Buch

Nie, nie, nie -

Nie, nie, nie

von Linn Strømsborg

Ein Roman am Puls der Zeit über das Muttersein und das Nicht-Muttersein: frisch, ehrlich und warmherzig erzähltLinn Strømsborgs Erzählerin ist fünfunddreißig - und hat sich schon vor Jahren dazu entschlossen, keine Kinder zu bekommen. Davon, wie sich ihre Entscheidung auf die Beziehungen zu Freunden, den Eltern und nicht zuletzt dem Partner auswirkt, handelt dieses Buch: Ihr Umfeld hat Schwierigkeiten, ihre Haltung zu akzeptieren, immer wieder wird sie mit dem Thema konfrontiert. Da ist ihr langjähriger Partner Philip, der zunehmend daran zweifelt, ob er mit dem Entschluss seiner Freundin leben kann. Ihre Mutter strickt ohnehin seit Jahr und Tag Babykleidung in der Hoffnung auf ein Enkelkind. Als dann die beste Freundin Anniken Nachwuchs bekommt, verändert sich alles.Aber kann man wirklich nur mit Kind eine Familie sein? Wieso wird von jeder Frau erwartet, dass sie Mutter werden will? Warum ist es so schwierig, andere Lebensentwürfe zu akzeptieren?Linn Strømsborg beschäftigt sich mit Fragen, die jede Frau - ob Mutter oder nicht - sich irgendwann stellt. >Nie, nie, nie< ist ein Buch der Stunde, das sich mit Elternschaft und Weiblichkeit auseinandersetzt, und zwar auf direkte, empathische und bewegende Weise.»Warum beschäftigt es Menschen so sehr, wenn ein anderer die Entscheidung trifft, keine Kinder zu bekommen? >Nie, nie, nie< zeigt auf, dass es ganz unterschiedliche Wege gibt, ein erfülltes Leben zu leben, auch wenn man sich nicht reproduziert.« DAGSAVISEN

Rezensionen zu diesem Buch

Ein absolutes Jahreshighlight!

„Ich glaube nicht mal, dass mir nie etwas fehlen wird, mir wird alles fehlen, wogegen ich mich entscheide. Bestimmt könnte ich ein genauso schönes Leben haben, wenn ich einen anderen Weg einschlüge, ich bin mir sicher, ich könnte viele schöne Leben haben, die meinem jetzigen mal mehr, mal weniger gleichen, aber für irgendein Leben muss man sich ja entscheiden.“ – S. 244

Ich machs kurz: „Nie, nie, nie“ von Linn Strømsborg ist für mich definitiv ein Jahreshighlight! Kennt ihr diese...

Weiterlesen

Absolute Leseempfehlung

„Nie, nie, nie“ von Linn Linn Strømsborg  durfte ich im Rahmen einer Leserunde lesen, und schon jetzt  gehört es definitiv zu meinen Lesehighlights 2021.

Die (namenlose) Protagonistin hat sich für ein Leben ohne Kinder entschieden – aus freien Stücken.

Mit dieser Entscheidung, deren Ursachen und Konsequenzen, sowie den Auswirkungen dieser ureigenen Entscheidung auf die unterschiedlichen Beziehungen in ihrem Umfeld (Partner, Freunde, Kollegen, Familie…) setzt sich die...

Weiterlesen

Ein Buch, das unbedingt gelesen werden sollte

Nachdem das Buch mir eingezogen ist, habe ich auch gleich mit dem Lesen begonnen und es in einem Rutsch inhaliert. Das sagt schon einiges über das Buch aus.

Der Schreibstil gefiel mir sehr gut. Er ist direkt ohne viel drumherum Gerede und dennoch berührte mich die Protagonistin mit ihren Gedanken sehr. Mir war die Protagonistin direkt sympathisch. Sie berührte auch in mir mit jedem Satz mein Herz. Ich empfand es unmöglich und übergriffig, dass sich Freunde/Familie oder andere Menschen...

Weiterlesen

Wichtiges Thema neutral & verständnisvoll verpackt / Highlight 2021

Das Buch "Nie, nie, nie" von Linn Strømsborg erzählt von einer Frau (Norwegerin), Mitte Dreißig, die noch nie Kinder wollte und niemals welche haben möchte und sich dessen sehr sicher ist. 

