt und hergerichtet, was da an Schätzen hervorquillt, ist unglaublich, kaputte Möbel, staubtrockene Gestecke sowie angelaufene Kerzenleuchter und ein Buch aus einem Geheimversteck. Emmas Neugier ist geweckt und so...

Weiterlesen

Ein Buch, das dem Leser das Fürchten lehrt

Klappentext:
Als Emma beim Aufräumen in der Bibliothek ihres Internats ein altes Notizbuch findet, denkt sie zunächst, es wäre eine Art Chronik der Schule. Aber es ist genau umgekehrt: Alles, was man in dieses Buch hineinschreibt, wird tatsächlich wahr.
Natürlich beginnt Emma sofort damit, den Schulalltag auf Schloss Stolzenburg ein wenig zu „korrigieren“. Doch nichts geschieht so, wie sie es sich gedacht hat. Zumal auch schon früher Chronisten das Buch genutzt haben. Zum...

Weiterlesen

Ein fantastisches Abenteuer

Emma ist Schülerin am altehrwürdigen Internat Stolzenburg, an dem ihr Vater Schulleiter ist. Als sie mit ihren Freundinnen die alte, nicht mehr genutzte Bibliothek des Schlosses aufräumt, fällt ihr eine uralte Chronik in die Hände, die magische Kräfte besitzt. Doch ist die Benutzung der Chronik wirklich ungefährlich?

Emma, ihre Freundinnen und der Charme des alten Internats nehmen den Leser direkt gefangen. Emma ist witzig und ihre Gedanken brachten mich sehr oft zum Lächeln. Da...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
416 Seiten
ISBN:
9783785585122
Erschienen:
Februar 2017
Verlag:
Loewe Verlag
8.13793
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.1 (29 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 47 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher