Leserunde

Leserunde zu "Morgen schreib ich dir ein Happy End" (Tash Skilton)

Morgen schreib ich dir ein Happy End -

Morgen schreib ich dir ein Happy End
von Tash Skilton

Bewerbungsphase: 01.07. - 22.07.

Beginn der Leserunde: 29.07. (Ende: 19.08.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Knaur TB Verlags – 20 Freiexemplare von "Morgen schreib ich dir ein Happy End" (Tash Skilton) zur Verfügung. Eine Leserunde zum Buch findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

When Miles meets Zoey.

Die Neuerfindung von "E-Mail für dich" von Tash Skilton: Noch nie war Online-Dating so humorvoll und charmant!

Miles ist nicht nur im Herzen, sondern auch im wahren Leben gebürtiger New Yorker und ein waschechter Romantiker. Zoey hingegen liebt den entspannten Westcoast-Lifestyle ihrer alten Heimat, ist komplett gegen ihren Willen in New York gelandet und glaubt nicht an die Liebe. 

Als sich Miles und Zoey das erste Mal in einem kleinen New Yorker Café begegnen, können sie sich daher auf den Tod nicht ausstehen. Eines haben sie allerdings gemeinsam: Sie sind beide Dating-Experten für hoffnungsvolle Singles und wurden bei ihrem nächsten Auftrag auf dasselbe Pärchen angesetzt. Ohne zu wissen, wer der andere ist, treffen sich Miles und Zoey online. Und plötzlich lernen sie äußerst attraktive Seiten aneinander kennen ... Aber ob diese auch im echten Leben Bestand haben? 

Tash Skiltons humorvolle und romantische Liebes-Komödie um Miles und Zoey ist ein Trip nach New York, den Sie nie vergessen werden. Ein Liebesroman für die Fans von Nora Ephron, Richard Curtis, und all den wundervollen romantischen Komödien, die uns zum Schmachten und Lachen bringen, wenn wir es am meisten brauchen.

ÜBER DIE AUTORINNEN:

Tash Skilton ist das Pseudonym der beiden amerikanischen Autorinnen Sarvenaz Tash und Sarah Skilton, die sich über Twitter kennengelernt und dank ihres Faibles für 90er Jahre-Popkultur-Zitate angefreundet haben. „Morgen schreib ich dir ein Happy End“ ist ihr erster gemeinsamer Roman.

21.08.2021

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Elefant kommentierte am 03. August 2021 um 09:31

Mir gefällt das Buch bisher sehr gut. Ich mag den Witz der Geschichte, finde die beiden Protagonisten sympathisch und habe sehr viel Spaß daran zu lesen, wie sie sich gegenseitig beäugen, beurteilen und umeinander herum schleichen.

Die anderen Figuren ergänzen die Geschichte der zwei um tolle zusätzliche Rahmenhandlungen. Ich finde es super zu lesen, wie sich die beiden geschiedenen Chefs in ihren Emails zoffen und auch Mary macht die Erzählung noch unterhaltsamer für mich.

Alles in allem also ein guter Start aus meiner Sicht. Ich freue mich zu lesen, wie es weitergeht.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Felicitas kommentierte am 03. August 2021 um 11:35

Mary mag ich auch richtig gerne =D

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Martina Suhr kommentierte am 09. August 2021 um 10:07

Ja, die Dynamik zwischen Miles und Zoey ist spannend und ich finde, sie passen gut zusammen, auch wenn sie irgendwie auf den ersten Blick sehr unterschiedlich wirken.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Danielle Merlo kommentierte am 09. August 2021 um 11:38

Ja, die indirekte Geschichte der beiden Chefs gefällt mir auch gut. Es ist echt witzig die Emails zu lesen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
booklover2011 kommentierte am 19. August 2021 um 21:20

Der Humor gefällt mir auch sehr und auch die Idee mit den Mails gefällt mir sehr :)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Felicitas kommentierte am 03. August 2021 um 11:35

So der erste Abschnitt ist geschafft. Mir fiel es ein bisschen schwer, ich weiß aber nicht, ob das am Buch oder an mir liegt, ich komme gerade von einer Woche Kinderfreizeit mit Zelten wieder und bin etwas Matsche ^^

Anfangs hab ich nicht ganz durchblickt wer wer ist bzw zu wem gehört, wegen den 2 Figuren + 2 Chefs. Und auch die langen Mails zwischen den Kapitel haben mich verwirrt. Letztere verstehe ich immer noch nicht ganz, aber sonst hab ich jetzt glaube ich den Durchblick ^^
Ich mag die Idee und den Schreibstill, den Humor, aber ein bisschen mehr Spritzigkeit wäre noch schön. Ich finde es toll das Zoey gegen ihre Ängste kämpft und sie sind so gut beschrieben! Ich kann total mit ihr fühlen.