In dem Buch gibt es Erzählungen der namenlosen Protagonistin über ihre Eltern und Großeltern, über ihren Freund, ihre Freundinnen und auch von Bekannten (und gar Fremden) und wie alle diese Menschen mit dem Thema Elternschaft / Kinder bekommen ja/nein, auf sie treffen bzw. wie diese Entscheidungen...

Weiterlesen

Ein sehr kluger und aktueller Roman über Elternschaft

Ich habe diesen Roman sehr, sehr gerne gelesen. Das hat zum einen mit dem Thema zu tun gehabt. Da ich selbst in den 30ern bin ist das Thema Elternschaft und Muttersein für mich sehr aktuell und begegnet mir im Familien- und Freundeskreis immer wieder. Zum anderen hat mir aber auch der Schreibstil sehr gut gefallen. Die Autorin bedient sich kurzer Abschnitte und Szenen, um aus dem Leben der Ich-Erzählerin zu berichten: Mal trifft sie sich mit Freunden zum Grillen, mal sitzt sie allein im Café...

Weiterlesen

"Nie" ist keine Phase!

Ich habe das Buch an einem Tag durchgelesen! Das sagt wohl schon einiges über meine Meinung aus. 

Ich war sehr überrascht, dass mich das Buch so mitreißen konnte. Durch die kühle Schreibweise aus der Sicht der Protagonistin, meint man zum Anfang, dass das Buch wohl eher weniger emotional mitnimmt, allerdings hat sich meine Meinung diesbezüglich auf wenigen Seiten wieder geändert. Die Autorin schafft es den Leser neutral, aber emotional mitzureißen. Man spürt die Frust, die Freude und...

Weiterlesen

Vom Mut eine andere Meinung zu haben

Frauen kriegen Kinder und wenn sie das nicht möchten, dann stimmt einfach was nicht mit ihnen! Aber warum genau ist das Thema eigentlich allen im Umfeld so furchtbar wichtig? Und warum sind sie viele Mitmenschen so unsensibel? Mit dieser Frage beschäftigt sich Linn Strømsborg in ihrem Buch "Nie, nie, nie". Linns Protagonistin ist 35 Jahre alt und möchte keine Kinder. Sie schildert uns ihre Erfahrungen mit ihren Mitmenschen, ihrer Familie und ihren Freunden. Wie Freunde, Familie und auch...

Weiterlesen

Wichtiger Roman

Linn Strømsborgs namenlose Erzählerin ist 35 Jahre alt und weiß schon seit Jahren eines ganz sicher: sie will keine Kinder. „Nie, nie nie“ - so auch der Titel des Romans. Dennoch scheint dieses Thema immer präsent zu sein. Die Familie fragt ständig, wann endlich Kinder kommen, die Mutter strickt seit Jahren vorsichtshalber Babykleidung. Mit ihrem Partner Philip ist die Protagonistin seit über acht Jahren zusammen. Er wollte zwar immer Kinder, sagt aber, das Leben mit ihr sei ihm wichtiger....

Weiterlesen

Auseinandersetzungen mit Elternschaft und Weiblichkeit

Inhalt:
„»Ich will keine Kinder, nicht mit ihm, mit niemandem. Schon gar nicht mit mir selbst.«

Sie ist fünfunddreißig – und hat sich schon vor Jahren entschieden, keine Kinder zu bekommen. Davon, wie sich diese Entscheidung auf ihre Beziehungen zu Freunden, den Eltern und nicht zuletzt dem Partner auswirkt, berichtet die Ich-Erzählerin in diesem Buch: Ihr Umfeld hat Schwierigkeiten, ihre Haltung zu akzeptieren, immer wieder wird sie mit diesem Thema konfrontiert. Da ist ihr...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
eBook
Sprache:
deutsch
Umfang:
256 Seiten
ISBN:
9783832170851
Erschienen:
2021
Verlag:
DuMont Buchverlag
9.18182
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.6 (11 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 12 Regalen.

Ähnliche Bücher