Leserunde

Vorableserunde zu "Heimatsterben" (Sarah Höflich)

Heimatsterben -

Heimatsterben
von Sarah Höflich

Bewerbungsphase: 23.07. - 05.08.

Beginn der Vorableserunde: 12.08. (Ende: 02.09.)

Im Rahmen dieser Vorableserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des dtv Verlags – 20 Freiexemplare von "Heimatsterben" (Sarah Höflich) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. Bitte beachtet folgenden Hinweis: Rezensionen dürfen nicht vor dem 20. August 2021 veröffentlicht werden (Sperrfrist).

ÜBER DAS BUCH:

Ein großartiger Familienroman, der sich zusehends zum Politthriller entwickelt

Tilde Ahrens, mehrfache Mutter, Oma und Uroma, liegt im Sterben und bittet kurz vor ihrem Tod Lieblingsenkelin Hanna, die Familie zusammenzuhalten. Keine einfache Aufgabe für die freigeistige Journalistin, die eigentlich seit Jahren in den USA lebt, denn in dem weitverzweigten Ahrens-Clan prallen die unterschiedlichsten Weltanschauungen aufeinander. Hanna taucht ein in die Geschichte ihrer Familie und stellt sich der Auseinandersetzung mit ihrer erzkonservativen Schwester, deren Mann Felix Kopf einer nationalistischen Partei ist. Es kommt zu einer vorsichtigen Annäherung. Doch dann gewinnt der charismatische Felix überraschend die Wahl, zieht ins Kanzleramt ein und ausgerechnet Hanna soll ihn bei seiner politischen Arbeit unterstützen. …

ÜBER DIE AUTORIN:

Sarah Höflich, Jahrgang 1979, war schon als Kind fasziniert von Geschichten und Geschichte. Sie studierte Anglistik und ging als Fulbright Stipendiatin in die USA, wo sie ihr Creative-Writing-Studium mit dem Master of Fine Arts abschloss. Heute arbeitet sie als Drehbuchautorin und Produzentin für die UFA, für die sie mehrere Fernsehserien realisiert hat. ›Heimatsterben‹ ist ihr Romandebüt. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Köln.

04.09.2021

Thema: Alle

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buecherwurm1310 kommentierte am 23. Juli 2021 um 13:29

Hört sich spannend an. Ich würde gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
AnniBo kommentierte am 23. Juli 2021 um 13:53

Sehr spannendes Thema. Gerade innerhalb von Familien bietet sich eine Vielfalt an inneren Einstellungen und Überzeugungen, mit denen nicht immer jeder einverstanden ist. Aber Familie ist doch Familie - oder? 

Gerne würde ich Teil dieser spannenden Leserunde werden. 

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tara kommentierte am 23. Juli 2021 um 16:21

Das klingt nach einem spannenden Familienroman und die Leseprobe fand ich toll, sehr sprachgewaltig, ruhig aber dennoch intensiv. Thematisch wird die Gegenwart und die Vergangenheit verknüpft, das macht mich neugierig und ich wäre sehr gerne bei der Leserunde dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
PeWie kommentierte am 23. Juli 2021 um 16:32

Politik hat in einer Familie nichts zu suchen, gefährliches Thema

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
PeWie kommentierte am 01. August 2021 um 00:32

Ich habe das Buch von anderer Seite bekommen, daher möchte ich mich nicht mehr für diese Leserunde bewerben.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
PeWie kommentierte am 23. Juli 2021 um 16:33

Ein fauler Apfel hat viel Aussagekraft aber für was oder wen steht dieses Motiv.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
La Tina kommentierte am 23. Juli 2021 um 16:45

Bei dem Cover hätt ich an einen Heimat-Roman rund ums Alte Land o.ä. getippt. Das Wortspiel im Titel hat was.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Susi kommentierte am 23. Juli 2021 um 17:02

Schlicht, aber interessant. Wortspiele mag ich sowieso und Zeichnungen wie den alten Apfel auch. Gelungen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
easymarkt33 kommentierte am 23. Juli 2021 um 18:28

So ein weitverzweigter Familienclan mit vielen Geschwistern und deren Anhang kann eine wahre Belastung darstellen, wollte man mit allen bekannt werden und dann aber auch klarkommen. Da spitzt sich sicher etwas zu im Clan.

Heimatsterben - durch krasse, vielleicht auch unerwartete Veränderungen in der politischen, zwischen-/menschlichen, landschaftlichen Peripherie.

Sehr gerne würde ich diesen Familienclan aus der Lesersicht verfolgen und kommentieren.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MeinNameistMensch kommentierte am 23. Juli 2021 um 19:15

Wie genial, auf die Möglichkeit dieses Buch zu gewinnen habe ich schon lange gewartet. Ich durfte schon eine Leseprobe hierzu lesen und war von der ersten Sekunde an vom Buch begeistert. Der Sprachstil passt perfekt zu den Charakteren und deer Geschichte. Jetzt muss ich "nur" noch alle Daumen drücken und hoffen, das ich zu den Gewinner*innen zählen darf.
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Elchi130 kommentierte am 23. Juli 2021 um 22:01

Das Buch klingt nach etwas ganz Anderem. Politisch und doch Familiengeschichte. Es wird mich als Leserin zum Nachdenken anregen. Hoffentlich auch nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Auf jeden Fall steht es auf meiner Wunschliste, weil es mich neugierig gemacht hat. Gerne möchte ich ein Exemplar gewinnen, um es im Rahmen der Leserunde zu lesen und zu diskutieren.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Hennie kommentierte am 23. Juli 2021 um 22:33

Der total durch und durch vergammelte Apfel - was steckt da für eine Symbolkraft dahinter!? Das läßt mich viel erahnen und viel Raum für Interpretationen frei.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Sonja_Sonnenschein kommentierte am 24. Juli 2021 um 06:29

Das Cover ist sehr minimalistisch, doch hier ist es der faule Apfel in dem man viel reininterpretieren kann. Ein gelungenes Sinnbild.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Else kommentierte am 24. Juli 2021 um 07:26

Tolle Leseprobe, da wäre ich gerne dabei.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Else kommentierte am 24. Juli 2021 um 07:27

Super. Durch den Minimalismus sehr auffällig. Ein Bild mit viel Interpretationsspielraum. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
ElisabethBulitta kommentierte am 24. Juli 2021 um 07:44

Das Buch verspricht, interessant zu werden. Darum bewerbe ich mich um ein Freiexemplar.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
ElisabethBulitta kommentierte am 24. Juli 2021 um 07:48

Das Cover kommt schlicht daher, der faule Apfel erinnert mich neben dem Alten Land an Shkespeares "Etwas ist faul im Staate Dänemark". Es passt zum Thema des Buches.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hobble kommentierte am 24. Juli 2021 um 07:52

das buch würde ich gern rezensieren

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Flyspy kommentierte am 24. Juli 2021 um 08:09

Eine schwierige Familiengeschichte, könnte mit den politischen Wirrungen sehr interessant werden. Ich würde gerne mitlesen.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
19Siggi58 kommentierte am 24. Juli 2021 um 10:25

Ein verfaulter Apfel ist natürlich keine besondere Zierde für ein schönes Cover, aber er präsentiert eine Botschaft, und daher finde ich das Cover passend.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Angelika Schmid kommentierte am 24. Juli 2021 um 15:30

Da würde ich sehr gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kakadu kommentierte am 24. Juli 2021 um 16:08

Sehr interessant!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Annegreat kommentierte am 24. Juli 2021 um 16:13

Politik und Familiengeschichte, das ist eine interessante Kombination. Unterschiedliche politische Meinungen in einer Familie sorgen schnell für Zündstoff. Das wird bestimmt spannend.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nikolausi kommentierte am 24. Juli 2021 um 18:18

Über Tildes langes Leben würde ich gerne mehr erfahren. Insbesondere ist interessant, wie Familiäres und Politisches miteinander verwoben sind.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
florinda kommentierte am 24. Juli 2021 um 20:54

Hier wäre ich sehr gern dabei.

Bereits das "Wortspiel" auf dem Cover reizte mein Interesse!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
florinda kommentierte am 24. Juli 2021 um 20:55

Das "Wortspiel" auf dem Cover reizte mein Interesse!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Biggieule kommentierte am 25. Juli 2021 um 09:29

Im Moment lese ich sehe gerne Familienromane und die Inhaltsangabe hört sich sehr vielversprechend an.
Ich würde sehr gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
DanySunny kommentierte am 25. Juli 2021 um 10:21

Das Buch klingt sehr kreativ und macht mich neugierig, daher versuche ich mal mein Glück!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Itachi Uchiha kommentierte am 25. Juli 2021 um 14:06

Die Geschichte klingt wirklich gut und ich liebe Familiengeschichten, da springe ich doch gerne mal mit in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bartie kommentierte am 26. Juli 2021 um 12:32

Die Kurzbeschreibung verspricht eine spannende Geschichte. Hier würde ich gerne mitlesen und diskutieren.
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Birte kommentierte am 26. Juli 2021 um 14:21

Inhalt hört sich spannend an, und wann hat man schonmal Protagonisten mit dem eigenen Nachnamen? Hier wäre ich gerne dabei.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
sunrise kommentierte am 27. Juli 2021 um 09:27

Um den verfaulenden Apfel mit dem Titel zu verbinden, soll man wohl "um die Ecke" denken. Wem's gefällt - mein Ding ist es nicht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
laurina kommentierte am 27. Juli 2021 um 11:18

Ich liebe Romane, die Familiengeschichten im historischem Kontext erzählen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
laurina kommentierte am 27. Juli 2021 um 11:19

Ich liebe Romane, die Familiengeschichten im historischem Kontext erzählen.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
buecherwurm_01 kommentierte am 27. Juli 2021 um 13:01

Ich finde das Cover interessant. Es ist minimalistisch gestaltet und regt zum Nachdenken. Zudem passt es zum Buchthema.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buecherwurm_01 kommentierte am 27. Juli 2021 um 13:03

Gerne möchte ich an dieser Leserunde teilnehmen. Die Leseprobe hat mir gut gefallen, das Thema ist vielschichtig und bietet Potenzial für eine interessante Geschichte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Esther1507 kommentierte am 27. Juli 2021 um 13:43

Superaktuelles, spannendes und wichtiges Thema, wie ich finde. Ob sich das auch inhaltlich lohnt, finde ich gerne mit der Leserunde heraus ;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
westeraccum kommentierte am 28. Juli 2021 um 09:03

Ich liebe Romane mit politischem Hintergrund und das, was ich bisher über das Buch gelesen habe, klingt sehr spannend. Da möchte ich mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Melly13 kommentierte am 28. Juli 2021 um 09:38

Das Buch klingt genau nach meinem Geschmack. Ich würde gerne mitlesen und mehr erfahren :)

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Melly13 kommentierte am 28. Juli 2021 um 09:43

Schlicht aber lässt viel Spielraum für Neugier.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Fever kommentierte am 28. Juli 2021 um 11:31

Dieser Roman klingt absolut großartig, da muss ich einfach mein Glück versuchen!

Auf den ersten Blick sieht "Heimatsterben" aus wie ein ganz normaler zeitgenössischer Roman – ein dezentes Cover, eine Frau mit Ärger in der Liebe und einer sterbenden Angehörigen in der Familie, der sie beistehen muss. Eigentlich der Stoff für einen Familienroman. Der zweite Blick aufs Cover und die Leseprobe enthüllen jedoch, dass es hier um viel mehr geht: Denn der scheinbar stillebenhafte Apfel ist in Wahrheit verrottet, und in Hannas Familie geht es um mehr als eine sterbende Oma. Hanna hat Deutschland eigentlich den Rücken zugewandt, aber der faule Apfel befindet sich in Gestalt des Schwagers Felix direkt in der Familie.

Die Idee, eine nahe Zukunft zu entwerfen, in der eine rechte Partei die deutsche Politiklandschaft unterwandert, finde ich sehr gut und vor allem in der heutigen Zeit mehr als aktuell und wichtig. Die Art und Weise, wie die neue BürgerUnion und Felix von Altdorff dargestellt werden, kommt einem erschreckend vertraut vor – es ist sicher kein Zufall, dass Hanna sie mit der Trump-Administration vergleicht. Polemik und vermeintliche Bürgernähe sind an der Tagesordnung und verschleiern viel düstere Umtriebe. Mir gefällt, dass all das so nah an der heutigen Realität konstruiert wird (mit der sogenannten Werte-Union der CDU könnte ja durchaus Ähnliches passieren) – so kommt man sehr schnell mitten im Geschehen an.

Die politische Fiktion ist also die eine Sache, die Familienkonflikte die andere. Ich vermute, dass beides eng ineinander spielen wird, denn Hanna muss sich bei ihrem Familienbesuch ja notgedrungen mit ihrem Schwager auseinandersetzen. Ich bin gespannt auf die Diskussionen und Konflikte, die dort sicher aufkommen werden, aber auch auf die Entwicklung, die der Roman für das ganze Land vorsieht. Steuert Deutschland in "Heimatsterben" auf eine Diktatur zu? Oder lässt sich das Schlimmste noch durch Diskurs und Protest (auch innerhalb der Familie!) verhindern?

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
scorpio kommentierte am 28. Juli 2021 um 12:37

HAbe schon reingelesen und finde es sehr spannend. Ein bisschen Dystopie...eine rechtsgerichtete Partei, die auf dem Vormarsch ist.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Fever kommentierte am 28. Juli 2021 um 12:49

Ich finde das Cover sehr gelungen: Auf den ersten Blick sieht es stillebenhaft und ein bisschen nach ländlicher Idylle aus, erst auf den zweiten Blick stellt man fest, dass der Apfel am Verrotten ist. Das hat irgendwie etwas leicht Surreales, fast Gruseliges.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
marsupij kommentierte am 28. Juli 2021 um 14:23

Erschreckende Vorstellung, aber gute Buchidee.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hermione kommentierte am 28. Juli 2021 um 17:48

Ich mag Familienromane sehr gerne und dieser klingt besonders spannend, daher bewerbe ich mich gerne für die Runde.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
gaby2707 kommentierte am 29. Juli 2021 um 08:36

Mir gefällt das Cover mit dem verrottenden Apfel gerade wegen seiner Aussagekraft sehr gut.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
JoanStef kommentierte am 03. August 2021 um 17:34

"verottenden" = das Wort passt hier super

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
gaby2707 kommentierte am 29. Juli 2021 um 08:39

Ich liebe Famiiengeschichten. Hier geht es aber um sehr viel mehr.