Das immer wieder dieser Film eingewoben wird ist ziemlich cool, allerdings weil ich nicht wirklich weiß, worum es da geht, fehlt auch hier irgendwie der letzte Funke. Ich hoffe, das Buch steigert sich noch ein bisschen, ich möchte es so gerne lieben ♥

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Lenna kommentierte am 04. August 2021 um 18:23

Mir ging es tatsächlich ganz ähnlich. Ich habe zunächst gar nicht verstanden, wer da die E-Mails schreibt und welche Funktion sie inne haben.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
karin1966 kommentierte am 04. August 2021 um 18:48

Mir geht es auch ähnlich wie dir. Ich finde noch keinen richtigen Zugang zum Buch.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Felicitas kommentierte am 05. August 2021 um 09:33

durchhalten, es wird deutlich besser! ♥

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Martina Suhr kommentierte am 09. August 2021 um 10:11

Ja, ich habe glaube ich erst fast am Ende des Abschnitts gecheckt, dass die beiden Chefs Ex-Eheleute sind, wobei die Emails deutlich den Größenwahnsinn von Clifford zeigen, der Leanne ja ziemlich zugesetzt hat. Ich frage mich aus, wie die mit einer Erfolgssgeschichte so viel verdienen können, dass ein 500 Euro Bonus drin ist, schließlich müssen ja auch andere Firmenkosten durch die Einnahmen gedeckt werden :-)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Danielle Merlo kommentierte am 09. August 2021 um 11:40

Ich fühle mit dir. Der Einstieg ist mir auch nicht ganz leicht gefallen. Natürlich hege ich weiterhin Hoffnungen, dass mich die Geschcihte noch ein bisschen mehr packen kann. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Martina Suhr kommentierte am 09. August 2021 um 12:08

Ich weiß, was du meinst. Aber momentan glaube ich schon, dass sie noch stärker wird :-)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Schattengrund kommentierte am 03. August 2021 um 13:40

So der erste Abschnitt ist geschafft.

Zu Beginn fang ich Zoey mit ihrer dauernden Panik etwas anstrengend, aber je mehr ich über sie erfahre, desto sympathischer wird sie mir.

Ich finde das Buch bisher sehr unterhaltsam und kurzweilig, was unter anderem an den beiden Chefs und ihrer passiv-aggressiven Art liegt gegeneinander zu sticheln.

Ich bin sehr gespannt darauf wie die Geschichte weitergeht.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Schattengrund kommentierte am 03. August 2021 um 13:44

Als Ergänzung:

Ich bin auch echt gespannt darauf, wie Zoey den Übergang schafft sich in Miles zu verlieben. Seine Art zu schreiben findet sie ja scheinbar schon mal sehr attraktiv, allerdings glaubt sie ja noch, dass er ein äußerst attraktiver Schotte sei...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Dahlia kommentierte am 04. August 2021 um 11:41

Mir gefällt die Geschichte bisher wirklich gut. Die beiden Hauptfiguren finde ich sehr sympathisch. In Zoey kann ich mich auch gut hineinversetzen. Ich glaube, mir ginge es in einer Stadt wie New York genau wie ihr. Ich wäre auch total verloren und ständig der Panik nahe.

Die Mails der jeweiligen Chefs finde ich eine gute Ergänzung. Gerade die von Clifford sind echt zum Schreien. Und Mary finde ich auch klasse. Nur Bree ist mir bisher nicht so wirklich sympathisch.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Lenna kommentierte am 04. August 2021 um 18:25

Ich muss gestehen, dass ich zunächst nicht gut in die Geschichte hineingefunden habe. Die E-Mails und die wechselnde Perspektive haben mich zuerst sehr verwirrt. Ich wusste gar nicht wer die E-Mails schreibt und welche Funktion sie haben. Außerdem habe sie die Handlung immer wieder unterbrochen. Nach einiger Zeit habe ich mich jedoch an diese Unterbrechungen gewöhnt. Die beiden Hauptfiguren waren mir zu Beginn auch etwas suspekt. Gerade das erste Treffen war mehr als komisch.. Ich hoffe sehr, dass von den beiden noch etwas mehr gezeigt wird!

