Neuvorstellungen

Neue Woche, neue Bücher #49: Frischer Lesestoff!

Neue Woche, neue Bücher #49: Frischer Lesestoff!

Der Dezember ist da und bringt uns eisige Temperaturen, die perfekt geeignet sind, um es sich mit einem guten Buch und einer heißen Tasse Tee auf dem Sofa bequem zu machen. Euch fehlt noch der passende Lesestoff? In unserer Wochenvorschau präsentieren wir euch die spannendsten Neuerscheinungen der nächsten sieben Tage.

Dieses Mal mit dabei: Unser magisch-romantisches Leserunden-Buch „Love Like Magic“ von Kelly Siskind, der fulminante Abschluss der Sophia-Trilogie aus der Feder Corina Bomanns sowie die ungewöhnliche Geschichte von Bonnie Propeller - einem Hund, der uns wichtiges über das Menschsein lehrt. 

Mit welchem Buch startet ihr in den Dezember?

Bonnie Propeller

„Ich saß verloren in meiner Wohnung und fragte mich, was ich hier eigentlich sollte. Mein Hund war gestorben und hatte mich in die Einsamkeit entlassen. Ich brauchte einen neuen Hund.“

Die unvergessliche Geschichte von Bonnie Propeller, dem Hund mit den zwei Namen, handelt von unerfüllbaren Erwartungen und unverhofftem Glück; von Freude, Liebe – und von der selbstverordneten Notwendigkeit, dreimal am Tag das Haus zu verlassen.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Ein bisschen schlechter

Ein bisschen schlechter -

»Obwohl ich kein ›engagierter Künstler‹ sein möchte, habe ich in diesen Texten versucht, meine Leser von der Gültigkeit meiner Standpunkte zu überzeugen. Dabei geht es selten um Politik, ab und an um Literatur, meist um ›gesellschaftlich Relevantes‹. Eine weitere Ausgabe wird es nicht geben. Ich verspreche nicht unbedingt, mit dem Denken aufzuhören, aber zumindest damit aufzuhören, meine Gedanken und Meinungen der Öffentlichkeit mitzuteilen, es sei denn, es besteht eine ernsthafte moralische Dringlichkeit.«

Gemäß seiner Aussage äußert sich Houellebecq u. a. zum französischen Staat, zu Donald Trump, zur Corona-Pandemie und stellt, präzise und provokant wie immer, seine Haltung dazu dar. Neben intellektuellen Texten stehen aber auch so persönliche Gespräche wie das mit seinem Freund Fréderic Beigbeder, in denen die Person Michel Houellebecq sichtbar wird.

Der Bruder

Der Bruder -

Für die junge Architekturstudentin Sloane Connolly ist es ein schwerer Schlag, als ihre exzentrische Mutter spurlos verschwindet. Sloane hat sonst niemanden, ist fast völlig isoliert aufgewachsen. Zur selben Zeit erhält sie über einen Anwalt ein merkwürdiges Angebot: Ein reicher Mäzen möchte, dass Sloane Denkmäler für sechs Personen entwirft, die in seinem Leben eine wichtige Rolle gespielt haben. Allerdings sind alle sechs bereits verstorben, und das nicht an Altersschwäche. Sloane nimmt den Auftrag an, um sich von der Sorge um ihre Mutter abzulenken – und ahnt nicht, auf was für ein perfides Spiel sie sich einlässt …

Rezensionen zu diesem Buch von:

OCEAN - Insel des Grauens

Rasante Action trifft eiskalten Grusel: Ein grausiger Anblick erwartet eines Morgens die Urlauber auf einer Insel vor Floridas Golfküste: Am Strand des tropischen Paradieses werden über hundert identische blaue Sneaker angeschwemmt – und in jedem von ihnen steckt ein menschlicher Fuß!
Special Agent Pendergast ist sich sicher, dass die Gliedmaßen nicht von den Insassen eines kubanischen Gefängnisses stammen, wie die Küstenwache vermutet. Auf eigene Faust lässt er von der Ozeanografin Pamela Gladstone ein Strömungsprofil erstellen, das in eine ebenso unvermutete wie tödliche Richtung weist ...
Unterstützt von Constance Greene und Agent Coldmoon legt Aloisius Pendergast sich diesmal mit einem Gegner an, der nicht nur über all ihre Schritte informiert zu sein scheint – er ist auch mächtiger und skrupelloser als jeder Feind, mit dem sie es bislang zu tun hatten.