Ich wäre sehr gerne bei der Leserunde dabei und würde Thilde Ahrens und ihre Familie näher kennenlernen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nele33 kommentierte am 29. Juli 2021 um 13:47

Dieses Buch steht schon länger auf meiner WuLi und ich würde mcih sehr freuen an der Leserunde teilnehmen zu können. Ich erwarte eine spannende und in die tiefe gehende Familiengeschichte nach der Beschreibung.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
HistoryCat kommentierte am 30. Juli 2021 um 08:07

Gerne hüpfe ich bei so einem Plot in den Lostopf! Ein sehr spannendes und leider aktuelles Thema.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
siko71 kommentierte am 30. Juli 2021 um 09:06

Ich springe mit in den Lostopf.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
siko71 kommentierte am 30. Juli 2021 um 09:07

Ein vor sich hinfaulender Apfel... das ist doch mal was. Gefällt mir.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lenna kommentierte am 31. Juli 2021 um 17:08

Das Buch klingt sehr politisch und ergreifend und ich bin gespannt, welche Entscheidungen Hanna im Laufe der Handlung treffen wird.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Buecherseele79 kommentierte am 31. Juli 2021 um 18:19

Oh das klingt nach einem spannenden Buch.
Vielleicht auch weil es gar nicht so Unreal erscheint. Und ich hier und da etwas Vergleiche ziehen kann aus meiner Familie.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kristall kommentierte am 01. August 2021 um 07:15

Ein toller Familienroman, den ich sehr gerne lesen möchte

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Pueppi76 kommentierte am 01. August 2021 um 12:03

Das klingt toll, ich würde gerne in den lostopf hüpfen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
busdriver kommentierte am 01. August 2021 um 12:08

Eine wunderbare Geschichte, erschreckend und aufregend zugleich!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LisaH kommentierte am 01. August 2021 um 20:44

Das hört sich nach dem perfekten Sommerbuch an! Familiendrama, Liebe, Intrigen ... scheint alles mit dabei zu sein. Ich wäre sehr gerne Teil der Leserunde. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
sphere kommentierte am 01. August 2021 um 20:47

Noch ein Debüt dieses mal, gerne!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
biadia kommentierte am 02. August 2021 um 20:43

Oh, bei diesem Buch würde ich sehr gerne mitlesen, das hört sich so interessant an.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
carola1475 kommentierte am 03. August 2021 um 10:01

Die Leseprobe macht neugierig, der bildhafte Schreibstil nimmt den Leser schnell gefangen, der Spannungsbogen lässt mitfiebern. Wie entwickeln sich die Verhältnisse in Deutschland nach dem Wahlsieg der nationalistischen BürgerUnion? Ich möchte lesen, wie Hanna sich der Herausforderung stellt, für ihren Schwager zu arbeiten und gleichzeitig dem Wunsch ihrer Großmutter gerecht zu werden, die Familie zusammen zu halten.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
carola1475 kommentierte am 03. August 2021 um 10:07

Die Gestaltung des Covers beeindruckt mit dem verfaulten Apfel und dem unterschiedlichen Druck der Titel-Buchstaben. Da steht nicht nur Heimatsterben, sondern auch Heimat erben. Da drängen sich mir einige Assoziationen auf.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
JoanStef kommentierte am 03. August 2021 um 17:33

Bei mir kamen- wie von Dir beschrieben Assoziationen & Emotionen hoch.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Buchkehlchen kommentierte am 03. August 2021 um 10:20

Aktuelles und wichtiges Thema, wie ich finde.

Bei der Impfdiskussion und den Querdenkerdemonstrationen, die momentan herrschen, kann ich mir vorstellen, dass es zur Zeit in vielen Familien Zerrissenheit gibt.

Bei der Leserunde würde ich gerne teilnehmen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lorixx kommentierte am 03. August 2021 um 10:20

Eine interessante Geschichte, die ich gerne lesen würde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
JoanStef kommentierte am 03. August 2021 um 17:31

Ich habe beim 2. Blick auf das Cover die Leseprobe gelesen und bin sehr positiv überrascht worden. Der flüssige Schreibstil konnte mich echt überzeugen. Gerne bewerbe ich mich für diese Leserunde, es ist ein spannendes sehr aktuelles Thema.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
JoanStef kommentierte am 03. August 2021 um 17:33

Genau das Cover - mit dem verfaulendem Apfel hat mich dazu bewegt, die LP zu lesen.

Also: Es ist ein passende gut gestaltetes Cover!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
robby lese gern kommentierte am 03. August 2021 um 18:52

Ich finde das Thema spannend und vor allem sehr aktuell  und würde mich freuen mitlesen zu können.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rettungszicke kommentierte am 03. August 2021 um 20:20

Eine Familiengeschichte, gerne. Hüpfe in den Lostopf.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Simply Another Bookaholic kommentierte am 03. August 2021 um 21:04

Klingt nicht schlecht! Ich bin gespannt! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rotecora kommentierte am 03. August 2021 um 22:49

Interessanter Blick in die Zukunft...und Vergangenheit.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nil kommentierte am 04. August 2021 um 08:22

Ich mag Geschichten in denen mir Familien näher gebracht werden. Romane in denen man die innere Dynamik erkennen kann und sich selbst auch noch mal im Umgang mit der Familie reflektiert.  Ich würde dieses Buch gerne lesen! 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Nil kommentierte am 04. August 2021 um 08:24

Ich habe das Cover total falsch intererpretiert!!! Ich dachte zunächst es wäre ein Sachbuch über den Klimawandel! Aber da lag ich ja mega falsch. Ich finde das Cover zur heutigen Zeit etwas irreführend.

Trotzdem gefällt es mir.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesemone kommentierte am 04. August 2021 um 14:50

Der Klappentext hat mich total neugierig gemacht, daher würde ich gerne in der Leserunde mitmachen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Stardust kommentierte am 04. August 2021 um 20:07

Familiengeschichten haben immer so etwas Besonderes an sich, teilweise als ob sich da etwas verschworen hat. Diese hier klingt für mich total spannend und ich würde gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Arh kommentierte am 05. August 2021 um 09:22

Das Buchcover finde ich super!!! Die Geschichte hat einen ganz leichten dystopischen Hauch...was wäre wenn diese Partei an die Macht käme...

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Rosmarin kommentierte am 05. August 2021 um 12:11

Mir gefällt das Cover auch total gut! Schlicht gehalten, der verderbende Apfel korrespondiert mit dem Titel - und dieser lässt Interpretationen zu! Toll gemacht, doppeldeutig, sehr ansprechend!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Rosmarin kommentierte am 05. August 2021 um 12:15

Ich kann einfach nicht widerstehen und bewerbe mich auch noch ganz schnell! Ich liebe Frauengeschichten, die sich über Generationen ziehen oder generell das Leben verschiedener Frauen in unterschiedlichsten Situationen beschreiben. Geschichten über ihre Wünsche, Verpflichtungen, Traditionen und den Möglichkeiten, die sie daraus schöpfen. Ob aus "Heimatsterben" wohl "Heimat..erben" werden kann? Ich habe gerade "Wildtriebe" inhaliert und würde mich total über eine neue, spannende Geschichte freuen! Ich wäre sehr gerne dabei!

Thema: Hibbel-Runde
Nil kommentierte am 05. August 2021 um 15:21

Da bin ich ja mal gespaaaaant! Hibbel hibbel hibbel! :0)

Thema: Hibbel-Runde
Tara kommentierte am 05. August 2021 um 19:55

Ich auch, ich hibbel mit Dir mit.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kleenkram kommentierte am 05. August 2021 um 18:22

Ich möchte gerne eine Reise durch Tildes Leben machen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sabine_AC kommentierte am 05. August 2021 um 20:32

Ich möchte auch mein Glück versuchen, das Buch klingt einfach interessant.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hilde kommentierte am 05. August 2021 um 22:35

Schnell noch meine Chace nutzen für dieses interessante Buch!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nikoo kommentierte am 05. August 2021 um 23:03

Ich habe die Leseprobe verschlungen. Nun versuche ich mal mein Glück!

Thema: Hibbel-Runde
buecherwurm1310 kommentierte am 06. August 2021 um 08:52

Ich bin ja so gespannt.

Thema: Hibbel-Runde
MeinNameistMensch kommentierte am 06. August 2021 um 10:00

Oh ja, ich reihe mich gerne in die Hibbelrunde mit ein.

Thema: Hibbel-Runde
Hermione kommentierte am 06. August 2021 um 11:09

Ich bin auch sehr gespannt und schließe mich der Hibbelrunde gerne an!

Thema: Hibbel-Runde
gaby2707 kommentierte am 06. August 2021 um 12:32

Ich geselle mich zu den Hibblern gerne dazu und drücke uns allen ganz fest die Daumen.

Thema: Hibbel-Runde
Nele33 kommentierte am 06. August 2021 um 16:04

Ich bin auch schon ganz gespannt ob die Losfee mir hold ist.

Thema: Wer hat gewonnen?
Aline Kappich kommentierte am 06. August 2021 um 18:26

Hallo ihr Lieben,

die Gewinner*innen stehen fest! Bitte beachtet folgenden Hinweis: Rezensionen dürfen nicht vor dem 20. August 2021 veröffentlicht werden! Über ein Freiexemplar & die Teilnahme an der Leserunde dürfen sich freuen:

Angelika Schmid

Biggieule

Birte

Buecherseele79

buecherwurm_01

carola1475

DanySunny

Fever

gaby2707

HistoryCat

hobble

Lenna

MeinNameistMensch

Melly13

Nele33

nikolausi

robby lese gern

Rosmarin

scorpio

sphere

An alle neuen Mitglieder: Schaut doch mal nach, ob ihr eure Adresse und euren vollständigen Namen (oftmals fehlt zB. der Nachname) im Profil hinterlegt habt. Andernfalls könnt ihr bei der Verlosung nicht berücksichtigt werden.

Viel Spaß beim gemeinsamen Lesen & Diskutieren! 

Aline

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 06. August 2021 um 19:55

Glückwunsch an die Gewinner.  Einen special Glückwunsch geht an Gabi und Sphere 

Thema: Wer hat gewonnen?
sphere kommentierte am 07. August 2021 um 01:13

Danke dir Gitti :)

Thema: Wer hat gewonnen?
gaby2707 kommentierte am 07. August 2021 um 07:43

Vielen Dank liebe Gittenen

Thema: Wer hat gewonnen?
FIRIEL kommentierte am 07. August 2021 um 08:39

Dem schließe ich mich an - und auch an Fever und Rosmarin.

Thema: Wer hat gewonnen?
Rosmarin kommentierte am 07. August 2021 um 09:31

Ui danke!! Wie lieb!! Ein schönes Wochenende!

Thema: Wer hat gewonnen?
Fever kommentierte am 08. August 2021 um 12:50

Oh, vielen Dank! Meine erste Leserunde hier! :)

Thema: Wer hat gewonnen?
carola1475 kommentierte am 12. August 2021 um 12:08

Falsche Stelle...

Thema: Wer hat gewonnen?
pemberley1 kommentierte am 06. August 2021 um 18:28

Hallo! :) Und Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner :)

Thema: Wer hat gewonnen?
carola1475 kommentierte am 06. August 2021 um 18:34

Herzlichen Dank ans WasliestDu-Team, ich freue mich sehr auf die Leserunde :) !

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
pemberley1 kommentierte am 06. August 2021 um 18:37

Auch wenn es ein sehr minimalistisches cover ist, gefällt es mir sogar. Ein fauler Apfel kann ja viel bedeuten. Heimatsterben muss ja nicht zwangsläufig das sterben der Natur, der Heimat, eines Ortes sein. Es kann ja auch das Sterben einer Familie im Sinne davon bedeuten, dass in der Familie etwas faul ist. ABER............ das Cover lässt einen auf alle Fälle darüber nachdenken WAS es bedeutet. Und das ist ja schon mal nicht schlecht.

Thema: Wer hat gewonnen?
Fever kommentierte am 06. August 2021 um 18:47

Genial, ich freue mich echt riesig, hier dabei zu sein – das Buch klingt so faszinierend, ich hab so gehofft, dass ich Glück habe. Ich bin schon ganz gespannt auf den Austausch.

Thema: Wer hat gewonnen?
sunrise kommentierte am 06. August 2021 um 19:06

Glückwunsch an alle Gewinner auch von mir!

Thema: Wer hat gewonnen?
Rosmarin kommentierte am 06. August 2021 um 19:19

Oh meine Güte! Ich kann mein Glück kaum fassen - ich hab' mich nicht mal hibbeln getraut!

Ich umarme meine Glücksfee, bedanke mich herzlichst beim unermüdlichen WLD-Team und natürlich gilt mein Dank auch dem Verlag! 

Ich bin jetzt schon ganz gespannt auf diese Frauen/Polit/Lebens- und Generationengeschichte! Ein Traum! Mein dauerregnerisches Wochenende hat ein Highlight!

Allen Mitleser*innen herzlichen Glückwunsch und ein schönes Wochenende!

Thema: Wer hat gewonnen?
buecherwurm1310 kommentierte am 06. August 2021 um 19:28

Hätte mich sehr interessiert. Glückwunsch an die Gewinner!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 06. August 2021 um 20:00

Halb verfaultes Fallobst sonst sehr schlicht und angenehm gehalten. Passt zum Titel

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Petzi_Super_Maus kommentierte am 07. August 2021 um 22:21

Halb verfaultes Fallobst

Also das finde ich echt gruselig, brrr...

Thema: Wer hat gewonnen?
florinda kommentierte am 06. August 2021 um 20:01

Gratulation den GewinnerInnen! Vielleicht kaufe ich mir das Buch am 20., die LR läuft dann ja noch gut eine Woche...

Thema: Wer hat gewonnen?
Hermione kommentierte am 06. August 2021 um 20:02

Herzliche Glückwünsche!!!

Thema: Wer hat gewonnen?
siko71 kommentierte am 06. August 2021 um 20:14

Glückwunsch an alle Gewinner und ein schönes Wochenende.

Thema: Wer hat gewonnen?
Else kommentierte am 06. August 2021 um 20:33

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner.

Thema: Wer hat gewonnen?
Biggieule kommentierte am 06. August 2021 um 21:27

Was für eine tolle Überraschung. Ich darf dabei sein *freu*
Lieben Dank ans Team für diese tolle Chance bei der Leserunde dabei sein zu dürfen und Glückwunsch an alle anderen Gewinner/innen

Thema: Wer hat gewonnen?
MeinNameistMensch kommentierte am 06. August 2021 um 21:53

Wie genial, ich freue mich richtig. Dankeschön.

Thema: Wer hat gewonnen?
PeWie kommentierte am 06. August 2021 um 22:11

Gratulation zur gewonnenen Leserunde ich werde mich mit meinem Buch beteiligen

Thema: Wer hat gewonnen?
gaby2707 kommentierte am 07. August 2021 um 07:45

Ich bin dabei und freue mich riesig.

Glückwunsch auch an die anderen Gewinner*innen und auf eine interessante Leserunde.

Euch allen ein schönes Wochenende.

Thema: Wer hat gewonnen?
Petzi_Super_Maus kommentierte am 07. August 2021 um 22:16

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner, bes. an Gaby und sphere

Thema: Wer hat gewonnen?
Brocéliande kommentierte am 09. August 2021 um 18:57

Herzlichen Glückwunsch an alle GewinnerInnen!