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Martina Suhr kommentierte am 09. August 2021 um 10:12

Ja, das stimme ich dir zu. Vorallem die erste Mail von Clifford war seltsam. Warum darf er nicht mehr Footlover oder so sein. Das hatte sich mir nicht erschlossen :-)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
booklover2011 kommentierte am 19. August 2021 um 21:22

Wegen dem Namen haben sich viele Fußfetischisten gemeldet und das ist nicht ihre Zielgruppe...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Danielle Merlo kommentierte am 09. August 2021 um 11:42

Das mit den Protagonisten ging mir leider ähnlich. Auch mit dem Chat der Beiden konnte ich nicht ganz warm werden. Dadurch dass wir über den Film, der offenbar noch eine grössere Rolle spielt, eher wenig wissen, fand ich ihre Gespräche darüber leider eher langweilig. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Martina Suhr kommentierte am 09. August 2021 um 12:10

Auch ohne den Film zu kennen, zeigen sich die Neckereien deutlich, dennoch finde ich auch, der Film nimmt viel Platz ein. Mal sehen, welche Rolle ihre Ex-Chefin und Freundin(?!) Mary war glaube ich ihr Name noch einnimmt.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
karin1966 kommentierte am 04. August 2021 um 18:53

Ich hab jetzt den ersten Abschnitt durchgelesen, aber ich muss gestehen, ich hab mich richtig durchgequält.

Ich denke, wenn das kein Leserundenbuch wäre, hätte ich schon längst abgebrochen. Bei mir bekommt ein Buch immer 50-100 Seiten als Chance.

Ich glaube dieses Buch und ich werden keine Freunde mehr.

Der Anfang ist ziemlich konfus, sehr viele Namen und Wechsel, so dass man, bzw. ich nicht richtig mitkomme, um was es irgendwie geht.

Mit der Zeit wird das zwar etwas besser, aber es zieht sich sehr und mir gefällt es leider überhaupt nicht.

Ich hoffe, dass es noch besser wird.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Felicitas kommentierte am 05. August 2021 um 09:34

ich bin ein bisschen froh, dass ich nicht als Einzige Startschwierigkeiten hatte!
aber ich habe das Buch jetzt durch und es wird noch sehr viel besser, keine Sorge (:

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Danielle Merlo kommentierte am 09. August 2021 um 11:43

Sehr schade. Bei mir ist es zwar nicht ganz so übel, aber richtig warm bin ich auch noch nicht mit dem Buch geworden. Ich hatte schon grössere Hoffnungen. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
grünerfisch kommentierte am 12. August 2021 um 13:14

So geht es mir auch. Ich quäle mich durch die Seiten und hätte wohl schon so abgebrochen ohne Leserunde. Leider fehlt mir die Leichtigkeit der New York Flair. Sorgen haben wir doch alle genug aktuell. Dann dieser Film. Mhm. Schade das Thema klang wirklich interessant aber auch die vielen Chats überfordern mich. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Chapialis kommentierte am 05. August 2021 um 15:48

So, ich bin nun mit dem ersten Teil durch und bisher läuft es leider nicht so flüssig wie erhofft. So richtig bin ich noch nicht in der Story angekommen. Es gab zwar schon ein paar witzige Momente und über den Ohrwurm von "tell it to my heart" musste ich auch mehrfach schmunzeln, aber mein Herz hat das Buch bisher noch nicht erobert. Mir ist das alles zu schleppend. Die E-Mails vor jedem Kapitel sind auch ganz witzig, aber zB den langen Zeitungsartikel über UnderSea hätte man für meinen Geschmack auslassen können. Bree ist allerdings echt ne Marke und nun bin ich schon gespannt, ob wir erfahren, was auf ihrem ersten Date passiert. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Martina Suhr kommentierte am 09. August 2021 um 10:15

Ich komme auch vergleichsweise relativ langsam voran. Hatte erwartet, es liest sich "schneller".