Mit Special Agent Aloisius Pendergast haben die amerikanischen Bestseller-Autoren Preston & Child ein Kult-Ermittler erschaffen, der aus der Thriller-Literatur nicht mehr wegzudenken ist. Ebenso cool wie brillant löst Agent Pendergast mysteriöse, bizarre und unheimliche Fälle, bei denen die Action nie zu kurz kommt.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Love is Wild – Uns gehört die Welt

Sie ist alles, was er will. Doch um sie für sich zu gewinnen, muss er sich selbst unter Kontrolle bekommen.

Curtis hat seit dem Tod seiner Eltern Probleme, seine Gefühle unter Kontrolle zu halten. Erst als seine Mitbewohnerin Amory ihre lockere Sex-Beziehung beendet, merkt er, dass er mehr von ihr will. Doch dafür muss er seine Aggressionen in den Griff bekommen …

Eine bunte, ungewöhnliche Stadt, eine junge Band und die große Liebe: Der dritte Band der neuen Reihe der Spiegel-Bestsellerautorin Kathinka Engel, in der sie uns ins bunte und lebensfrohe New Orleans entführt – und mitten hinein in das turbulente Leben einer Band. Zwischen berauschenden Auftritten und dem harten Alltag als Berufsmusiker suchen sie alle nach ihrem persönlichen Happy End.

Als leidenschaftliche Leserin studierte Kathinka Engel allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft, arbeitete für eine Literaturagentur, ein Magazin sowie als Übersetzerin und Lektorin. Mit ihrem Debüt »Finde mich. Jetzt« schaffte Kathinka Engel es aus dem Stand auf die Bestsellerliste. Wenn sie nicht gerade schreibt oder liest, trifft man sie im Fußballstadion oder als Backpackerin auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Wisting und der Atem der Angst

Ein Wanderer findet im Wald die menschlichen Überreste einer jungen Frau. Der Polizei ist schnell klar: Die Art und Weise, wie sie getötet wurde, entspricht dem typischen Vorgehen des Serienkillers Tom Kerr. Doch der kann es nicht gewesen sein, denn er sitzt seit mehreren Jahren im Gefängnis. Stimmen etwa die Gerüchte, dass er damals einen Komplizen hatte? Schon vor Jahren nannte die Presse diesen vermeintlichen Partner des Serienkillers „Der Andere“. Tom Kerr erklärt sich bereit, mit der Polizei zu kooperieren. Bei einer Tatortbegehung soll er wichtige Hinweise liefern. Doch dann passiert das Unfassbare: Dem Killer gelingt die Flucht. Wisting wird plötzlich zum Sündenbock und muss beide Täter dringend hinter Gitter bringen!

Rezensionen zu diesem Buch von:

Die Douglas-Schwestern

Die Anfänge der Parfümerie Douglas – betörende Düfte und zwei starke Schwestern

Wunderschöne Flakons und betörende Düfte! Schon als kleines Mädchen ist Maria Carstens fasziniert von den Parfüms der feinen Hamburger Damen. Und so versprechen sie und ihre Schwester Anna sich, eines Tages ihre eigene Parfümerie zu eröffnen. Doch während der Vater die beiden tatkräftig unterstützt, sabotiert die ängstliche Mutter das Vorhaben ihrer Töchter. Als sich ihr Traum schließlich erfüllt und sie 1910 am Neuen Wall mit der Parfümerie »Douglas« eine Welt der Düfte erschaffen, fängt das Abenteuer erst an!

Sinnlich, mitreißend, inspirierend – Unsere Erfolgsautorin Charlotte Jacobi erzählt von der Entstehung des Parfümerie-Imperiums Douglas

Rezensionen zu diesem Buch von:

Cold Kiss – Der Kuss des Todes

Ihre Zeit in der Gewalt eines Serienkillers wird Marlie nie vergessen. Vor sieben Jahren gelang ihr die Flucht, indem sie mit einem Messer auf den Entführer einstach. Seither ist sie bekannt als »das Mädchen, das einen Killer getötet hat«. Als ihre kleine Schwester Kaitlyn spurlos verschwindet, findet sich Marlie erneut in einem Alptraum wieder. Hat der Killer damals überlebt? Und übt er jetzt Rache? In ihrer Not wendet sich Marlie an den Ermittler Kenai. Während sie gemeinsam nach Kaitlyn suchen, knistert es gewaltig zwischen ihnen. Dabei ahnen sie nicht, in welch tödlicher Gefahr sie schweben.