Thema: Wer hat gewonnen?
Birte kommentierte am 10. August 2021 um 20:57

Oh wie schön, ich war das Wochenende unterwegs - jetzt freue ich mich auf die Leserunde :)

Thema: Wer hat gewonnen?
Rosmarin kommentierte am 12. August 2021 um 08:17

Einen guten Morgen in die Runde!

Theoretisch dürften wir heute loslesen - ich bin schon total gespannt, ob unsere Postbotin heute bei uns stoppt! Freu!

Thema: Wer hat gewonnen?
carola1475 kommentierte am 12. August 2021 um 12:10

Auch von mir "Hallo" an alle und danke für die vielen Glückwünsche!

Bei mir ist die Post durch und das Buch ist leider noch nicht angekommen.

Hat es denn überhaupt schon jemand aus unserer Runde erhalten?

Thema: Wer hat gewonnen?
Rosmarin kommentierte am 13. August 2021 um 09:37

Tatsächlich ist meines gestern schon eingetroffen - herzlichen Dank an WLD! Zwar wird mein Lesestart heute leider nicht klappen, aber das Wochenende steht ja vor der Tür! ;o)

Ein sonniges Wochenende an alle!

Thema: Wer hat gewonnen?
Buecherseele79 kommentierte am 12. August 2021 um 21:18

Ich habe das Buch heute erhalten und freue mich unheimlich es kennenlernen zu dürfen. Glückwunsch an die Mitgewinner.

Thema: Wer hat gewonnen?
Brocéliande kommentierte am 12. August 2021 um 22:06

Herzlichen Glückwunsch allen GewinnerInnen dieses interessanten Romans! Bin auf eure Rezensionen schon gespannt!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Rosmarin kommentierte am 13. August 2021 um 09:40

Ich halte das Buch in Händen - gestern ist es eingetroffen! Lieben Dank!

Und ich kann sagen: "In echt" ist es schöner als auf den Fotos! Ich bemerke erst jetzt den wirklich passenden schwarzen "Trauerrand", und der faulende Apfel deutet auf Verderbnis, Vergänglichkeit. Ich bin gespannt auf den Inhalt!

Thema: Wer hat gewonnen?
carola1475 kommentierte am 13. August 2021 um 13:05

Heute ist mein Leseexemplar auch angekommen, ich freu mich riesig :)

Thema: Wer hat gewonnen?
gaby2707 kommentierte am 13. August 2021 um 13:28

Gerade hat mir mein PoBo das Buch in die Hand gedrückt. Vielen Dank dafür.

Ich freue mich schon auf den Austausch mit euch.

Aber erstmal wünsche ich allen ein entspanntes Wochenende.

Thema: Lektüre, Teil l
MeinNameistMensch kommentierte am 13. August 2021 um 18:16

Dieses Buch konnte mich direkt richtig fesseln und beim Lesen verschwimmt der Unterschied zwischen Fiktion und Realität immer mehr und die BürgerUnion erinnert mich stark an eine Mischung aus Werte Union und AfD. Wobei mir als Paralle zu Felix nur eine Art gemäßigter Höcke einfällt.

Tilde hat definitiv ein hartes Leben gehabt und ist mit ihren Anschauungen irgendwo im gestern stecken geblieben, was sich u.a. an ihrer Homophobie gezeigt hat. Bei Hanna bin ich mir gerade noch etwas unsicher, sie scheint stark hin und her zu schlingern. Ob sie wirklich erreichen kann, das die Radikalen nicht noch mächtiger werden?

Joost und Aman wirken bisher noch am sympathischsten, wobei ich auch mit Carl Friedrich mitleide.

Lous Verhalten gegenüber den Kindern war schon ziemlich egoistisch und Trixie scheint nur noch für die Kinder zu leben. Ich hoffe, das ändert sich noch mit der Zeit und sie schließt eine Alianz mit Hanna.

Thema: Lektüre, Teil l
PeWie kommentierte am 13. August 2021 um 22:11

Für Felix habe ich eher den Meuthen im Visier und für den Höcke stelle ich mir Hinnerk Ahrens vor. Hannah hat klare Ansichten, aber sie hat ihre Oma Tilda abgöttisch geliebt. Deshalb bekommt Felix eine Chance.

Thema: Lektüre, Teil l
gaby2707 kommentierte am 14. August 2021 um 17:08

Dieses Buch konnte mich direkt richtig fesseln und beim Lesen verschwimmt der Unterschied zwischen Fiktion und Realität immer mehr

Das empfinde ich genau wie Du. Bei mir sind auch die Seiten nur so dahin geflogen.

Bei Hanna bin ich jetzt auch sehr gespannt, wie sie sich in ihrem neuen Job entwickeln wird. Ich weiß nicht, ob sie so einen Einfluss auf Felix hat, dass sie ihn aufhalten kann, noch weiter in die rechte Ecke abzudriften. Ich denke, da werden auch sein Freund, der Name ist mir gerade entfallen, dessen Familie und dessen Frau Gerda noch eine Rolle spielen.

Thema: Wer hat gewonnen?
buecherwurm_01 kommentierte am 13. August 2021 um 20:33

Ein dickes Dankeschön an die Glücksfee und für die schnelle Lieferung. Ich freue mich auf den Austausch.

Thema: Lektüre, Teil l
sphere kommentierte am 14. August 2021 um 08:59

Ich habe gestern das Buch erhalten und fange heute Nachmittag an :)

Thema: Lektüre, Teil ll
MeinNameistMensch kommentierte am 14. August 2021 um 09:51

Loyalität und / oder Integrität: Diese Frage durchzieht definitiv diesenn zweiten Teil. Ob nun Hanna, die vor der Frage steht, ob sie ihr Versprechen an Felix halten soll, oder ihren Grundsätzen treu bleiben soll. Dann aber auch Felix, der sich zwischen konservativen Wertidealen und Leben der eigenen Träume entscheiden muss. Definitiv bei Silke, die Joost einfach fallen lässt und weder Loyalität noch Integrität zeigt. Und bei Aman, der trotz aller Differenzen für Joost einsteht. Dann auch bei Carl Friedrich, der entschieden hatte Joost zurückzuweisen, um ihn selbstständiger wrrden zu lassen.

Da lässt sich hier total viel finden und es ist richtig spannend zu beobachten, welchen Weg die verschiedenen Charaktere wählen.

Thema: Lektüre, Teil ll
PeWie kommentierte am 14. August 2021 um 11:35

Ich finde gut das bei allen Figuren im Vordergrund steht, was kann ich für mich persönlich verantworten. Egal ob es moralisch oder gesetzlich verwerflich ist, für einige steht der Egoismus im Vordergrund. Das Streben nach Anerkennung und Macht. Andere zerbrechen sich den Kopf ob ihre Ideale umsetzbar sind.

Thema: Lektüre, Teil ll
Birte kommentierte am 26. August 2021 um 18:21

Da stimme ich dir voll und ganz zu - Loyalität und Integrität sind die Basis der Entscheidungen.

Thema: Wer hat gewonnen?
Birte kommentierte am 14. August 2021 um 15:10

Ich hatte ja auf die heutige Postzustellung gehofft - dann hoffe ich mal auf Montag oder Dienstag.

Thema: Wer hat gewonnen?
Birte kommentierte am 17. August 2021 um 17:05

Ja, endlich - heute war das Buch dann im Briefkasten. Und am Wochenende kann ich dann vielleicht etwas aufholen.

Thema: Lektüre, Teil l
gaby2707 kommentierte am 14. August 2021 um 17:03

Als allererstes ist mir der Stammbaum aufgefallen. Sehr gut, wie ich finde. Da kann ich immer mal wieder rein spicken, wenn ich nicht genau weiß, in welchem Verhältnis die einzelnen Personen zueinander stehen.

Nachdem ich die ersten Seiten gelesen habe, kann ich mir vorstellen, dass dies für mich persönlich ein sehr emotionales Buch werden wird. Meine Mama war nur 6 Jahren jünger wie hier Tilde, stammt genau wie sie aus Schlesien und auf der Flucht starben meine Urgroßeltern. Ich bin schon so gespannt, ob es noch weitere Gemeinsamkeiten oder Ähnlichkeiten geben wird.

Im ersten Teil lerne ich die Personen alle etwas näher kennen. Aber bisher gibt es niemanden, gerade bei den Frauen, mit dem ich gerne befreundet sein würde. Obwohl sie alle sehr interessante Figuren sind. Hanna kann ich noch nicht richtig einschätzen, Trixie ist mir zu kalt und Marie-Louise würde auch nicht so zu meinem Leben passen. Bei den Männern mag ich Aman und Joost noch am ehesten. Ich bin sehr gespannt, ob sich das bei der oder dem einen oder anderen noch ändert.

Tilde hat sich ihr Leben, geprägt durch Flucht und Verlust, doch noch gut eingerichtet. In ihren Ansichten ist sie, ganz im Gegenteil zu meiner Mutter, im Gestern stecken geblieben. Homophobie ist für Tilde unerträglich und sie bricht sogar mit ihrem Sohn Carl-Friedrich. Was muss in ihr vorgegangen sein, dass der, den sie durch die Kriegswirren gebracht hat, dem sie die höhere Schulbildung ermöglicht hat, sich dem männlichen Geschlecht zuwendet. Bei dem Bruch tun mir Beide sehr leid.  

Die BürgerUnion erinnert mich sehr stark an eine heutige Partei, die die gleichen Werte vertritt. Da Felix wirklich Bundeskanzler geworden ist, werden ihn seine Freunde aus den neuen Bundesländern bestimmt an sein Versprechen erinnern und den Gefallen, den er ihnen noch schuldet, einfordern.

So, nun bin ich gespannt, wie sich Felix in seinem neuen Amt so macht und wie Hanna mit ihrer neuen Rolle umgeht.

Thema: Lektüre, Teil l
MeinNameistMensch kommentierte am 15. August 2021 um 22:21

Ich kann die nur zustimmen, der Stammbaum war definitiv richtig hilfreich und ich habe mehr als einmal nachgeschaut, um mich zu orientieren. Und ja, Felix wird definitiv einen Preis für die Unterstützung der radikalen Kräfte in der Partei zahlen müssen. Und allein swchon beim Gedanken daran wird mir ganz anders.
 

Thema: Lektüre, Teil l
gaby2707 kommentierte am 16. August 2021 um 10:09

Und dieses nicht wissen was kommt, lässt bei mir die Seiten nur so dahin fliegen.

Ich bremse jetzt ein bisserl und lasse die Anderen erst mal nachkommen.

Thema: Lektüre, Teil l
buecherwurm_01 kommentierte am 21. August 2021 um 14:48

Als allererstes ist mir der Stammbaum aufgefallen. Sehr gut, wie ich finde. Da kann ich immer mal wieder rein spicken, wenn ich nicht genau weiß, in welchem Verhältnis die einzelnen Personen zueinander stehen.

Das finde ich auch. Der Stammbaum ist informativ und hilfreich.

Thema: Lektüre, Teil l
Biggieule kommentierte am 14. August 2021 um 20:30

Der erste Teil ist gelesen und ich bin mehr als positiv überrascht von diesem Romandebüt.
Ehrlich gesagt hatte ich einen eher seichten -wobei das jetzt nicht negativ gemeint ist, obwohl es vielleicht so rüberkommt, es fällt mir gerade nur kein besseres Wort ein - Familienroman erwartet. Was ich bekommen habe ist ein hochpolitisches Buch, das, obwohl es in der Zukunft spielt, sehr an die gegenwärtige Lage erinnert und auf vielfältige Weise zum Nachdenken anregt.

Das in die vier Jahreszeiten unterteilte Buch fängt mit dem Herbst und ist zugleich als Versuchung untertitelt.
Der Leser lernt zunächst die über 90 jährige Tilde Ahrens kennen, die fühlt, das sich ihr Leben dem Ende zuneigt. In Rückblicken wird dem Leser ihr Leben skizziert und es wird klar, dass Tilde eine sehr konservative Frau mit hohen Werten ist. Da passt es ins Bild, das sie mit ihrem Sohn nach dessen Coming Out kein Wort mehr redet.
Nunmehr nach einem Sturz lebensgefährlich verletzt hat sie nur noch den einen Wunsch, ihre Lieblingsenkelin Hanna noch einmal zu sehen.
Hanna reist Hals über Kopf aus den USA an und kommt gerade noch rechtzeitig, ehe Tilde ihren Verletzungen erliegt. Auf dem Sterbebett bitte Tilde Hanna um einen letzten Gefallen. "Pass. Auf. Sie. Auf ".
Hanna glaubt, sie solle auf ihre Schwester Trixie aufpassen. Die ist mit dem aufstrebenden Politiker Felix von Altdorff verheiratet, der sich anschickt, als Spitzenkandidat der BürgerUnion Kanzler der BRD zu werden.
Hanna, die sich mit der nationalistisch ausgerichteten Partei zwar nicht in Gänze identifizieren kann, lässt sich von Felix überreden, ihn bei seinen politischen Aktivitäten zu unterstützen. Ausschlaggebend dabei war die Tatsache, dass ihre Großmutter Felix Ansichten vollumfänglich teilte.
Und nun erlebt der Leser, wie die radikalen Kräfte der Partei, die auch innerhalb der eigenen Familie angesiedelt sind, immer mehr Überhand gewinnen und es wird klar, das Felix offensichtlich nur das gemäßigte Aushängeschild dieser Partei ist. Gleichzeitig stellen sich andere Familienmitglieder eindeutig gegen Hanna und Felix und ich bin gespannt, wie sich dieser Plot weiter entwickelt.

Der erste Teil las sich sehr flüssig und alle handelnden Personen sind in ihrem Wesen und mit ihren Eigenarten sehr gut beschrieben. Da gerade im ersten Teil sehr viele Einzelheiten zu den verwandtschaftlichen Beziehungen erzählt werden, war ich dankbar für den vorne abgedruckten Familienstammbaum. So fiel es leichter, den Überblick zu behalten.
Beeindruckend auch immer wieder Einzelheiten, wie zB die Tatsache, daß in der Wahlnacht mit dem erdrutschartigen Sieg der BürgerUnion ein orkanartiger Sturm tobte.

Thema: Lektüre, Teil l
PeWie kommentierte am 14. August 2021 um 21:17

Diese Feinheiten machen das Buch für mich eindringlich. Als ob die Natur tobt, mahnt oder Unheil vorhersagt.

Thema: Lektüre, Teil l
Biggieule kommentierte am 15. August 2021 um 08:42

So wird es gemeint sein. Ich verstehe diesen Sturm am Wahlabend als Vorzeichen drohenden Unheils.

Thema: Lektüre, Teil l
gaby2707 kommentierte am 15. August 2021 um 09:17

Genau so habe ich das auch gesehen.

Thema: Lektüre, Teil l
buecherwurm_01 kommentierte am 21. August 2021 um 14:50

Da schließe ich mich an.

Thema: Lektüre, Teil l
MeinNameistMensch kommentierte am 15. August 2021 um 22:23

Ja, ein hochpolitisches Werk haben wir derfinitiv vor uns. Gerade rechtzeitig vor den kommenden Bundestagswahlen.