Aber mit Bree bin ich voll bei dir. Musste echt schmunzeln, als sie Zoey mit "Mein Schwanzradar ist kaputt" begrüßt hat. Sie ist eine Marke für sich und ich bin gespannt, ob sie und unser schottischer Adonis mit seltsamen Macken wirklich zusammenpassen :-) Auf das Date bin ich auch gespannt.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Danielle Merlo kommentierte am 09. August 2021 um 11:44

Jep, den Spruch mit dem "Schwanzradar" hat mich auch zum lächeln bringen können. Den habe ich mir sogar markiert;)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Martina Suhr kommentierte am 09. August 2021 um 12:11

Das hat Bree zum einen in eine gewisse Schublade katapultiert, dennoch finde ich sie spannend, weil sie sich ändern will und auch Interesse an Zoey zeigt. Sie will nicht nur jemand professionellen, der ihr einen Mann besorgt, sondern so eine Art Freundin. Das mag ich.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Martina Suhr kommentierte am 09. August 2021 um 10:21

So, nun kann ich euch auch endlich meinen Leseeindruck wiedergeben.

Alles in allem geällt es mir gut. Ich bin neugierig auf die STory, auch wenn ich am Anfang etwas Startschwierigkeiten hatte. Der Wechsel zwischen Email und Erzählperspektiven ist sehr dynamisch, verwirrt aber auch schnell. Gerade Cliffords Mails waren für mich mehr als verwirrend. Wieso musste Firma noch einmal komplett neu straten? Außerdem hatte ich erst nicht gecheckt, dass Clifford der Ex-Mann von Leanne ist. *peinlich*

Miles und Zoey sind mir hingegen sehr sympathisch, auch wenn beide allerhand Macken zu haben scheinen. Bei Zoey sind sie offensichtlicher als bei Miles, doch die Nummer mit seiner Ex-Freundin zeigt, auch er ist irgendwie nicht ohne :-)

Alles in allem sind sämtliche Figuren ziemlich verschroben, was sie aber auch spannend macht. Keine 0815-Charaktere, sondern jeder zeigt Ecken und Kanten und auch Schwächen, die sie sehr liebenswürdig machen.

Der Chatverlauf zwischen Miles und Zoey alias Bree und Scotsman zeigt deutlich, dass die beiden wunderbar harmonieren würden, die Frage ist nur, ob ihre beiden Klienten auch so gut zusammenpassen. Da bin ich mir noch nicht so sicher, denn Bree schätze ich aktuell eher als Partymaus ein und unseren Exilschotten eher als fokussierten Nerd mit anderen Interessen :-) Man wird also sehen, wie sich das entwickelt. Spannend wird es aber sicher :-)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
jam kommentierte am 11. August 2021 um 10:31

Der Chatverlauf zwischen Miles und Zoey alias Bree und Scotsman zeigt deutlich, dass die beiden wunderbar harmonieren würden, die Frage ist nur, ob ihre beiden Klienten auch so gut zusammenpassen. Da bin ich mir noch nicht so sicher, denn Bree schätze ich aktuell eher als Partymaus ein und unseren Exilschotten eher als fokussierten Nerd mit anderen Interessen :-)

Das sehe ich auch so, auch wenn Bree was anders sagt glaube ich, dass sie doch eigentlich nur hinter kurzen Begegnungen her ist. Der Schotte ist super, aber die Idee mit dem Bier schon schräg - wobei, vielleicht ist es gerade das, was ihn und Bree verbindet?

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Danielle Merlo kommentierte am 09. August 2021 um 11:37

So, mein Buch ist gut angekommen (und hallo?! Wie süss ist das Cover bitte?) und ich bin in den ersten Abschnitt gestartet. 

Bisher halte ich mich mit einer starken Meinung allerdings noch zurück. Die Idee gefällt mir wirklich super, sie ist neu und äusserst originell. Etwas in der Art habe ich bisher noch nicht gelesen. 

Der Schreibstil hat mich allerdings ncoch nicht so richtig überzeugen können. Ja, er ist witzig, teilweise wirkt er auf mich aber ein wenig zu gewollt und gewisse Sätze sind mir zu lang. Die vielen Anspielungen auf Serien, Filme und Bücher finde ich zwar manchmal durchaus gelungen, teilweise dann aber doch wieder too much. 