Nach »Blind Date – Tödliche Verführung« der neue gefährlich prickelnde Roman von USA-Today-Bestsellerautorin Becca Foster! Ein Romantic-Suspense-Roman, der keine Wünsche offenlässt!

»Becca Foster weiß, wie man prickelnde, spannende Geschichten schreibt, bei denen man bis zum Ende fieberhaft miträtselt, wer der Täter ist.« Romance Reviews Today

Rezensionen zu diesem Buch von:

Die Schritte zu deinem Herzen

New York City, 1961. Das scheinbar perfekte Leben der Ballettlehrerin Tess Blythe bricht in sich zusammen, als ihr Mann nach über zwanzig Jahren Ehe um die Scheidung bittet. Nachdem Tess ihr eigenes Glück stets dem ihrer Familie untergeordnet hat, muss sie sich nun zum ersten Mal fragen, was sie in ihrem Leben wirklich will. Durch die bevorstehende Hochzeit ihres Sohnes lernt sie die Familie ihrer zukünftigen Schwiegertochter kennen und begegnet so Marco Affini. Der italienische Schuhmacher weckt eine Sehnsucht in ihr, die sie lange Zeit in sich verborgen hat. Und mit jedem Schritt in seine Richtung beginnt ihr Herz, endlich wieder zu tanzen …

Der neue Liebesroman von SPIEGEL-Bestsellerautorin Kate Lord Brown ist nostalgisch schön und klingt lange nach.

»Browns Erzählstil ist einfach wunderbar. Es gelingt ihr, den Leser bis zur letzten Seite zu fesseln.« The Bookseller

»Kate Lord Brown schreibt Geschichten, die den Leser zu Tränen rühren.« literaturmarkt.info

Rezensionen zu diesem Buch von:

Kissing Chloe Brown

Kissing Chloe Brown - Talia Hibbert

"Entschuldige, liebes Universum", flüsterte Chloe dem Küchenboden zu. "Als du mich heute fast ermordet hättest - was übrigens ganz schön brutal war, aber ich kann das respektieren - wolltest du mir damit etwas sagen?"

Viel zu lange hat sich Chloe Brown von ihrer chronischen Krankheit einschränken lassen. Damit ist jetzt Schluss! Sie will das Leben in vollen Zügen genießen. Doch dann merkt sie, dass es nicht leicht ist, über den eigenen Schatten zu springen. Was sie braucht, ist ein Lehrer!

Red Morgan hat Tattoos, ein Motorrad und mehr Sexappeal als so mancher Hollywoodstar. Er ist außerdem Chloes neuer Nachbar und wäre die perfekte Unterstützung auf ihrer Mission. Aber als Chloe ihn näher kennenlernt, merkt sie, was wirklich hinter seinem rauen Äußeren steckt ...

Hinter der roten Tür

Dieses Gesicht! Als Fern Douglas ein Bild von Astrid Sullivan im Fernsehen sieht, ist sie sich absolut sicher, sie zu kennen. Zwanzig Jahre zuvor wurde die damals Vierzehnjährige entführt, jetzt ist Astrid erneut verschwunden. Fern glaubt, sie aus ihren Träumen zu kennen: ein Mädchen, das sie stumm um Hilfe bittet. Sie reist in ihren Heimatort in New Hampshire, um mehr über Astrid herausfinden. Und über ihre eigene Vergangenheit, denn Fern leidet an Gedächtnislücken. Doch das Elternhaus ruft dunkle Erinnerungen in ihr wach: Immer wieder sieht sie das Bild einer roten Kellertür. Was ist damals hinter der Tür passiert?