Thema: Lektüre, Teil l
gaby2707 kommentierte am 16. August 2021 um 10:09

Da hast Du recht: Passt perfekt in diese Zeit.

Thema: Lektüre, Teil l
buecherwurm_01 kommentierte am 21. August 2021 um 14:53

Das sehe ich auch so.

Thema: Lektüre, Teil l
Nele33 kommentierte am 19. August 2021 um 11:12

Dem kann ich mir nur anschließen, so aktuell und passend zur kommenden Wahl.
 

Thema: Lektüre, Teil l
Rosmarin kommentierte am 24. August 2021 um 20:08

Du hast das voll gut erkannt! Ich habe etwas hin- und hergerechnet und den Stammbaum inspiziert, und siehe da, Trixies Sohn Sixtus kommt 2023 zur Welt - da paßt auch die "Post-Merkel"-Zeit voll dazu. 

Ich bin zwar noch nicht ganz mit dem ersten Abschnitt durch, aber ehrlich... so ein bisserl kann ich die Aussagen von Felix und seiner Bewegung sogar nachvollziehen. Klar, ist hochpolitisch und sicher nicht gewünscht, aber wieso sollen "wir" heute noch für die Fehler früherer Generationen einstehen? Unbedingt ist es unbestreitbar, dass so eine Menschenverachtung und - verfolgung nie wieder sein darf. Vergessen geht nicht!! Aber manchmal denke ich, es steht uns immer noch auf der Stirn geschrieben. Dabei hätten wir als Folgegeneration nicht einmal Einfluß nehmen können. Und was Felix verbreitet, sind ja nicht Menschenverfolgung (jedenfalls so weit ich gelesen habe), sondern einfach Schutz der eigenen Bevölkerung. 

 

Thema: Lektüre, Teil lll
MeinNameistMensch kommentierte am 15. August 2021 um 22:16

Das Ende des Buches war schon heftig, aber definitiv auch stimmig. Felix erinnert mich stark an Goethes Zauberlehrling, der Kräfte entfesselt hat, die er später nicht mehr kontrollieren konnte. Nur das am Ende kein Meister kam, der ihn rettete, sondern alles den Bach runter ging.

Es liegt an uns allen, das es nie soweit kommt. Ob nun im September bei der Bundestagswahl oder an jedem einzelnen Tag bei der Frage was wir hinnehmen und wo wir NEIN sagen.

Thema: Lektüre, Teil lll
PeWie kommentierte am 15. August 2021 um 22:47

Ich bin deiner Meinung, die Autorin hat uns auf sehr eindringliche Art und Weise darauf hingewiesen.

Bei mir ist das Gefühl entstanden als ob das Buch ein Menetekel ist, etwas das uns alle warnt es nicht bis zum Äußersten kommen zu lassen. 

Vor allem weil es Aussagen gibt mit denen man sich vielleicht arrangieren kann und damit öffnen wir dem Unheitl Tür und Tor.

Thema: Lektüre, Teil lll
Biggieule kommentierte am 16. August 2021 um 10:56

Ich finde, gerade das ganz schwierig. Es gibt nicht nur Aussagen, mit denen man sich identifiziert, sondern auch solche, hiner denen man hundertprozentig steht. Ich persönlich möchte schon, das zB unsere Gesetze geachtet werden. Allerdings von jedem, der hier lebt und nicht nur von bestimmten Gruppen.
Es ist sehr schwierig und bedarf der umfassenden Information über Parteien, deren Politiker und der Parteiprogramme um hier nicht den Populisten zu erliegen.
Insofern stellt das Buch wirklich eine gute Warnung da in dem es aufzeigt, dass man nicht nur die Aushängeschilder einer Partei, sondern auch die Strömungen innerhalb der Partei genau beobachten muss. Und in dem es mögliche Folgen aufzeigt.

Thema: Lektüre, Teil lll
PeWie kommentierte am 16. August 2021 um 13:11

Zitat:  Ich persönlich möchte schon, das zB unsere Gesetze geachtet werden. Allerdings von jedem, der hier lebt und nicht nur von bestimmten Gruppen.

Das sehe ich auch so, mittlerweile ist es in einigen Nachrichten üblich die Nationalität des Täters öffentlich zu machen, beim Opfer nicht und wenn der Geburtsort Deutschland ist auch nicht. Wenn dann alle. Nicht immer die anderen. Das ist etwas was um sich greift.

Thema: Lektüre, Teil lll
Biggieule kommentierte am 16. August 2021 um 13:52

Leider ist das so. Was das mit einer objektiven Berichterstattung zu tun hat, will sich mir nicht erschließen.

Thema: Lektüre, Teil lll
Rosmarin kommentierte am 29. August 2021 um 09:00

Da gebe ich Dir völlig recht - ich bin auch der Meinung, dass jeder, der hier lebt, sich an die Gesetze halten müßte. Sie beinhalten ja nicht nur Vorschriften, sondern sind auch zu unserem Schutz da. Und ich vermute schon, da gibt es jede Menge "Zwischenwelten", die nach ihren eigenen Gesetzen handeln...

Thema: Lektüre, Teil lll
sphere kommentierte am 18. August 2021 um 18:26

PeWie, kurze Nachfrage, da ich sehe, dass deine Rezi bereits verfasst wurde: was hat es denn mit der Sperrfrist für Rezis auf sich?

Thema: Lektüre, Teil lll
carola1475 kommentierte am 18. August 2021 um 18:46

sphere, ich glaube, PeWie diskutiert "nur so" mit, sie/er hat das Buch nicht hier als Freiexemplar gewonnen.

Thema: Lektüre, Teil lll
PeWie kommentierte am 18. August 2021 um 21:38

und @sphere  

ja, ich habe das Buch bei Vorablesen gewonnen und es ziemlich schnell durchgelesen. Anschließend hatte ich Redebedarf. Das Buch hat mich nachhaltig beeindruckt.

Thema: Lektüre, Teil lll
Biggieule kommentierte am 16. August 2021 um 13:54

Den Vergleich mit dem Zauberlehrling finde ich gut.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Lenna kommentierte am 16. August 2021 um 09:41

Der vergammelte Apfel hat mich im ersten Moment irritiert - allerdings passt er, wenn man darüber nachdenkt, perfekt zum Titel. 

Thema: Lieblingsstellen
gaby2707 kommentierte am 16. August 2021 um 10:11

Mir hat die Stelle, wo Hanna hinschmeißt und endlich wieder ihren Überzeugungen folgt, sehr gut gefallen.

Thema: Lektüre, Teil l
carola1475 kommentierte am 16. August 2021 um 13:00

Ich bin baff, wie gut es der Autorin gelingt, Familiengeschichte und Politik so spannend zu verbinden, wirklich kaum zu glauben, dass es ein Debutroman ist. Der erste Teil war wie nichts vorbei, ich musste ohne Unterbrechung immer weiter lesen.

Am Anfang habe ich auch gern zum Stammbaum vorn zurückgeblättert, ich finde den auch sehr hilfreich. Und alle Charaktere finde ich interessant, da ist keiner dabei, der mir egal ist.

Den Sturm empfinde ich auch als sinnbildlichen Hinweis auf das, was bevor steht.

 

Thema: Lektüre, Teil l
MeinNameistMensch kommentierte am 17. August 2021 um 10:50

Ich kann dir voll und ganz zustimmen.Der Sturm hatte schon was Sinnbildliches.

Und ja, auch ich hätte erwartet, das die Autorin schon mehr veröffentlicht hat. Ich hoffe, das von ihr noch ganz viel Gutes kommt.

Thema: Lektüre, Teil l
gaby2707 kommentierte am 18. August 2021 um 11:12

Bei dem Sturm stimme ich euch absolut zu.

Thema: Lektüre, Teil l
sphere kommentierte am 16. August 2021 um 15:05

Ich stimme euch allen zu:

Das Buch ist bisher in allen Belangen ein Highlight - sowohl die Aufmachung (inkl. Stammbaum), der Schreibstil, die Verknüpfung der Familiengeschichte mit aktuellen politischen Geschehnissen, und schließlich: für ein Debut ein Hammer!

Thema: Lektüre, Teil l
Biggieule kommentierte am 16. August 2021 um 18:49

Das finde ich auch. Starkes Debüt!

Thema: Lektüre, Teil l
MeinNameistMensch kommentierte am 17. August 2021 um 10:55

Für mich ist es definitiv auch ein literarischer Höhepunkt dieses Jahres.

Thema: Lektüre, Teil l
PeWie kommentierte am 17. August 2021 um 20:00

Stimmt, hoffentlich kommt noch mehr von dieser Autorin

Thema: Lektüre, Teil l
gaby2707 kommentierte am 18. August 2021 um 11:13

Das hoffe ich auch.

Thema: Lektüre, Teil l
Nele33 kommentierte am 19. August 2021 um 11:14

Nach dem ersten Abschnitt bin ich dermassen begeistert, dass ich auch auf viel mehr von dieser Autorin hoffe. Was für ein geniales Debut.

Thema: Lektüre, Teil l
nikolausi kommentierte am 16. August 2021 um 18:16

Anfangs hat mich verwirrt, dass die Geschichte in der Zukunft, nämlich im Jahr 2023,angesiedelt ist. Interessant war zu lesen, was sich in der Zwischenzeit in Politik und Gesellschaft Deutschlands getan hat. Die vielen Familienmitglieder konnte ich rasch mithilfe des Stammbaums im vorderen Einband auseinanderhalten.Die Geschichte zeigt schön, wie schmutzig das politische Geschäft so ist. Felix mit seinen konservativen Ansichten mag einigermaßen akzeptabel sein. Doch wie im Hintergrund die rechts Gesinnten seiner eigenen Partei ihre Ränkespiele treiben, ist furchtbar.
Der Stammbaum enthält übrigens einen Schreibfehler: Maximiliane muss 1952 geboren sein und nicht 1962.

Thema: Lektüre, Teil l
carola1475 kommentierte am 16. August 2021 um 19:28

Zitat: Der Stammbaum enthält übrigens einen Schreibfehler: Maximiliane muss 1952 geboren sein und nicht 1962.

Du hast Recht, auf S. 59 steht auch, dass sie nur 26 Jahre alt wurde. 

Ich muss gestehen, mir ist der Fehler nicht aufgefallen.

 

Thema: Lektüre, Teil l
MeinNameistMensch kommentierte am 17. August 2021 um 10:51

Sehr gut beobachtet beim Stammbaum. Das war mir auch nicht aufgefallen.

Thema: Lektüre, Teil l
sphere kommentierte am 17. August 2021 um 14:13

Gut erkannt, habe ich nicht darauf geachtet.

Dass Tilde ein Initiator war für Felix hat mich überrascht.

Thema: Lektüre, Teil l
nikolausi kommentierte am 16. August 2021 um 22:25

Die zeitliche Einordnung ist für mich noch nicht so recht verständlich. Hanna kehrt doch im Herbst 2023 aus Amerika zurück, als sich Felix im Wahlkampf für die Bundestagswahl befindet, die dann auch bald stattfindet. Wie kann sie dann noch auf die Liste gesetzt werden und Felix beratend zur Seite stehen?

Thema: Lektüre, Teil l
carola1475 kommentierte am 17. August 2021 um 10:09

Meinst Du, es war zu wenig Zeit, um sie noch auf die Landesliste zu setzen?

Ich denke, Felix beraten soll sie dann erst als Regierungsmitglied, was sie ja auch macht im Auswärtigen Ausschuss und im Ausschuss für Europafragen.

Thema: Lektüre, Teil l
nikolausi kommentierte am 17. August 2021 um 16:50

Ich glaube nicht, dass man als völliger Newcomer im Bundestag gleich Posten in wichtigen Ausschüssen erhält.

Thema: Lektüre, Teil l
gaby2707 kommentierte am 18. August 2021 um 11:16

Ich kann mir schon vorstellen, dass da durch Protektion, also den Einfluss von Felix, einiges möglich ist.

Thema: Lektüre, Teil l
MeinNameistMensch kommentierte am 17. August 2021 um 10:54

Stimmt, das ist ein guter Hinweis. Die Landeslisten müssen schon deutlich früher als hier im Buch aufgestellt werden. Das hätte dann aber dramaturgisch nicht so gut gepasst, so dass die Autorin hier ihre literarische Freiheit genutzt hat die Regeln des Wahlsystems zu verändern.

Thema: Lektüre, Teil l
nikolausi kommentierte am 17. August 2021 um 16:49

Ja, kann wohl nur so einen Sinn machen.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Melly13 kommentierte am 17. August 2021 um 06:17

Das Cover gefällt mir gut. Als ich das Buch dann in der Hand hielt, gefiel mir das Buch noch umso besser. Es wirkt sehr wertig.

Thema: Lektüre, Teil ll
carola1475 kommentierte am 17. August 2021 um 10:34

Dadurch, dass die Familie Ahrens so groß ist, kann die Autorin sehr gut an einzelnen Familienmitgliedern darstellen, wie die politische Entwicklung deren Leben und Einstellung beeinflusst. Joost nimmt an einer Aktion der Aktivisten "Rote Zora" teil, die Konsequenzen für ihn hat, Carl-Friedrich vergleicht die Gegenwart mit der politischen Lage in den dreißiger und sechziger Jahren und ist extrem besorgt, Hanna merkt sehr schnell, dass der Stress des Berufspolitikerlebens sie überfordert und auch Felix verändert sich, er ist erschöpft und verliert nun auch mal die Fassung.

Ein sehr spannender zweiter Teil.

Thema: Lektüre, Teil ll
MeinNameistMensch kommentierte am 17. August 2021 um 10:47

Ja, die Vielfalt der unterschiedlichen Charaktere hat mir auch richtig gut gefallen.

Thema: Lektüre, Teil ll
nikolausi kommentierte am 17. August 2021 um 18:23

Wie es Joost in der U-Haft ergangen ist, fand ich etwas zu unrealistisch. Kein U-Häftling bekommt Kabelbinder um die Hände gebunden.

Thema: Lektüre, Teil ll
Biggieule kommentierte am 19. August 2021 um 06:41

In dem Staat, den wir kennen sicherlich nicht, in dem von der Autorin beschriebenen Szenario eines Staates, der sich immer mehr zum Untechtsstaat entwickelt, halte ich das nicht für unrealistisch.

Thema: Lektüre, Teil ll
sphere kommentierte am 24. August 2021 um 19:23

Ja, die Entwicklung ist besorgniserregend, wie auch Carl-F. bestätigt. Insofern denke ich auch, das dargestellte Szerario gehört zum Unrechtstaat der Autorin.

Thema: Lieblingsstellen
MeinNameistMensch kommentierte am 17. August 2021 um 10:44

Eine meiner Lieblingsstellen war die mit den russischen Soldaten und der Sonne, was ja die Vergewaltigung verhindert hat.