Die Charaktere mag ich bisher ganz gerne. Sie sind alle einzigartig und haben alles andere als 0815-Persönlichkeiten. Trotzdem habe ich noch nicht so richtig ein Band zu Zoey oder Miles. Sie gehen mir einfach nicht so nahe, wie ich es gerne in einem LIebesroman hätte. Aber dafür bliebt ja noch Zeit. 
Dafür mochte ich Mary und Aisha wirklich gerne. Dabei sind wir Mary noch nicht einmal "live" begegnet. Sie wirkt einfach richtig cool, verkorkst und ziemlich crazy. Ich hoffe, dass wir sie noch tatsächlich kennenlernen dürfen. 

Gegen Ende des Abschnitts habe ich mich Zoey zum ersten Mal näher gefühlt. Durch ihre leichte Eifersucht auf Bree hat sie zum ersten Mal richtig Gefühle gezeigt, die ich aufnehmen konnte. 

Alles in allem war es kein schlechter Anfang, hat mich aber doch nicht umgehauen. Trotzdem freue ich mich auf den Fortgang der Geschcihte und bin schon sehr gespannt, wie und wann Miles und Zoey die Wahrheit erfahren werden...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Martina Suhr kommentierte am 09. August 2021 um 12:13

Das mit dem Nahegehen hast du schön gesagt. Das trifft es recht gut. Sie sind irgendwie so verschroben und auch mit ihren eigenen Befindlichkeiten, Ticks oder Ängsten beschäftigt, dass man nicht so richtig an sie herankommt. Man verfolgt ihre Story zwar, aber es fällt einem schwer, sich zu identifizieren und sich in die Gefühls- und Gedankenwelt so richtig einzulassen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Danielle Merlo kommentierte am 10. August 2021 um 06:44

Ja, genau so war es. Das hast du gut beschrieben. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
jam kommentierte am 11. August 2021 um 10:22

Man verfolgt ihre Story zwar, aber es fällt einem schwer, sich zu identifizieren und sich in die Gefühls- und Gedankenwelt so richtig einzulassen.

Ich glaube, dass das bei mir auch sehr am Background liegt. Was verstehe ich vom Leben in der Großstadt, Datingportalen, Wohnungen, wo das Backrohr als Kleiderschrank fungiert? ;)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Danielle Merlo kommentierte am 11. August 2021 um 10:28

Kann schon sein. Obwohl ich auch schon mehrere Gecshochten gelesen habe, die in Grosstädten spielen und deren Setting die Geschichte eigentlich positiv untermalt hat...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
ninespatz kommentierte am 09. August 2021 um 21:49

Da stimme ich dir auch zu, so richtig nah sind mir Zoey und Miles auch noch nicht.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
ninespatz kommentierte am 09. August 2021 um 21:46

Ich habe soeben den ersten Abschnitt beendet. Ich habe ein wenig gebraucht, um richtig in die Geschichte abzutauchen. Ich mag besonders den Humor und die bissigen Bemerkungen die, die beiden Protagonisten sich um die Ohren hauen :-) Besonders amüsant fand ich die Kabbelei um die gratis Backwaren und den Tisch, wo beide am liebsten sitzen.
Bei den E-Mails am Anfang jedes Kapitels hab ich auch noch keinen richtigen Durchblick. Ich bin gespannt was noch so kommt...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Danielle Merlo kommentierte am 10. August 2021 um 06:46

Die Kabbeleien mochte ich auch, besonders den Streit um die Backwaren;) Die Bedienstete musste einem ja richtig leidtun...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
jam kommentierte am 11. August 2021 um 10:20

Wobei sie das ja toll gelöst hat, irgendwie hatte ich auch schon so was im Kopf...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Stubenfliege kommentierte am 12. August 2021 um 19:31

Du sprichst mir aus der Seele - mir ging es relativ ähnlich. Der ganz große Wums hat mich noch nicht erreicht, aber phasenweise find ich es richtig witzig, aber oftmals bin ich auch etwas überfordert... Lassen wir uns überraschen, vielleicht wird es noch richtig mega! Ich würde es mir so wünschen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
jam kommentierte am 11. August 2021 um 10:19

Auch ich habe gerade die letzte Seite des ersten Abschnitts umgeblättert... Für mich ist das ganze Buch, die ganze Welt der Protagonisten wie aus einem Film, weder die Stadt, noch die Art zu arbeiten noch Datingportale, noch dazu mit Assistenz sind mir in irgendeiner Form bekannt. Dennoch genieße ich jede Seite, seien es die Mails der ehemals verliebten und verheirateten Geschäftspartner sehr unterhaltsam. Was sich da wohl noch anbahnt?