Rezensionen zu diesem Buch von:

Die Farben der Schönheit - Sophias Triumph

New York, 1942. Für Sophia bricht eine Welt zusammen, als ihr Mann sich nach einem Streit freiwillig an die Front meldet. Der Krieg in Europa schien so fern, auch wenn Sophia immer noch Freunde in Paris und Familie in Berlin hat. Sophia stürzt sich in die Arbeit, so gerne würde sie für die erfolgsverwöhnte Elizabeth Arden eine eigene Pflegeserie entwickeln. Oder ist für Sophia der Moment gekommen, sich selbstständig zu machen? Als ihr Mann in Frankreich als verschollen gilt und die Nachrichten aus der alten Heimat immer schlimmer werden, stellt sie alle Pläne zurück. Sie wird ihren Traum nicht aufgeben, aber für die große Liebe ist sie bereit, alles Erreichte zu opfern.

Love Like Magic

Als die frisch getrennte Beatrice in New Orleans dem rätselhaften, aber attraktiven Magier Huxley in die Arme läuft, sprühen schon nach kurzer Zeit die Funken. Doch wegen eines kleinen Missgeschicks muss Bea für Huxley und seine Brüder arbeiten und wird kurzerhand als Assistentin der Marvelous Marlow Boys auf der Bühne in ominöse Zauberboxen gesteckt. Die nahezu magische Anziehungskraft zwischen ihr und Huxley könnte allerdings zum Problem werden. Denn das letzte Mal, als Bea ihrem Herzen gefolgt ist, wurde ihr Bankkonto leergeräumt und sie selbst fast verhaftet. Aber diesmal ist schließlich Magie im Spiel, und so scheint alles möglich ...

"Eine tolle Mischung aus Magie und Sinnlichkeit. Diese Liebesgeschichte zaubert ein Lächeln auf die Lippen." Helen Hoang, Autorin von "Kissing Lessons"

Rezensionen zu diesem Buch von:

Kommentare

Petzi_Super_Maus kommentierte am 01. Dezember 2020 um 13:49

Sophias Triumph wartet hier schon darauf, gelesen zu werden :D

Ansonsten finde ich Hinter der roten Tür spannend und Die Douglas-Schwestern

gerlisch kommentierte am 01. Dezember 2020 um 15:15

Hinter der roten Tür würde ich gern lesen.

Brocéliande kommentierte am 01. Dezember 2020 um 16:52

"Bonnie Propeller" könnte mich reizen; ich meine, den Namen der Autorin schon gehört zu haben (positive Erinnerung daran^^) - und "Hinter der roten Tür" hört sich nach Psychothriller an; sicher ein spannender....

Danke für die Neuvorstellungen, liebe Aline - kannte ich alle (noch)nicht.

Zu Deiner Frage: Ich habe noch 100 Seiten von Kristin Harmel's neuem Roman vor mir; aber Mick Herron liegt schon mit seinen "Real Tigers"in "Lauerstellung" ^^

Furbaby Mom kommentierte am 01. Dezember 2020 um 17:50

"Love is wild", "Die Douglas-Schwestern" und "Love like magic" klingen toll!

Leseheuli kommentierte am 01. Dezember 2020 um 19:28

Dieses Mal ist leider nichts für mich dabei, aber das Banner ist wie immer sehr hübsch :) Vielen Dank, Aline!

mikemoma kommentierte am 01. Dezember 2020 um 21:02

Diese Woche ist nichts für mich dabei.

Gartenliebhaber kommentierte am 01. Dezember 2020 um 21:29

Ich interessiere mich für "Der Bruder" und " Die Douglas-Schwestern" und das neue Buch mit Wisting.

hobble kommentierte am 02. Dezember 2020 um 07:52

cold kiss

LESERIN kommentierte am 02. Dezember 2020 um 15:04

Der streitbare Franzose 4 the win!

Sigrid kommentierte am 04. Dezember 2020 um 14:09

Klasse - ein neuer Preston /Child - 

Der kommt sofort auf meine Liste

misery3103 kommentierte am 08. Dezember 2020 um 15:30

"Love like magic" liegt auf dem SUB, die rote Tür klingt spannend, pack ich mal auf die Wunschliste.

Ridata kommentierte am 10. Dezember 2020 um 19:22

Die Douglas Schwestern interessiert mich sehr und natürlich der Katzenbach, auch wenn ich mir vorgenommen habe, nicht mehr so viele Thriller zu lesen. Die Rückfallquote ist allerdings hoch.