Thema: Lieblingsstellen
Biggieule kommentierte am 19. August 2021 um 07:25

Dem schließe ich mich an. Das war auch meine Lieblingsstelle,

Thema: Lektüre, Teil ll
nikolausi kommentierte am 17. August 2021 um 18:21

Es wird gut dargestellt, wie rasch extreme Kräfte innerhalb kürzester Zeit ein demokratisches System zum Negativen umwandeln können (Manches ist dann aber doch unrealistisch zu schnell verändert worden,z.B. die Rückkehr vom Euro zur DM). Es bedarf hierzu einiger weniger Fanatiker, die ihre Netzwerke haben und im Hintergrund die Fäden spinnen. Ich kann einfach nur den Kopf schütteln, wie schmutzig das politische Geschäft doch ist. Hanna hat zum Glück rechtzeitig die Reißleine gezogen.

Thema: Lektüre, Teil ll
carola1475 kommentierte am 17. August 2021 um 20:39

Zitat: Ich kann einfach nur den Kopf schütteln, wie schmutzig das politische Geschäft doch ist.

Da braucht's keine Fiktion, um das festzustellen... :(

 

Thema: Lektüre, Teil l
robby lese gern kommentierte am 17. August 2021 um 21:55

Ich bin auch von Anfang an fasziniert vom Inhalt des Buches, da es wirklich einige Paralelen zur Realität hat. Gott sei Dank steht bei uns noch der Umweltgedanke im Vordergrund, sodass die AFD im Moment nicht die Macht hat, wie vor einigen Jahren. Doch die aktuellen Ereignisse in Afganistan lassen Böses erwarten. Interessant finde ich , wie die Ansichten der Bürgerunion eine Vielzahl an Menschen blenden können , auch Hanna. Auch wenn der familiäre Hintergrund da ist, die Liebe zu ihrer Groißmutter, kann man sich doch nicht so blenden lassen, dass man solch ein Partei als harmlos ansieht, zumal  Hanna ja im Zug auch Einblick in die Ansichten des radikalten Flügels erhalten hat. Ich bin sehr gespannt, wie sich das weiter entwickelt, aber ich ahne Schlimmes.

Was hier zum Schluss auch noch mal ganz klar wird ist der Rassismus, der wohl in vielen Menschen schlummert und ganz leicht angeheizt werden kann und das man nicht glauben sollte, dass nur einfache Leute Anhänger rechter Parteien sind. Sie halte ich für Mitläufer, gefährlich sind die, die die Strippen ziehen und das sind oft Leute mit Geld und Einfluss, die eigentlich nur eigene wirtschaftlichen und Machtinteressen verfolgen und dafür das Fußvolk arbeiten lassen.DasFelix Tildes Unterstützung hatte, kann ich noch weniger verstehen, da sie den Krieg doch durchlebt hat und weiss, wohin so etwas führen kann. Ich muss weiterlesen, denn ich finde das Buch mehr als spannend.

Thema: Lektüre, Teil l
nikolausi kommentierte am 18. August 2021 um 11:13

Zu den "einfachen Leuten" bzw.Mitläufern zählt hier Kruse, der mit seiner Liebe zum Soldatentum völlig aus dem Ruder läuft.

Thema: Lektüre, Teil l
gaby2707 kommentierte am 18. August 2021 um 11:17

... und dadurch richtig gefährlich werden kann.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Rienchen2_8 kommentierte am 18. August 2021 um 11:00

Hochaktuelles Thema mit einem besonderen Fokus auf moralische und ethische Konflikte, wenn grundlegend unterschiedliche Meinungen und eine davon unabhängige Verbindung zueinander aufeinandertreffen. Dieses Lebeerlebnis wird sicherlich sehr bereichert durch die Diskussion, daher würde ich sehr gerne an der Leserunde teilnehmen.

Thema: Lektüre, Teil lll
nikolausi kommentierte am 18. August 2021 um 17:09

In diesem letzten Leseabschnitt zeichnet die Autorin ein wahres Schreckensszenario von der Bundesrepublik und den dortigen Machthabern. Zu Recht nennt Sarah diese das Vierte Reich. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass wir noch einmal derartige Zustände haben werden. Ich vertraue darauf, dass es immer demokratisch gesinnte Personen wie Sarah, Joost und andere der Romanfiguren geben wird, die Entsprechendes öffentlich an den Pranger stellen. Mir persönlich erschien alles etwas zu heftig und ich habe immer wieder damit gehadert, dass binnen kürzester Zeit so eklatante Entwicklungen eingetreten sind. Ein unblutigeres Ende hätte ich letztlich auch begrüßt. Insgesamt ist das Buch aber eine beachtliche Leistung.

Thema: Lektüre, Teil lll
PeWie kommentierte am 18. August 2021 um 18:46

Wenn man es mit der augenblicklichen Situation vergleicht, ist es überspitzt. Aber es soll ja auch wachsam machen. Es droht ja eine neue Flüchtlingswelle un die ersten schreien schon aber nicht mit uns.

Thema: Lektüre, Teil lll
buecherwurm_01 kommentierte am 23. August 2021 um 21:29

"ich habe immer wieder damit gehadert, dass binnen kürzester Zeit so eklatante Entwicklungen eingetreten sind"

So ging es mir auch, in diesem Abschnitt passiert extrem viel, das zudem sehr überzogen ist. 

Thema: Lektüre, Teil lll
buecherwurm_01 kommentierte am 23. August 2021 um 21:29

"ich habe immer wieder damit gehadert, dass binnen kürzester Zeit so eklatante Entwicklungen eingetreten sind"

So ging es mir auch, in diesem Abschnitt passiert extrem viel, das zudem sehr überzogen ist. 

Thema: Lektüre, Teil lll
carola1475 kommentierte am 18. August 2021 um 18:43

Diese eklatanten Entwicklungen kamen ja nicht von ungefähr, sondern wurden von den Drahtziehern um Zur Mühlen forciert, da finde ich es schon glaubwürdig, dass alles recht schnell ging. Ich denke, da gab es auch einen Domino-Effekt der Ereignisse.

Vielleicht hat Sarah Höflich die Entwicklung zugespitzt beschrieben, aber warum nicht, um so erschreckender die Eskalation und das Ende. 

Thema: Lektüre, Teil lll
carola1475 kommentierte am 18. August 2021 um 19:12

Ich verstehe das Buch auch hauptsächlich als Warnung.

Davon abgesehen ist es ein sehr gelungener Roman, bei dem für mich alles stimmt.

Thema: Lektüre, Teil lll
Biggieule kommentierte am 19. August 2021 um 06:33

Ja, so verstehe ich es auch.
Und ich wünsche dem Buch sehr viele Leser, denn ich fürchte, in der momentanen politischen Lage ist eine deutliche Warnung das, was viele brauchen.

Thema: Lektüre, Teil lll
Rosmarin kommentierte am 01. September 2021 um 09:13

Ich denke, dass siehst Du völlig richtig! Im Umfeld von Zur Mühlen entwickelt sich für mich so eine "Untergrund-Aktivität", die ordentlich Dymanik entwickelt. Dass sind die verbissenen Machtstreber, die Felix in dieser Aufstellung und inn diesem Ausmaß vermutlich gar nicht auf dem Radar hatte.

Thema: Teil 1: S. 1 -146; Teil 2: 147 - 256; Teil 3: 257 bis Ende
robby lese gern kommentierte am 18. August 2021 um 19:42

Jetzt zeigt die Partei ihr wahres Gesicht und Hanna muss sich entscheiden, ob sie zu ihren demokratischen Werten steht. Ich finde es wirklich gut beschrieben, wie die Leute eingelullt werden, wie hinterrücks die Keule rausgeholt wird und wie die ganze Eskalations der Demo vertuscht wird. Hier merkt man wie gefährlich diese Partei ist. Es handelt sich hier um einen rein fiktionalen Roman , aber ich kann mir gut vorstellen, dass so etwas auch in der Realität funktioniert und es gibt ja auch Beispiele dafür, wie rechte Parteien Demokratie unterwandern, provozieren und die Unzufriedenheit der Leute nutzen, um ihre Popularität zu steigern. Für mich sind die Coronademonstrationen das beste Beispiel. Man demonstriert für eine gemeinsame Sache und es ist einem egal, ob Rechte diese Demos zu Propagandazwecken nutzen und die Leute immer mehr aufheizen. Ich persönlich muss sagen, dass egal um was für ein Thema es geht, ich mich nie zusammen mit Rechten auf die Strasse stellen würde.Das hat etwas mit Moral zu tun. Aber es funktioniert immer wieder und deswegen ist bei diesen Parteien immer äußerste Vorsicht geboten, weil sie sehr subtil vorgehen.

Hannas Entschluss hatte ich erhofft und ich bin gespannt, wie diese Geschichte weitergeht.

Thema: Lektüre, Teil lll
Biggieule kommentierte am 19. August 2021 um 06:29

Auch die letzten Seiten waren wie im Flug gelesen. Tatsächlich wird hier ein wahrhaft schreckliches Bild einer BRD gezeichnet, die im Buch nicht zu Unrecht als Viertes Reich bezeichnet wird. Erschreckend, wie schnell so etwas gehen kann. Aber wer "Die Welle" gelesen hat, der konnte sich in etwa ausmalen, wie der Plot verlaufen würde.
Gut gefallen hat mir, das sich Felix am Ende deutlich von den Vorgängen distanziert und klargestellt hat, das er zwar für Werte eingetreten ist, aber diese nicht so durchsetzen wollte.
Das Ende ist sicherlich stimmig und lässt für alle Leser gedankliche Möglichkeiten zur Weiterführung offen. Gleichwohl wäre mir ein anderes Ende lieber gewesen. Dies ist aber nur meine persönliche Meinung und tut der Klasse des Buches keinerlei Abbruch.

Thema: Lektüre, Teil lll
PeWie kommentierte am 19. August 2021 um 11:24

Das Ende ist sehr dramatisch und vielleicht auch übertrieben. Aber ma besten bekommt man jemanden wach wenn man ihm/ihr kaltes Wasser ins Gesicht schüttet.

Thema: Lektüre, Teil lll
Rosmarin kommentierte am 31. August 2021 um 08:55

An "Die Welle" kann ich mich auch noch sehr gut erinnern! Zu meiner Zeit war das im Deutschunterricht Pflichtlektüre und ich weiß noch, wie erschrocken ich war, das Handlungen so eine Eigendynamik entwickeln können. 

Thema: Lektüre, Teil ll
Biggieule kommentierte am 19. August 2021 um 06:56

Der zweite Teil zeigt sehr gut die Entwicklung eines demokratischen Staates hin zu einem Staat, der im Buch als Viertes Reich bezeichnet wird. Diese Bezeichnung sagt alles.
Sehr gut, wie die Autorin es schafft, den vielen Familienmitgliedern Charaktereigenschaften und politische Meinungen zuzuschreiben, um diese Entwicklung voranzutreiben. Als Beispiel seien hier mal Joost und Kruse genannt.
Froh war ich, das Hanna, nachdem sie den Bericht auf Felix Schreibtisch gefunden hatte, ihr Amt niedergelegt hat.

Thema: Lektüre, Teil ll
gaby2707 kommentierte am 19. August 2021 um 19:20

Die charakteristische Ausstattung der Figuren finde ich auch sehr gelungen. Und auch ich bin froh, dass Hanna ihr Amt niederlegt.

Thema: Lektüre, Teil ll
Nele33 kommentierte am 23. August 2021 um 17:08

Auch mir gefallen die einzelnen Figuren und ihre Intention ausgesprochen gut-die Autorin hat wirklich was drauf. Um so mehr ich lese um so begeisterter werde ich.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Biggieule kommentierte am 19. August 2021 um 07:30

Nachdem ich das Buch gelesen habe kann ich sagen, das das Cover hundertprozentig zum Inhalt des Buches passt.
Es liegt eine große Symbolkraft in dem kleinen, wurmstichigen Apfel.

Insgesamt ein minimalistisches Cover, das sich sehr von der Masse abhebt, was aber gerade die Aufmerksamkeit potentieller Buchkäufer auf dieses Buch lenkt.
Gut finde ich aus Umweltgründen auch den verstärkten Kartoneinband ohne eine weiteren Schutzumschlag.

Thema: Lektüre, Teil l
Rosmarin kommentierte am 19. August 2021 um 08:11

Was für spannende Kommentare! Ich bin schon total neugierig, kann aber erst am Wochenende loslesen, dafür dann aber endlos, es geht ab in den Urlaub! 

Thema: Lektüre, Teil l
gaby2707 kommentierte am 22. August 2021 um 17:01

Dann wünsche ich Dir gute Erholung.

Thema: Lektüre, Teil l
Fever kommentierte am 19. August 2021 um 10:32

Ich schließe mich meinen Vorredner*innen komplett an: ein wirklich toller Einstieg in ein sehr politisches Buch, aber auch eine interessante Familienstruktur. Den Stammbaum habe ich am Anfang mehrfach gebraucht, weil einfach so viele Personen eingeführt werden und so viel Information zu ihnen gegeben wird, dass ich manchmal ein bisschen verwirrt war. Aber ich denke, am Ende von Teil 1 kennt man dann die wichtigsten Figuren und ihre Hintergründe. Und an sich finde ich es auch super, dass die Familienstruktur und die jeweiligen Eigenheiten so genau auserzählt werden. Nach der anfänglichen Verwirrung habe ich jetzt ein gutes Bild von den beiden Familien und irgendwie auch Verständnis für die meisten Personen.

Extrem gut gefällt mir Hanna: Sie wirkt für mich auf den ersten Blick eher progressiv, wahrscheinlich vor allem, weil sie Felix am Anfang nicht besonders mag, Trump kritisch sieht und über Machtergreifungen geforscht hat. Als aber nach und nach durchsickert, dass die von ihr so verehrte TIlde auch stramm konservativ ist, wandelt sich dieses Bild etwas. Am Anfang hätte ich TIlde eher so als total gutmütig und liebevoll zu allen eingeschätzt, aber mit dem Outing von Carl-Friedrich ist dieser Eindruck schnell vorbei. Da habe ich sicher auch einiges meiner persönlichen Haltung auf die Romanfiguren projiziert. Dass Hanna ihre geliebte Oma verteidigt, leuchtet mir total ein (sie sei eben ein Kind ihrer Zeit usw.), aber das extrem enge Verhältnis zwischen den beiden lässt ja schon erahnen, dass Hannas politische Gesinnung vielleicht eben doch näher an der von Felix ist, als man zu Anfang glaubt. Insofern finde ich die Entwicklung zu dieser Zusammenarbeit hin sehr nachvollziehbar, gleichzeitig aber auch sehr spannend und ein bisschen schockierend. Die Perspektive eines solchen Wahlkampfes bzw. einer solchen politischen Entwicklung "von innen" zu zeigen, gefällt mir als Ansatz sehr gut. Ich bin also extrem gespannt, wie es weitergeht, und fürchte das Schlimmste. Dass das Buch so realitätsnah angelegt ist, verstärkt diese beklemmende Atmosphäre auf jeden Fall!

