Buch

Land in Sicht - Ilona Hartmann

Land in Sicht

von Ilona Hartmann

"Dieses Debut ist so fein, klug, verletzlich, edel und urkomisch geschrieben, dass ich mich grusele vor dem großen Talent der Ilona Hartmann." Charlotte Roche

"Wenn man zusammen allein ist, egal ob auf Kreuzfahrt oder daheim, ist Ilona Hartmann Rettungsring. Sie ist mega. Lest dieses Buch, und wenn ihr keinen Bock auf Lesen habt, dann kauft es trotzdem." Ronja von Rönne

"Ilona Hartmann hat eins der ca. 5 deutschsprachigen Fiction Bücher in den letzten Jahren geschrieben, das ich mag." Sibylle Berg

"Das ist genau das Buch, das wir diesen Sommer brauchen werden. Mit leichter Hand und viel Humor geschrieben." Christoph Amend, Zeit Magazin

"Ich liebe Ilona Hartmanns Sprache. Sie ist so wunderbar schnörkellos, gnadenlos präzise und voll schwarzem Humor. Ihre Sätze, die möchte man sich an die Wand hängen, so gut sind sie." Sonja Heiss

"Auf der Suche nach dem verlorenen Vater. Bewegend." Rafael Horzon

Jana hat ihren Vater nie kennengelernt. Alles, was sie über ihn weiß, ist, dass er als Kapitän auf der MS Mozart arbeitet, einem eher wenig glamourösen Kreuzfahrtschiff auf der Donau. Also bucht sie sich kurzerhand eine Woche dort ein. Ob sie sich ihm zu erkennen geben wird, weiß sie noch nicht. Mit knapp hundert Gästen im Seniorenalter und der trinkfesten Bordbesatzung beginnt die Fahrt von Passau nach Wien. Mit großer Sensibilität erzählt Ilona Hartmann die Geschichte einer jungen Frau auf der Suche nach den eigenen Wurzeln. Ein Roman voller Situationskomik und ungewöhnlicher Begegnungen, aber auch der Beginn einer zärtlichen, emotionalen Annäherung zwischen Vater und Tochter, die gerade erst lernen, was es heißt, einander Familie zu sein.

Rezensionen zu diesem Buch

Auf den Punkt erzählt

Meinung

Jana ist eine unstete und unsichere Person, die aller Wahrscheinlichkeit nach Bindungsprobleme hat, was sich nicht nur auf Liebes-, sondern auf alle Beziehungen in ihrem Leben auswirkt. Ihren Vater kennt sie nicht, doch die Väter ihrer Freundinnen hat sie genau beobachtet. Sensibel schildert die Autorin Janas kindliche Sicht auf Väter und die Vorstellung, die sie sich von ihrem eigenen macht. Janas Beziehung zu ihrer Mutter könnte man als distanziert beschreiben. Ab und an...

Weiterlesen

Donauschiffahrt...

Jana hat ihren Vater nie kennengelernt. Alles, was sie über ihn weiß, ist, dass er als Kapitän auf der MS Mozart arbeitet, einem eher wenig glamourösen Kreuzfahrtschiff auf der Donau. Also bucht sie sich kurzerhand eine Woche dort ein. Ob sie sich ihm zu erkennen geben wird, weiß sie noch nicht. Mit knapp hundert Gästen im Seniorenalter und der trinkfesten Bordbesatzung beginnt die Fahrt von Passau nach Wien. Mit großer Sensibilität erzählt Ilona Hartmann die Geschichte einer jungen Frau auf...

Weiterlesen

Überzeugendes Debüt

Jana hat ihren Vater nie kennengelernt. Da ihre Mutter jede Auskunft zu Janas Vater verweigerte, glaubte sie lange, er lebe in unterfernerliefen.

Jetzt hat sie herausgefunden, dass er als Kapitän auf der MS Mozart arbeitet, einem eher wenig glamourösen Kreuzfahrtschiff auf der Donau. Kurzerhand bucht sie eine Reise auf diesem Schiff.

Gefühle, Begegnungen mit den Gästen, der Bordbesatzung und letztlich mit ihrem Vater werden emotional und mit großem Fingerspitzengefühl...

Weiterlesen

Vatersuche auf Flusskreuzfahrt

Acht Tage und sieben Nächte auf einem Flusskreuzfahrtschiff der Route Passau - Wien sind mit 24 Jahren wohl keine übliche Urlaubswahl. Auch Jana wäre nicht auf die Idee gekommen, wenn auf der MS Mozart nicht ihr Vater der Kapitän wäre. Sie hat ihn nie kennengelernt, doch die Suche nach ihm hat nicht lang gedauert, nachdem sie erst einmal beschlossen hatte, das zu ändern. Nun schippert sie mit Dutzenden Unterhaltung suchenden Rentnern über die Donau, im Gepäck zahlreiche Fragen und Zweifel...

Weiterlesen

Hat mir gut gefallen

Zum Inhalt:

Jana will endlich ihren Vater kennen lernen. Der arbeitet als Kapitän auf einem Donaukreuzfahrtschiff. Also bucht sie eine Reise. Zwischen lauter Senioren erlebt sie nicht nur eine lustige Kreuzfahrt sondern sie lernt auch ihren Vater kennen.

Meine Meinung:

Neben dem Aspekt, dass eine Tochter ihren unbekannten Vater kennen lernen möchte, hat das Buch ungeheuer viel Humor. Ich habe mehr als einmal herzhaft gelacht, weil die Situationen auf dem Schiff einfach...

Weiterlesen

Vatersuche auf dem Fluss

Ein Gespräch an einer Bar bringt Jana dazu, endlich ihren Vater zu suchen. Diese unbestimmte Sehnsucht war ihr bisher fremd. Doch unternimmt sie weiter nichts, wird sie sich ihr Leben lang unvollständig fühlen.  Fragen Fremder nach Janas Vater hatte ihre Mutter sich schon immer geschickt entzogen. Das Konzept Vater blieb dem Mädchen fremd, Väter anderer Kinder wirkten leicht unheimlich auf sie. Als Jana bei ihrer Mutter ein altes Foto findet und Freundin Tessa sofort die Ähnlichkeit zwischen...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
160 Seiten
ISBN:
9783351050764
Erschienen:
Juli 2020
Verlag:
Blumenbar
7.44444
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.7 (9 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 28 Regalen.

Ähnliche Bücher