Und dann die Treffen im Cafe, der Kampf um die letzten Gratisbiscotti, der Tisch... Besonders entzückend fand ich die Interaktion mit dem quengelnden Kind, inklusiver subtiler Platzbesetzung...

Die Dialoge zwischen Miles und Zoey, die eigentlich für ihre Auftraggeber schreiben sollten, sind witzig und prickelnd, ich bin echt neugierig, wie das weitergeht!

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
booklover2011 kommentierte am 19. August 2021 um 21:25

Und dann die Treffen im Cafe, der Kampf um die letzten Gratisbiscotti, der Tisch... Besonders entzückend fand ich die Interaktion mit dem quengelnden Kind, inklusiver subtiler Platzbesetzung...

 

Da habe ich auch gelacht und Zoey applaudiert :D

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
JulisTeestübchen kommentierte am 16. August 2021 um 17:32

Das Buch gefällt mir bis hierhin schon mal richtig gut! Der Plot ist einfallsreich und mal was ganz anderes. Allein die Agenturen, die für andere das Onlinedating übernehmen - gibt es sowas eigentlich wirklich? Wenn nicht, dann ist es auf jeden Fall eine sehr unterhaltsame Idee. Und wenn doch, dann ist es schockierend, dass es sowas gibt! :D 

Was die Protagonisten anbelangt, so mag ich Miles schon mal sehr, sehr gern. Er ist ein sehr authentischer Typ und sehr sympatisch. Mit Zoey bin ich noch auf Findungskurs. Dass sie sehr speziell ist, muss ich wohl nicht erwähnen. Ihre Macken sind schon etwas extrem. Ich frage mich, ob es dazu noch mehr Hintergrundgeschichte gibt. Zu Anfang haben sich ihre Kapitel außerdem sehr in Erzählungen über ihren alten Job verloren, das war mir etwas zu viel Info, die ich an der Stelle einfach nicht gebraucht hätte, daher etwas langatmig. 

Nun bin ich aber gespannt, wie Bree und Jules sich eigentlich in echt so finden. :)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
booklover2011 kommentierte am 19. August 2021 um 21:19

Ich bin sehr gut ins Buch reingekommen, die wechselnden Perspektiven von Zoey und Miles gefallen mir sehr, da man so einfach beiden "in den Kopf schauen" kann. Witzig finde ich auch die Mails am Kapitelanfang, da man so auch mehr über die ehemalige Beziehung der Chefs der beiden erfährt.

 

Die Idee von Ghostwritern für Datingportale ist sehr interessant, wird aber sicher früher oder später zu Wirrwarr führen, was die Gefühle betrifft, wenn man sich selbt und die Aufgabe für die Klient:innen und den "romantischen" Chats nicht mehr distanzieren kann. Dass merkt man schon bald daran, wie eifersüchtig die beiden jeweils auf das Date ihres Chatpartners reagieren :D

 

Zoeys ehemalige Chefin hat sie nach New York geschickt, sie so quasi aus dem Nest geworfen, damit sie wächst und gedeiht. Richtig wohl scheint sich Zoey mit all den Menschenmassen nicht zu fühlen, was ich auch nachvollziehen kann, wenn man da wiederholt mit Ellenbogen traktiert wird...

 

Das erste Aufeinandertreffen von Zoey und Miles läuft ja alles andere als gut, aber ich bin guter Dinge, dass die beiden für ein Happy End sorgen werden ;-)

 

 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
Run_the_books kommentierte am 19. August 2021 um 23:07

Ich habe nun auch den ersten Abschnitt geschafft. Leider komme ich bisher nicht wirklich ins Buch hinein, weswegen es mir schwerfällt es länger zu lesen.
Die Charaktere waren mir zu Beginn total unsympathisch. Sie erschienenmir so unhöflich und selbstbezogen... zum Glück ändert sich das langsam. Auch mit dem Humor bin ich nicht auf einer Wellenlänge.
Bisher gefällt mir das Buch nur mittelmäßig, aber ich bin gespannt, wie das Date wird.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 131
booklover2011 kommentierte am 20. August 2021 um 22:44

Wenn der Humor nicht passt, ist dass natürlich ärgerlich. Aber vielleicht überrascht und überzeugt dich das Buch noch =)