Thema: Lektüre, Teil l
PeWie kommentierte am 19. August 2021 um 11:22

Hanna wurde ja von ihrer Oma mehr oder weniger groß gezogen, da ist eine sehr enge Bindung auch "Beeinflusssung" normal, vor allem weil doch eine schwierige Mutter/Kind Beziehung besteht. Daran hatte die Oma auch einen Teil der Schuld zu tragen.

Thema: Lektüre, Teil l
carola1475 kommentierte am 19. August 2021 um 11:44

Also ich persönlich habe keinesfalls die politische Gesinnung meiner Eltern übernommen. Mit Beginn der Pubertät grenzt man sich doch von seinen Eltern ab und das beinhaltet meiner Meinung nach auch die politische Vorliebe ;) 

Thema: Lektüre, Teil l
Fever kommentierte am 19. August 2021 um 12:10

Ich finde eure beiden Punkte nachvollziehbar! Für mich persönlich ist es eher wie bei carola1475, aber ich kenne einige Leute, die sich (manchmal erst nach und nach) eher der politischen Meinung der Eltern anschließen. Ich glaube, das ist eine Frage von ganz vielen Gegebenheiten, unter anderem sicher auch dem übrigen Umfeld. Kommt man in Kontakt mit Menschen, die anderer Ansicht sind, stehen die Chancen vermutlich besser, dass man sich von der Meinung der Eltern distanziert. In Hannas Fall finde ich die Entwicklung total nachvollziehbar, denn sie hatte ja "beide politische Positionen" in Gestalt ihrer ziemlich linken Mutter und ihrer ziemlich konservativen Großmutter vor sich. Und Tilde war ja für sie eindeutig die zuverlässige Bezugsperson, da finde ich es schlüssig, dass sie sich eher von Tilde politisch beeinflussen lässt.

Thema: Lektüre, Teil l
PeWie kommentierte am 19. August 2021 um 21:50

Ich bin politisch das absolute Gegenteil meiner Eltern. So etwas würde ich auch Beeinflussung nennen. 

Thema: Lektüre, Teil l
Fever kommentierte am 20. August 2021 um 11:31

Stimmt, sehe ich ähnlich! Abgrenzung ist ja auch eine Form von Beeinflussung.

(Ist bei mir übrigens genauso! :D)

Thema: Lektüre, Teil l
gaby2707 kommentierte am 22. August 2021 um 17:06

@carola1475:   Auch wenn man sich von den Eltern abgrenzt, heißt das doch nicht zwangsläufig, dass man anderer politischer Meinung sein muss. Ich z.B. bin mit meinen Eltern immer noch auf einer politischen Ebene.

Thema: Lektüre, Teil l
carola1475 kommentierte am 22. August 2021 um 17:39

"Zwangsläufig" natürlich nicht liebe gaby ;)

Aber bei mir ist es langfristig doch bei der unterschiedlichen Auffassung geblieben.

Thema: Lektüre, Teil l
gaby2707 kommentierte am 22. August 2021 um 17:03

Und an sich finde ich es auch super, dass die Familienstruktur und die jeweiligen Eigenheiten so genau auserzählt werden. Nach der anfänglichen Verwirrung habe ich jetzt ein gutes Bild von den beiden Familien und irgendwie auch Verständnis für die meisten Personen.

Ich finde es sehr gut, dass ich die einzelnen Personen so ausführlich kennenlerne. Da sehe ich gleich, dass es nicht nur schwarz oder weiß gibt, im übertragenen Sinne, sondern dass gerade Felix viele Schattierungen in sich vereint. Wobei das Machtstreben absolut dominiert.

Thema: Lektüre, Teil ll
gaby2707 kommentierte am 19. August 2021 um 19:19

In diesem Abschnitt passiert so unglaublich viel und so Vieles, was einfach unglaublich ist.

Sarah Höflich gelingt es sehr gut, jedem der Familienmitglieder der Familie Ahrens eine eigene sehr authentische Entwicklung mitzugeben.

Mir gefällt sehr gut, dass alle, die hier irgendeine Rolle spielen, irgendwann an den Punkt kommen, wo sie eine Entscheidung für sich treffen müssen. Wobei das Streben nach Macht zumeist im Vordergrund steht.
Hanna muss sich der Frage stellen, ob sie sich und ihren Idealen treu bleibt oder ob sie an Felix´ Seite immer weiter nach rechts gleitet. Ich bin froh für sie, dass sie doch noch die Kurve bekommen hat.
Aber auch Felix tut sich nicht so leicht. Ich denke, er hat die Eigenmächtigkeiten seines Studienkollegen und den Einfluss dessen Familie unterschätzt.
Auch hier gefällt mir Aman wieder sehr gut, wie er, egal was auch passiert, immer an Joost´s Seite steht.

Gut, bei einigen Dingen gestatte ich der Autorin ihre schriftstellerische Freiheit. Die Zurücksetzung des Euro in DM z.B. geht bestimmt nicht so schnell vonstatten.

Es ist so spannend und ich bin so gespannt, wie es weiter geht.

Thema: Lektüre, Teil ll
PeWie kommentierte am 19. August 2021 um 20:17

Ich denke dichterische Freiheit gehört zu einem Roman dazu. 

Die einzelnen Figuren sind dagegen perfekt. Ich hatte z, B,: bei dem Studienkollegen nichts anderes erwartet. Als dessen Vater bei der Scheckübergabe sagte irgendwann kannst du uns einen Gefallen tun. Habe ich nur noch das Schlimmste erwartet. Obwohl zu dem Zeitpunkt keiner etwas ahnen konnte.

Thema: Lektüre, Teil ll
Biggieule kommentierte am 19. August 2021 um 20:26

PeWie, das ging mir ebenso.

Thema: Lektüre, Teil ll
gaby2707 kommentierte am 22. August 2021 um 16:59

Als dessen Vater bei der Scheckübergabe sagte irgendwann kannst du uns einen Gefallen tun. Habe ich nur noch das Schlimmste erwartet.

Ganz genau so ging es mir auch. Da habe ich nur darauf gewartet, dass er diesen Gefallen einfordert.

Thema: Lektüre, Teil ll
Rosmarin kommentierte am 27. August 2021 um 09:34

Du bringst es auf den Punkt!

Thema: Lektüre, Teil ll
buecherwurm_01 kommentierte am 21. August 2021 um 19:30

Sarah Höflich gelingt es sehr gut, jedem der Familienmitglieder der Familie Ahrens eine eigene sehr authentische Entwicklung mitzugeben.

Das finde ich auch, die einzelnen Personen sind sehr gut entwickelt.

Thema: Lektüre, Teil ll
gaby2707 kommentierte am 22. August 2021 um 16:59

Da stimme ich Dir absolut zu.

Thema: Deine Meinung zum Buch (Sperrfrist für Rezension 20.08.2021)
MeinNameistMensch kommentierte am 20. August 2021 um 06:43

Hier nun auch meine Rezension. Danke, das ich dabei sein durfte.

 

https://wasliestdu.de/rezension/wer-mit-dem-feuer-spielt-2

 

Thema: Deine Meinung zum Buch (Sperrfrist für Rezension 20.08.2021)
nikolausi kommentierte am 20. August 2021 um 11:17

Hier ist meine Rezension:

https://wasliestdu.de/rezension/schoene-mischung-zwischen-familiengeschi...

 

Thema: Lektüre, Teil lll
robby lese gern kommentierte am 20. August 2021 um 13:45

Ja, das Ende war heftig, aber vorraussehbar. Dass sein Freund Anselm irgendwann versucht die Macht an sich zu reissen, war mir eigentlich klar. Nur dass sie nachher zu so drastischen Mitteln wie Mord greifen , hätte ich nicht gedacht, aber das ist Fanatismus.Auch wenn dieser Roman rein fiktional ist muss ich immer wieder sagen, dass ich mir so etwas auch im Realen vorstellen kann. Es werden Leute rekrutiert, die frustriert und unzufrieden sind und davon haben wir ja einige. Dort wird ihr Selbstbewusstwein wieder aufpoliert und sie erleben einen Hauch von Macht und merken gar nicht, dass sie nur Marionetten in einem perfiden Spiel der Macht mitspielen. Was mich nur immer wieder wundert ist, wie Menschen einfash so hörig sein können, ihren Verstand und ihr Gewissen ausschalten, nur weil jeman ihnen einen Befehl gibt. Aber ich glaube , davon gibt es auch in unserer Bundesrepublick einige und immer wieder wird der Hass als Agressor eingesetzt und dieses Spiel funktioniert immer wieder, obwohl wir uns über das Leben in unserem Land ja nun wirklich nicht beschweren können und wenn, sind es Klagen auf hohem Niveau.

 

Thema: Lektüre, Teil lll
carola1475 kommentierte am 20. August 2021 um 18:52

Deinem Kommentar stimme ich größtenteils zu robby_lese_gern, aber es gibt auch in unserem reichen Land Menschen, die von ihrem Lohn kein sorgenfreies Leben führen können, vielleicht noch einen Zweit- oder sogar Drittjob haben und trotzdem ihre Miete kaum bezahlen, ihren Kindern kaum was bieten können, auf keinen grünen Zweig kommen. Da läuft schon einiges falsch in unserer Gesellschaft. 

Das analysiert Sarah Höflich auch schon auf Seite 21: politische Umwälzungen werden begünstigt durch wirtschaftliche Krisen und eine polarisierte Gesellschaft.

Thema: Lektüre, Teil lll
PeWie kommentierte am 20. August 2021 um 20:32

Das ist richtig, aber genau diese Menschen werden von anderen ausgenutzt in dem man ihnen Verständnis und ähnliches vorgaukelt und sie mit falschen Versprechungen lockt. 

Thema: Lektüre, Teil lll
Rosmarin kommentierte am 31. August 2021 um 08:58

Und manche Politiker haben trotzdem nichts besseres zu tun, als zu täuschen, zu tricksen und auch noch Geld einzusacken, nach dem Motto: "Oh je, die Diss ziehe ich zurück und das Geld melde ich dann halt einfach mal nach." Und solchen Menschen soll man vertrauen und ihnen die Zukunft eines Landes in die Hände legen? Jemandem, der von Haus aus nur an sich denkt?

Thema: Lieblingsstellen
robby lese gern kommentierte am 20. August 2021 um 13:49

Für mich war die Lieblingsstelle, als Felix sich endlich auf das besonnen hat, was ihn angetrieben hat und er die Rede im Bundestag hielt und an die Vergangenheit erinnerte. Ich finde,, dass kann man nicht of genug machen, damit so etwas nie wieder geschieht.

Thema: Lieblingsstellen
PeWie kommentierte am 20. August 2021 um 21:59

Die Szene war gut, diese Abgrenzung von der Radikalität

Thema: Deine Meinung zum Buch (Sperrfrist für Rezension 20.08.2021)
Hennie kommentierte am 20. August 2021 um 18:34

Ich war zwar nicht Teil dieser Leserunde, aber möchte dennoch meine Meinung zum Buch mitteilen. Mir haben die Entwicklung der Geschichte und die Charaktere in "Heimatsterben" sehr zugesagt. 

https://wasliestdu.de/rezension/wir-sind-heimat

 

Thema: Deine Meinung zum Buch (Sperrfrist für Rezension 20.08.2021)
carola1475 kommentierte am 20. August 2021 um 19:22

Mir hat das Buch auch sehr gut gefallen, ich habe daran nichts auszusetzen und finde es unglaublich gelungen für einen Debütroman. Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.

Meine Rezension: https://wasliestdu.de/rezension/eine-bedrohliche-alternative

Thema: Deine Meinung zum Buch (Sperrfrist für Rezension 20.08.2021)
PeWie kommentierte am 20. August 2021 um 21:58

Meine Rezension

https://wasliestdu.de/rezension/beklemmend-30

Thema: Lektüre, Teil l
Buecherseele79 kommentierte am 20. August 2021 um 22:26

Wow, der Einstieg gelingt nicht nur gut sondern auch verdammt spannend und so realistisch. Ganz oft bekomme ich fast Panik weil Buchfiktion und Realität hier zusammentreffen. Der Stammbaum zu Beginn macht das Kennenlernen etwas leichter denn hier und da bin ich etwas ins Strudeln gekommen.

Wie sich Geschichte wiederholt...erst flüchtet Tilde aus ihrer Heimat und ist nicht willkommen, nun geht es ebenso vielen Flüchtlingen so. Und politisch kann man hier und da den kleinen Vergleich ziehen. Alleine der Aspekt ist spannend und leider erschreckend. Und ich bin bei Tilda auch hin und hergerissen...klar sollte jedes Land seine Werte verteidigen und stolz sein, aber ohne Ausgrenzung oder Abgrenzung. Und Tilda war doch selbst eine Geflüchtete.

Gleichzeitig trifft die Autorin einen wunden Punkt der Gesellschaft denn viele wollen stolz auf Deutschland sein aber manche rben auch zu fanatisch. Dieses ganze Gedöns kann ich eh nicht nachvollziehen. Ich liebe mein Land und bin stolz und finde das darf jeder sein der hier lebt. Diese Ausgrenzung mag ich nicht.

Felix ist so der Meuthen, bei seiner Mitstreiterin muss ich immer an Alice Weigel denken und die hasse ich wie die Pest! Der rechte Flügel kommt Bernd Höcke sehr nahe. Der ist eh der Schlimmste!

Was wird Hanna machen? Wird sie mit allem mitziehen oder bleibt sie wachsam? Welche Familiengeheimnisse kommen noch ans Licht?

Bei Felix bin ich mir echt nicht sicher....aber ich glaube der wird böse Druck vom rechten Flügel bekommen....alleine das Gespräch was Hanna belauscht hat, im Zug. Hinnerk isz abstossend. Und auch bei Stefan und Nicole bin ich noch unsicher.

Trixie erinnert mich an Magda Goebbels mit ihrer Kinderscharr....ich bin sehr auf den zweiten Teil gespannt.

Thema: Lektüre, Teil l
PeWie kommentierte am 20. August 2021 um 22:40

Mit deiner Zuordnung der Personen bin ich einer Meinung. Nur Trixie würde ich neutraler verorten.

Thema: Lektüre, Teil l
Rosmarin kommentierte am 26. August 2021 um 09:36

Deinem Vergleich zu Trixie kann ich gut nachvollziehen. Ob sie das auch durchhalten kann?

Thema: Lektüre, Teil l
Buecherseele79 kommentierte am 29. August 2021 um 15:32

Das bleibt die spannende Frage. Auf der einen Seite habe ich Trixie bewundert für ihre Kinderscharr aber dann sind sie doch auch wieder wohl mehr das Bild von dieser perfekten deutschen Grossfamilie was die AfD sich heute wieser wünscht mit der alten Rollenverteilung. 

Thema: Lektüre, Teil l
buecherwurm_01 kommentierte am 21. August 2021 um 15:21

Der erste Abschnitt ist wirklich eindrucksvoll. Der Schreibstil lässt sich flüssig lesen. Und die Geschichte ist eine tolle Kombination aus Politik und Familiengeschichte, Der Stammbaum zu Beginn des Buches ist sehr informativ und hilfreich. 

Hanna ist eine Protagonistin, die gut in die heutige Zeit passt. Ihr Privatleben ist kompliziert und sie ist ein kluger Kopf. Ich bin gespannt, wie es mir ihr weitergeht.

Wir erfahren viel über die Vergangenheit der kompletten Familie und die entsprechenden Zusammenhänge. Tilda war mir sehr sympathisch, ihr Leben nicht einfach, sehr ereignisreich mit vielen Höhen und Tiefen. Sie hat auch das Leben ihrer Enkelinnen geprägt. Deren unterschiedliche Entwicklung wird eindrucksvoll geschildert. Und zudem auch spannend.

Der politische Situation birgt sehr viel realitätsnahe Aspekte, die ja schon in einigen Beiträgen näher analysiert wurden. Irgendwie sehr beängstigend,

Ein tolles Debüt. Ich bin gespannt, wie sich die Lage für alle Beteiligten weiter entwickelt.

Thema: Lektüre, Teil l
gaby2707 kommentierte am 22. August 2021 um 17:18

Der politische Situation birgt sehr viel realitätsnahe Aspekte, die ja schon in einigen Beiträgen näher analysiert wurden. Irgendwie sehr beängstigend,

Ich war auch hier und da wegen der sehr realitätsnahen Beschreibungen sehr aufgewühlt.

Thema: Lektüre, Teil l
Buecherseele79 kommentierte am 29. August 2021 um 15:33

Die Realität hat mich oft auch sehr schockiert. 

Thema: Lektüre, Teil ll
buecherwurm_01 kommentierte am 21. August 2021 um 19:52

Den zweiten Abschnitt habe ich dank des tollen Schreibstils in wenigen Stunden durchgelesen. Es passiert sehr viel. Die einzelnen Personen entwickeln sich sehr authentisch, man sieht die unterschiedlichen Möglichkeiten, in welche Richtung es gehen kann, Auch die Zeichnung der politischen Entwicklungsperspektiven ist realitisch dargestellt, ziemlich erschreckend.

Die Protagonistin ist mir nach wie vor sympathisch. Ihre Entscheidung politisch aktiv zu werden hat mich zuerst etwas irritiert, aber anhand ihrer Person lässt sich wunderbar zeigen, wie Zweifel sich auswirken können, um auf den richtigen Weg zurück zu finden.

Gleich geht es weiter mit dem letzten Abschnitt.

Thema: Lektüre, Teil l
Lenna kommentierte am 22. August 2021 um 11:11

Mich hat wirklich erschreckt wie realistisch und authentisch das Buch die politische Lage in Deutschland beschreibt. Realität und Fiktion verschwimmen immer wieder, sodass ich richtige Gänsehautmomente hatte. Ich war immer froh, wenn ich merkte, dass das was ich lese nicht der Realität entsprach! Tilde war mir sehr sympathisch und ich habe großen Respekt vor dem, was sie durchgestanden und geleistet hat. Auf der anderen Seite hat mich ihre Homophobie und ihr Konservatimus erschreckt... Bei Hanna wird ihr linke Einstellung immer wieder betont und ihrer Vergangenheit in diesem Milieu beschrieben. Von dieser Einstellung habe ich bisher aber noch nicht wirklich etwas gemerkt und bin fassungslos wie schnell sie sich auf Felix und die BürgerUnion einlässt....

Thema: Lektüre, Teil l
gaby2707 kommentierte am 22. August 2021 um 17:20

Bei Deinen Gänsehautmomenten ging es mir ganz genau so.Schon erschreckend, wie Vieles sich gleicht.

Thema: Lektüre, Teil l
Biggieule kommentierte am 25. August 2021 um 10:37

Lena, ich glaube Hanna hat sich deshalb so schnell auf Felix eingelassen, weil auch Tilde Felix unterstützt hat. Ich sehe es als ihre letzte Möglichkeit, etwas zu tun, wofür auch ihre Großmutter eingetreten ist.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
DanySunny kommentierte am 22. August 2021 um 14:15

Ich stimme dem Großteil der Stimmen hier zu. Das Cover ist schlicht, aber ich finde der verfaulte Apfel hat eine tolle Symbolkraft und ich denke das Buch wäre mir in einer Buchhandlung ins Auge gefallen.

Thema: Lektüre, Teil lll
gaby2707 kommentierte am 22. August 2021 um 17:29

Ich bin jetzt, nachdem ich das Buch zur Seite gelegt habe, immer noch schockiert, wie viel Realität in diesem Buch steckt. Hoffentlich wird es so etwas oder Ähnliches in unserer heutigen Zeit nicht wieder geben. Aber wenn man liest, wie schnell sich manche Sachen verselbständigen – einfach grässlich. Wir dürfen einfach nicht verlernen NEIN zu sagen. Und wir dürfen den Parteien nicht nur „vor den Kopf „ schauen, sondern müssen uns auch mit den innerparteilichen Gruppierungen auseinander setzen.

Auch wenn Sarah Höflich einige Entwicklungen sehr überspitzt dargestellt hat, fand ich alles in Zusammenhang gesehen recht eindrucksvoll und nachvollziehbar.

Ein tolles Buch, dem ich noch sehr viele Leser*innen wünsche.

Thema: Deine Meinung zum Buch (Sperrfrist für Rezension 20.08.2021)
gaby2707 kommentierte am 22. August 2021 um 17:43

Vielen lieben Dank, dass ich dieses tolle Buch habe hier lesen dürfen.

Hier nun der Link zu neiner Rezension, die ich auch diesmal wieder breit gestreut habe:

https://wasliestdu.de/rezension/interessante-geschichte-tolles-debuet

Thema: Lektüre, Teil ll
Buecherseele79 kommentierte am 22. August 2021 um 18:11

Woh, es wird noch eine ordentliche Schippe draufgelegt. Die Entwicklungen passen sich etschreckend gut den Entwicklungen in der Realität an. Viele sind nicht unschuldig, aber was in Polizei und Bundeswehr gerade passiert macht mich wütend und ängstlich...wenn diese Menschen nicht zu der aktuellen Demokratie passen können sie verdammt gefährlich werden.

Egal in welchem "Lager" man steht, oft bleibt man für sich. Wie die Entwicklungen der Familienmitglieder von sich geht - das gefällt mir sehr gut, dass alle nochmal irgendwie zusammenkommen und füreinander einstehen und am Leben der Familie teilnehmen.

Die Entscheidung und Wege die Hanna gegangen ist - absolut super und authentisch. 

Thema: Lektüre, Teil l
Birte kommentierte am 22. August 2021 um 22:42

Bei mir kam das Buch ja erst am 17.8. an - aber wie viele hier schon geschrieben haben, ist es spannend geschrieben und liest sich gut.

Ich bin sehr gespannt, wie sich die Lage im zweiten Abschnitt verändert hat - Felix ist sich der Gefahr durch die rechtsorientierte Basis mit ihrem Anführer Hinnerk sehr bewusst. Aber ob Hanna ihn wirklich unterstützen kann? Oder realisiert sie, dass ihre Entscheidung falsch war, kommt sie dadurch vielleicht sogar in Gefahr? Greta schätze ich als gefährlicher als Hinnerk ein, und der Kredit von Anselms Vater wird wohl noch ein Druckmittel werden. Aber da die Großfamilie so viele unterschiedliche Teile der Gesellschaft abbildet, wird man hier wohl wie im Brennglas die Auswirkungen der neuen Politik erleben.

Hanna hat sich sehr schnell bereit erklärt, Felix zu unterstützen - das wurde hier ja auch schon diskutiert. Aber in Anbetracht ihrer emotionalen Ausnahmesituation - wichtigste Bezugsperson aus der Kindheit gestorben, aktuelle Beziehung in den Brüchen, Jobverlust wegen des wohl nicht mehr verlängerten Visums in Aussicht - und in Hinblick auf ihre mittlerweile gemäßigteren politischen Ansichten (beeinflusst durch die Jahre in Amerika unter Trump) vielleicht doch nicht so verwunderlich, verspricht die BürgerUnion doch ein besseres Leben durch ein gestärktes Deutschland. Und sie hat dadurch eine konkrete Aufgabe in Aussicht.

Nach dem "Frühling" weiß ich mehr.

Thema: Deine Meinung zum Buch (Sperrfrist für Rezension 20.08.2021)
Biggieule kommentierte am 23. August 2021 um 12:08

https://wasliestdu.de/rezension/ein-sehr-starkes-debut

Oben der Link zu meiner Rezension.

Ich möchte mich ganz herzlich bei Aline, dem Team von WasLiestDu und dem Verlag bedanken, dass ich diesen tollen Debutroman lesen durfte.

Es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht, mich über den Roman auch mit den Mitlesern auszutauschen und da die Leserunde noch nicht beendet ist, wird es mir auch noch weiterhin Spaß bereiten.

Thema: Lektüre, Teil lll
buecherwurm_01 kommentierte am 23. August 2021 um 21:54

Der letzte Abschnitt hat es in sich.Die Entwicklungen nehmen rasant Fahrt auf und enden in einer Katastrophe. Es ist erschreickend zu sehen, was möglich ist. Unabhängig von den ist dieses Szenario bestens geeignet, um wachzurütteln. 

Die Autorin hat einen logischen Aufbau genutzt, um aufzuzeigen, in welche unterschiedliche Richtungen sich politische Grundlagen entwickeln können. Das heftige Ende ist sicherlich überzogen, aber die aufgezeigten Möglichkeiten sind nachvollziehbar. Und das finde ich erschreckend.

Das Buch ist absolut empfehlenswert und regt, gerade in der heutigen Zeit, zum Nachdenken an.

Thema: Lektüre, Teil ll
Fever kommentierte am 24. August 2021 um 10:13

Ich habe in euren Kommentaren schon so viel gelesen, dem ich zustimme! Ich gebe zu, dass ich den Rest des Buches am Wochenende in einem Rutsch durchgesuchtet habe – es las sich einfach so flüssig, dass ich nach dem zweiten Teil keine Pause machen wollte. Aber mir gefiel sehr gut, wie hier die Entwicklungen dargestellt wurden und wie die Charaktere jeweils immer plastischer werden. Besonders gefallen hat mir dabei, dass keine Figur einfach schwarz oder weiß ist, sondern sie alle Tiefe haben, menschlich sind und zum Großteil nachvollziehbar handeln. Der so arrogante Felix, dessen Hintergrundgeschichte wir ja mittlerweile kennen, wird zu einer fast tragischen Figur, die von den Strippenziehern im Hintergrund stark beeinflusst wird (oder zumindest versuchen sie es). Da fällt es schwer, jemanden zu dämonisieren. Ich glaube, die einzige Figur, die mir so durch und durch unsympathisch ist, ist Hinnerk. Für ihn kann ich mir gar keine Sympathien abringen.

Thema: Lektüre, Teil lll
Fever kommentierte am 24. August 2021 um 10:21

Wow, was für ein Finale! Ich konnte das Buch ab etwa der Mitte nicht mehr aus der Hand legen, weil sich die Ereignisse so überschlugen. Dabei ist der Roman ja eher journalistisch geschrieben und gar nicht unbedingt actionreich oder besonders emotional, aber das entworfene Szenario hat eine ungeheure Kraft, der ich mich nicht entziehen konnte. Die Entwicklung ist absolut erschreckend und ist eine eindringliche Warnung an uns Leser*innen. Wenn man sich fragt, warum niemand eingreift, dann zeigt dieses Buch ein paar mögliche Gründe für das Warum auf: Man müsste erst einmal organisiert sein, denn sonst steht eine EInzelperson allein gegen die Staatsgewalt. Joost hatte ja noch Glück, da er Carl-Friedrich auf seiner Seite wusste, aber ich finde, das Buch macht hervorragend deutlich, was es heißt, der Willkür eines solchen Regimes ausgesetzt zu sein.

Eine Frage, die kaum angesprochen wurde und die mich noch interessiert hätte, wären die Reaktionen aus dem Ausland. Wir sehen ja an Ungarn und Polen, dass man durchaus eine ganze Zeit lang machen kann, was man will, auch wenn das gegen die Menschenrecht verstößt, aber Reaktionen und laute Kritik gibt es ja schon. Das wird in Heimatsterben wenig thematisiert, oder?

Insgesamt hat mich das Buch völlig mitgerissen, und ich muss all das erst mal verdauen. Für mich bisher eines der Lesehighlights des Jahres.

Thema: Lektüre, Teil lll
sphere kommentierte am 31. August 2021 um 10:21

Ein guter Hinweis mit dem Ausland; lediglich der Konflikt bei Südtirol wird angedeutet. Ja, das wäre interessant zu lesen, wie die Änderungen wahrgenommen werden, zumal Hanna zw. den USA und D. hin und her pendelt - hier hätte die Autorin auch einen guten Ansatz haben können.

Thema: Deine Meinung zum Buch (Sperrfrist für Rezension 20.08.2021)
Fever kommentierte am 24. August 2021 um 10:27

Meine Rezension gibt es jetzt hier und auf einigen anderen Buchseiten:

https://wasliestdu.de/rezension/politische-fiktion-meets-familiensaga-ein-explosiver-mix

 

Thema: Lektüre, Teil ll
Nele33 kommentierte am 24. August 2021 um 13:37

Dieses Buch bietet mir wirklich alles, was ich an Büchern so sehr mag. Toll ausgearbeitete Protagonisten, bildliche Darstellung und einen Bezug zur Realität der wahnsinnig erschreckend ist.

So nun zum letzten Abschnitt.

Thema: Lektüre, Teil l
Rosmarin kommentierte am 26. August 2021 um 09:43

Endlich bin ich auch dabei - und gefesselt! Wie Ihr ja schon festgestellt habt: Der Stammbaum ist ein gutes Hilfsmittel, um sich (immer wieder) einen Überblick zu verschaffen. Ich finde sogar Ähnlichkeiten, meine Mutti und auch meine Schwiegermama waren Jahrgang 1926, mein Mann ist ein 1952er...

Ich konnte zu Anfang sehr gut mit Felix mitfühlen und auch Verständnis für seine Argumentation aufbringen. Die Nachkriegsgeneration hat viel geleistet, der Fortschritt und der damit verbundene Wohlstand sind schon beeindruckend. Und wenn man so sieht, wie rasant es weitergeht, bekommt man ja genügend Zweifel: was Energie und Umwelt angeht, die Pandemie und ihre Auswirkungen, die Politik.

Aber das Unbehagen macht sich schon breit, soll wieder aus einem Flämmchen ein Großbrand werden? Ich bin total gespannt, wie es im "Frühling" weitergeht. 

Thema: Lektüre, Teil l
carola1475 kommentierte am 26. August 2021 um 10:22

Ja, Felix ist sehr gut ausgearbeitet als Charakter, er weiß um die Gefahr der extremen Rechten um Hinnerk und er weiß, wie wichtig es ist, jemand zuverlässigen wie Hanna an seiner Seite zu haben. Bei ihr kann er sicher sein, dass sie sich nicht vom rechten Gedankengut verführen lässt.

Thema: Lektüre, Teil l
Buecherseele79 kommentierte am 29. August 2021 um 15:37

Bei Felix war ich auch hier und da am hadern. Auf der einen Seite, wie Du sagst, hat er mit gewissen Dingen Recht. Aber dann sind da auch diese extremen Töne die mir gar nicht gefallen. Viele haben aus anderen Ländern als Gastarbeiter geholfen und ohne sie wären wir nicht immer vorwärts gekommen. Man muss mit diesem "alle über einen Kamm scheren" aufhören. Das packt Felix aber an, ich war da oft am überlegen und nachdenken wie ich gewisse Situationen empfinde. 

Thema: Lektüre, Teil lll
Nele33 kommentierte am 26. August 2021 um 12:16

Das Buch zeigt auf sehr gut Weise auf, wie es in einer Demokratie ganz schnell kippen kann. Ich hoffe wirklich, dass vieles überspitzt dar gestellt wird und in Deutschland bei der Wahl nicht die falsche Partei zu viele Stimmen bekommt.

Die Bezeichnung viertes Reich, wie treffend.

Thema: Lektüre, Teil ll
Birte kommentierte am 26. August 2021 um 18:20

Der zweite Teil war wirklich schnell gelesen - und es passierte ja auch nicht gerade wenig. Wie vom ersten Teil schon erwartet sind die einzelnen Mitglieder der Großfamilie stellvertretend für verschiedene Gruppierungen im Plot, so dass vieles direkt erzählt werden kann. Dadurch war die Geschichte so lebendig. Dennoch sehe ich Hanna immer noch als Hauptprotagonistin, laufen bei ihr doch immer wieder Fäden zusammen.

Ich hatte nicht erwartet, dass Hannas Ausflug in die Parteipolitik im Roman so schnell wieder vorüber ist, finde aber, dass ihre Handlung zum entwickelten Charakter passt. Felix dagegen scheint doch stärker unter den Einfluss der rechten Basis zu geraten, und deren Bestrebungen zum Teil auch mitzutragen (Macht korrumpiert?).

Insgesamt ein eng verwobenes Geflecht aus Handlungssträngen, das mich richtig in die Geschichte hineingezogen hat. Und jetzt bin ich sehr gespannt, wie es im dritten Teil weitergeht - Hanna hat jetzt, zurück in Amerika, ja die Außensicht, über Joost und Aman wird sicher auch deutlich werden, wie es denen ergeht, die der BürgerUnion nicht folgen wollen. Ich befürchte aber ein eher dystopisches Ende.

Thema: Lektüre, Teil ll
Rosmarin kommentierte am 27. August 2021 um 09:32

Mir geht es ganz genauso: Es passiert so viel, Entscheidungen müssen getroffen werden, die Situation spitzt sich richtig zu. Und ich empfinde wirklich Unbehagen, wie schnell sich alles ändern kann. War Felix noch irgendwie "begreifbar", muss man jetzt mit ansehen, wie die Bürgerwehr auf intrigante Weise die Strippen zieht. Erschreckend! Ich bin wirklich froh, dass Hanna ihr Amt niederlegt.

Sarah Höflich versteht es wirklich, den Leser zu fesseln. All die unterschiedlichen Charaktere, dazu eine atemberaubende Geschichte: rasant und auch beängstigend!

Thema: Lektüre, Teil lll
Birte kommentierte am 28. August 2021 um 11:08

Der dritte Teil bringt für mich das Buch - von der Entwicklung der Geschichte her gesehen - gut zum Abschluss. Felix bekommt Raum zum reflektieren, Trixie wird, wenn auch unter insgesamt eher tragischen Umständen, mehr in die Mitte der Geschichte geholt. Joost und Aman bleiben Stellvertreter für Randgruppen, und Hanna bleibt die verbindende Figur.

Zuerst hatte ich ja gedacht, dass Hannas Rückreise nach Amerika am Ende des zweiten Teils ihre "Flucht" wäre, aber da Felix sie offensichtlich nicht angezeigt hat, hat sie ja weiter die Möglichkeit, unbehelligt ein- und auszureisen, im Gegensatz zu ihrer Journalisten-Freundin Caro, oder ihre Mutter, die aber wohl eher befürchtet, nicht mehr in die (neutrale) Schweiz einreisen zu dürfen.

Das mögliche Attentat war ja schon im zweiten Teil Thema, das es im dritten Teil dann zur Ausführung kommt, war für mich nicht überraschend. Aber es wurde deutlich, dass von Mühlen und Kruse ja nicht im Alleingang gehandelt haben konnten, da Kruse ja Mitwisser benötigte. Und ob er sich wirklich unbemerkt in die Ordnungskräfte einreihen konnte, wird dann ja auch nicht mehr erzählt.

Ja, es passiert vieles im Zeitraffer, was mich aber in diesem Roman nicht gestört hat. Man muss ja, wie jemand schon schrieb, nur nach Ungarn oder Polen sehen, um zu sehen, dass manche politischen Entscheidungen schneller gehen als man denkt.

Auch ich empfinde den Roman als eine Art Menetekel - genau hinschauen, was die Parteien wollen, und sich nicht von Versprechungen ködern lassen. Denn die BürgerUnion mit ihrem doch eher gemäßigtem Kanzler Felix hat ja die Versorgungslage (Gasversorgung, Produktangebot) und die innere Sicherheit (Überfall vor dem Supermarkt) durch ihr politisches Handeln am Ende verschlechtert, und nicht ein besseres Leben für "alle" ermöglicht.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Birte kommentierte am 28. August 2021 um 11:12

Das Cover ist gelungen - der faule Apfel fällt erst bei genauerem Hinsehen ins Auge, hat einen Bezug zu Heimat und zu Sterben, den beiden vorrangigen Titelwörtern. Und nach dem Lesen des Romans ist meiner Meinung nach der Titel "Heimatsterben" gut gewählt. Aber auch das "Heimat erben" ist ja in der Geschichte enthalten. Der Trauerrand rundet das Cover in Hinblick auf die Geschichte gut ab.

Thema: Lektüre, Teil ll
Lenna kommentierte am 28. August 2021 um 18:40

Ich muss sagen, dass der zweite Leseabschnitt mir deutlich besser gelegen hat. Hanna scheint sich nun endlich wieder auf sich und ihre eigene politische Einstellung zurückzubesinnen. Ich hatte ihren Beitritt zur BürgerUnion nicht wirklich verstanden und bin froh, dass sie nun anders agiert hat. Felix ist mir immer unsympathischer geworden... Am Anfang habe ich ihn nur für konservativ gehalten, aber im Laufe der Handlung wurde er immer rechter und engstriniger! Ich bin sehr gespannt auf den dritten Abschnitt und frage mich wo das Ganze hinsteuert. Rosig sieht es bisher nicht aus.

 

Thema: Lektüre, Teil lll
Buecherseele79 kommentierte am 28. August 2021 um 21:50

Das Ende hat es nochmal ordentlich in sich... mit diesen ganzen Wendungen hatte ich nun wirklich nicht gerrchnet. Und weil dieses Buch so nahe an der Realität ist habe ich noch mehr Angst vor den Möglichkeiten der Rechten. Die AfD sollte sich ihre Gedanken zum rechten Flügel machen...

Felix seine Rede hat mir sehr gefallen, ich habe ihn diese Angst und Wut auch abgenommen. Er war in vielen Dingen zu lasch und unvorsichtig, sein Ende hat mich sehr getroffen.

Dass die zwei Schwestern sich nahe kommen, gemeinsam sie Flucht versuchen, meine Güte diese Spannung war bald nicht mehr auszuhalten!

Das neue Bild von Europa hat mich sehr schockiert, klar ist nicht alles toll in der europäischen Gemeinschaft, aber auf dieses Szenario....nein, danke. Ein Buch was auf jeden Fall rechtzeitig kommt und stark zum nachdenken und diskutieren dient. 

Thema: Lektüre, Teil lll
Rosmarin kommentierte am 29. August 2021 um 09:12

Ein hochdramatisches Ende, ein aufrüttelndes und für mich erschreckendes Buch!

Auch ich habe mich an "Die Welle" erinnernt, die im Deutschunterricht Pflichtlektüre war (lang, lang ist's her). Man mag sich gar nicht vorstellen, wie schnell sich eine Situation verselbständigen kann und was für eine Dynamik sich entwickelt. Mitläufer gibt es immer und "Anführer" auch...

Ich finde die Geschichte von Hanna und Trixie ganz hervorragend, eingebettet in eine politische Zeit, die es hoffentlich nie wieder geben wird. Das "Vierte Reich" - eine ganz entsetzliche Vision. 

Das Buch muss man tatsächlich erst mal verdauen - in Erinnerung wird es mir sehr lange bleiben.

Thema: Lektüre, Teil l
DanySunny kommentierte am 29. August 2021 um 11:27

Auch mir fiel der Einstieg in das Buch leicht, auch wenn ich leider erst etwas später starten konnte. Da kann ich den meisten anderen hier zustimmen.

Ich mag den Familienstammbaum sehr gerne. Ich denke wenn man doch mal vergisst wie die Figuren zusammen hängen ist es toll da mal zwischendurch reinsehen zu können. Es kann ja auch sein das man mal etwas Pause mit dem lesen einlegt.

Ich fand den Schreibstil wirklich sehr gut und fesselnd. Super finde ich auch diese kleinen Absätze in den einzelnen Kapiteln. Ich fand es auch dadurch leicht lesbar.

Bei den Figuren bin ich mir auch noch nicht sicher, bis jetzt ist nicht wirklich ein "Sympathieträger" für mich dabei. 

Thema: Deine Meinung zum Buch (Sperrfrist für Rezension 20.08.2021)
Buecherseele79 kommentierte am 29. August 2021 um 15:28

Für mich ein Buch was genau passend erscheint, so kurz vor der Wahl. Und viele sind womöglich noch sehr unentschlossen. Ein Buch was verdammt nah an der Realität ist und mir echt hier und da Herzrasen und Atemnot verschafft hat. Eine Geschichte die mir zeigt dass ich in diesem dargestellten Deutschland/Europa nicht leben möchte. Danke dass ich das Buch  lesen durfte.

Hier meine Rezension:  https://wasliestdu.de/rezension/nahe-an-der-realitaet-0

Thema: Lieblingsstellen
Buecherseele79 kommentierte am 29. August 2021 um 15:30

Als Hanna ihren Weg genommen hat und ihre Werte ihr wichtig wurden, sie versucht hat Felix die Augen zu öffnen.

Die Rede von Felix, sie gab mir da nochmals etwas Hofnung für das Deutschland din dieser Geschichte. 

Thema: Deine Meinung zum Buch (Sperrfrist für Rezension 20.08.2021)
Rosmarin kommentierte am 30. August 2021 um 09:49

Ich glaube, man kann dieses Buch in wenigen Worten zusammenfassen: Eine erschreckend aktuelle und hochexplosive Thematik verpackt in einer bewegenden Familiengeschichte!

Mir hat das Buch sehr, sehr gut gefallen. Ich mag Familiengeschichten, die Tiefgang haben und diese ist dazu sehr speziell, manchmal bedrückend, aber insbesondere aufrüttelnd! Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte! Ein tolles Debüt!

Meine Rezension findet sich hier (sofern schon freigeschaltet):

https://wasliestdu.de/rezension/erschreckend-aktuelle-und-hochexplosive-...

https://www.lesejury.de/sarah-hoeflich/buecher/heimatsterben/9783423219709

https://www.lovelybooks.de/autor/Sarah-Höflich/Heimatsterben-2936342637-w/rezension/3150728875/

https://www.thalia.de/shop/home/kundenbewertung/speichern/

https://www.weltbild.de/artikel/buch/heimatsterben_34841412-1/kommentar-...

https://www.buecher.de/shop/berlin/heimatsterben/hoeflich-sarah/products...

https://www.hugendubel.de/de/review/add

https://www.rupprecht.de/shop/article/44626018/sarah_hoeflich_heimatster...

https://www.amazon.de/review/create-review/thankyou?asin=342321970X&chan...

https://www.pustet.de/shop/article/44626018/sarah_hoeflich_heimatsterben...

https://www.lehmanns.de/shop/literatur/56588138-9783423219709-heimatsterben

https://www.vorablesen.de/buecher/heimatsterben/rezensionslink/neu

 

Thema: Lektüre, Teil lll
Lenna kommentierte am 31. August 2021 um 09:48

Der letzte Leseabschnitt hatte es nocheinmal wahrhaft in sich und hat mich fassungslos zurückgelassen. Die Autorin zeichnet hier ein Bild von Deutschland, das hoffentlich so nie der Realität entsprechen wird - ich hoffe es zumindest sehr! Es bleibt erschrechend realistisch und das fullminante Ende war alles andere als gut. Ich bin froh, dass es zumindest Hanna, Trixie und die Kinder es einigermaßen Heil aus dr ganzen Nummer heraus geschafft haben. Ein wirklich spannendes Ende, das mich nachdenklich zurück gelassen hat!

Thema: Deine Meinung zum Buch (Sperrfrist für Rezension 20.08.2021)
Lenna kommentierte am 31. August 2021 um 10:01

Vielen lieben Dank, dass ich hier mitlesen durfte. Das Buch hat mir unheimlich gut gefallen und mich zum Nachdenken angeregt. Hier sind meine Links zu den Rezensionen: 

https://wasliestdu.de/rezension/erschreckend-realistisch-63 

https://www.lovelybooks.de/autor/Sarah-Höflich/Heimatsterben-2936342637-w/rezension/3159845847/ 

http://www.lesejury.de/rezensionen/deeplink/514062/Product

Thema: Deine Meinung zum Buch (Sperrfrist für Rezension 20.08.2021)
buecherwurm_01 kommentierte am 31. August 2021 um 20:38

Ich brauchte etwas Zeit, das Gelesene sacken zu lassen. Hier nun meine Rezension, die ich auf rund 10 weiteren Seiten veröffentlichen werde. Danke, dass ich bei dieser Leserunde dabei sein durfte.

https://wasliestdu.de/rezension/zum-nachdenken-anregend-4

Thema: Deine Meinung zum Buch (Sperrfrist für Rezension 20.08.2021)
sphere kommentierte am 02. September 2021 um 14:20

Danke für dieses Buch! Ich habe mich noch nie so wenig in einer Leserunde beteiligt, einfach weil ich...nichts zu kritisieren hatte! Ein herausragendes Buch

Rezension

Thema: Deine Meinung zum Buch (Sperrfrist für Rezension 20.08.2021)
DanySunny kommentierte am 02. September 2021 um 17:20

Hier ist meine Rezension zu dem Buch:

https://wasliestdu.de/rezension/tolles-buch-mit-starkem-aktuellem-bezug

Thema: Deine Meinung zum Buch (Sperrfrist für Rezension 20.08.2021)
Birte kommentierte am 02. September 2021 um 22:19

Klare Leseempfehlung:

https://wasliestdu.de/rezension/moege-es-nie-soweit-kommen

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch